Maurice Deville

ViehliebMA

Well-Known Member
Habe gesehen, dass es noch keinen eigenen Thread über Deville gibt. Laut tm.de läuft der Vertrag im Sommer 2016 aus, als Joker hat er in der Vorrunde dreimal gestochen und ist mit 23 wohl noch steigerungsfähig - ich hoffe, man verlängert den Vertrag. 
 

raz!el

Member
Ich hab Deville schon paar mal auch in Saarbrücken spielen sehen, mir hatte er hier schon gut gefallen.




Er wirkt sehr kaltschnäuzig indem was er tut. Das gefällt. Ich denke hier sollte man auf jeden Fall verlänger, als Joker scheint er gut auflaufen zu können.
 

Jonny

Well-Known Member
Andererseits ... bei seiner Vorlage war sehr viel Glück dabei und beim 4:2 stand er zwar gut, d.h. er lief auch gut, aber er semmelt den Ball auch fast drüber. Zudem hatten die Fürther da schon alles nach vorne geworfen.




Zu günstigen Konditionen sollte man aber verlängern.
 

Klingenstädter

Moderator
Verlängern sollte man nicht, aber man könnte ihm einen Profivertrag bis 2018 oder 2019 geben.
/emoticons/wink@2x.png 2x" title=":wink:" width="20">
 

AndreasFCK

Well-Known Member
vor 22 Minuten, philos sagte:




Auch seine Berater werden wissen wie sie zu verhandeln haben...
/emoticons/sad@2x.png 2x" title=":worried:" width="20">

Richtig, ist ja der Becker aus Luxembourg, der macht keine Gefangenen wenn es um seinen eigenen Profit geht. Bedeutet, wenn er einschlagen sollte ist er nächstes Jahr im Sommer weg.
 

scusi81

Well-Known Member
Wir können ihm z.Z. noch nicht mal als Stammspieler bezeichnen, sondern noch als Talent. Das garantiert nun mal keine Spielzeit, so dass die Länge des Vertrages absolut nachvollziehbar ist für beide Seiten. Und sollte er doch so "steil" gehen wie Zoller z.B., dann weiß er, dass er ziemlich schnell weg kann. Die Jungs haben alle das Ziel in die Bundesliga zu wechseln... Immerhin müssen wir uns - bei einer tollen Entwicklung in der nächsten Saison - nicht befürchten, dass er ablösefrei wechselt. Außerdem vermute ich. dass auch eine Ausstiegsklausel im Vertrag steht, wie bei allen anderen Talenten aus der eigenen 2. Mannschaft auch. 
 

philos

Well-Known Member
vor 18 Minuten, playerred sagte:




Bei anderen Vereinen gibts für Talente 4 Jahresverträge, die richtig Ablöse bringen, warum nur bei uns net?

Weil andere Vereine bei Talenten eben mehr Risiko gehen und höher dotierte Verträge abschließen können. Wenn er bei uns aber über den Talentstatus nicht herauskommt und richtig Kohle kostet ist es halt auch richtig Kacke...
 

Klingenstädter

Moderator
Bei einem 4,5-Jahresvertrag wäre er bei Ablauf schon 28 Jahre alt. 




Sollte sich dann rausstellen, dass er nicht besser wird als in der Hinrunde, wäre es auch nicht wirklich gut für uns.




Mich freuts für Deville. Hat er sich verdient. Mal sehen, ob er sich im Sommer im Kader behaupten kann.
 

Shelter

Well-Known Member
vor 2 Stunden, Klingenstädter sagte:




Mich freuts für Deville. Hat er sich verdient. Mal sehen, ob er sich im Sommer im Kader behaupten kann.

Mich auch, er ist einfach wieder so ein Junge mit "Stallgeruch" von denen es im Optimalfall alle 1-2 Jahre mindestens einen in der A-Elf geben sollte auch um bei einem späteren Weiterverkauf in finanzieller Hinsicht davon zu profitieren.




Deville hat in der Saison durch seine 4 Tore schon sehr positiv auf sich aufmerksam gemacht und sich immer voll reingehauen. Natürlich sind man ihm an dass er noch einige Zeit brauchen wird um v.a. taktische Vorgaben auf dem Platz auch so umsetzen zu können wie sich Fünfstück das vorstellt aber dafür ist ja jetzt sein erster Profivertrag bei uns da.
/emoticons/wink@2x.png 2x" title=":wink:" width="20">




Ich freue mich auch sehr für ihn.
 

raz!el

Member
vor 12 Stunden, Shelter sagte:




Mich auch, er ist einfach wieder so ein Junge mit "Stallgeruch" …

Wieso Stallgeruch? Er hat vorher bei Elversberg und Saarbrücken gespielt?! Aber ich geb dir recht, dass er ein guter Junge ist und der bei uns auch dank seiner Jokerqualitäten zu seiner Einsatzzeit kommen wird.
 

matkon

Member
Was juckt mich das ??? Und was bitte sind 2,5 Jahre?




Wenn er nächstes Jahr 7- 10 Buden macht und halbwegs gerade läuft, ist er eh weg.




Zuerst wird gesagt, dass der FCK sein erster Ansprechpartner für ne Verlängerung  ist,




dann wird die Ausstiegsklausel gezogen und er kann für 1,5 Mios gehen ...




Alles Schema F ... von daher emotionslos!
 

Parczensky

Active Member
auf der anderen seite ist die lösung für beide Seiten doch am fairsten.. der fck bekommt einen Spieler, kann von Ihm profitieren und der Spieler kann den Fck umgekehrt als Sprungbrett gebrauchen. Wenn er nicht einschlägt oder nur im erwartbaren Rahmen kann man immer noch verlängern. Ist ja auch nicht mehr der jüngste und somit ist der Fck doch ein gutes Sprungbrett um sich im Profifussball zu etablieren. Das kann ja zb. auch sein das er beim Fck über seinen jetzigen Status nicht hinauskommt. Dann profitieren auch beide. Deville wird dann auch nochmal nen Vertrag in Liga 2 bekommen zb von schwächeren Teams. Der Fck profitiert dann vom (vermutlich) geringen Gehalt und seinen (dann wohl durchschnittlichen) leistungen. Falls er einschlägt gibts ne Ablöse oder ne super Performance. Würde die kurze Laufzeit nicht per Se und insbesondere im Hinblick auf sein Alter verteufeln.. zumal es auch (jüngere) Negativbeispiele wie Swiercok gibt..
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Wenn er nicht oder nur in erwartbarem Rahmen einschlägt braucht man nicht zu verlängern, wenn er einschlägt kann man nicht verlängern. 
 

ViehliebMA

Well-Known Member
2 Jahre sind in Ordnung, da er ja bei uns noch mit Amateurspielervertrag unterwegs war und einen findigen Berater hat, wäre womöglich schon im Sommer Schluss gewesen. Wenn Jacob absehbar ins Training einsteigt, sollten beide mittelfristig um die Position neben Bödvarsson konkurrieren. 
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
mich würde mal interessieren, wer seitens des FCK mit ihm verhandelt hat und warum es in seinem fall plötzlich möglich ist, ohne den neuen sportvorstand, in sachen spielervertrag zu handeln.
 

Klingenstädter

Moderator
vor 26 Minuten, Dr.BETZE sagte:




mich würde mal interessieren, wer seitens des FCK mit ihm verhandelt hat und warum es in seinem fall plötzlich möglich ist, ohne den neuen sportvorstand, in sachen spielervertrag zu handeln.

Weil sich sein Grundgehalt vermutlich im Rahmen von 20-35% der Summen von Karl, Löwe oder Jenssen bewegt und er gehaltstechnisch und sportlich als einfacher Kaderspieler einzustufen ist, während die drei anderen in Sachen Gehalt und sportlichem Standing klar für die erste Elf geplant sein würden.




Würden alle drei Verträge verlängert, könnte der neue SD wohl höchstens einen Spieler holen, der vom Gehalt her als Stammspieler gedacht ist und müsste ansonsten auf günstige Kaderergänzungen bauen, von denen vielleicht einer die Erwartungen übererfüllt. Das wäre ein klarer Negativpunkt bei Verhandlungen mit Kandidaten und würde dafür sorgen, dass der Neue im ersten Jahr nicht gestalten, sondern nur verwalten kann.




Das ist unser Dilemma derzeit.
 

Parczensky

Active Member
vor 2 Stunden, AndreasFCK sagte:




Wenn er nicht oder nur in erwartbarem Rahmen einschlägt braucht man nicht zu verlängern, wenn er einschlägt kann man nicht verlängern. 

dafug. erwartbarer Rahmen ist zb stammspieler aber kein überperformer a la karl.
 

Jonny

Well-Known Member
Am 22.2.2016 at 16:34 , playerred sagte:




Bei anderen Vereinen gibts für Talente 4 Jahresverträge, die richtig Ablöse bringen, warum nur bei uns net?

Nsor, Kuba und und und ... es gab schon genug Spieler mit hohen Vertragslaufzeiten. Kuntz war doch am Anfang seiner FCK-Zeit der Experte für 4-jährige Verträge
 

Ah3005

Active Member
Zu Deville, 3 Jahre wären besser gewesen, weil ich an ihn glaube, wenn er nur regelmäßig spielen darf. Aber was wissen wir schon, welche Partei was wollte und warum 2 Jahre herausgekommen sind! Vom Gehalt her dürfte das Risiko für den Verein sich in Grenzen halten. Schlägt er ein, ist die Restlaufzeit eher kurz und die Ablösesumme ebenfalls. 




Generell hatten wir selten das Glück, dass ein Nachwuchsspieler sofort toll eingeschlagen hat und wir eine schöne Ablösesumme hätten generieren können. Bei Orban und Heintz war es doch so, dass es eine Weile gedauert hat und beide bei der Vertragsverlängerung schon am Drücker waren, sprich eine feste Summe als Ablöse durchsetzen konnten. Sonst hätten sie nicht verlängert. So ist das nun mal, wenn Geld fehlt. Wem will man da einen Vorwurf machen? 




Beim FCK ist so viel widersprüchlich, auch der schon genannte Punkt, dass man mit Deville Nägel mit Köpfe macht und bei den Anderen warten will, bis der neue Sportleiter da ist. Können wir uns das denn erlauben? Ohne Kohle bekommen wir keine Besseren, also bitte auch hier sofort zuschlagen! Wenn wir es schaffen, die Truppe zusammenzuhalten, wird es nächstes Jahr besser. Daran glaube ich fest! Die Jungs haben Potenzial, ihnen fehlt eher mentale Stärke und 2 charakterstarke Spieler. Und das Glück, das wir wahrlich nicht hatten. 
 

ViehliebMA

Well-Known Member
Deville wird im Sommer übrigens "schon" 24, ist also mitnichten ein 18/19-jähriges Talent, dem man vorneweg einen 5-Jahres-Vertrag anbietet. Noch dazu hat er die letzten Jahre unterklassig gekickt und zwar eine tolle Quote bei den Profis, aber seine Klasse bei den Profis eben noch nicht konstant zeigen dürfen. Jetzt ist er 2 Jahre hier und hat m.E. schon heute das Potential, einen Pryzybylko aus der Startelf zu verdrängen, womit man den Vertrag wieder verlängern könnte. Alles in allem finde ich 2 Jahre okay. 
 

ViehliebMA

Well-Known Member
Verstehe ich nicht so ganz. Bis er ab März auf einmal (warum?) vollkommen außen vor war, hat er doch einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Deswegen gab es auch einen neuen Vertrag bis 2018. Und trotz der Personalenge im Sturm ohne Colak und Bödvarsson bekommt er nicht einmal eine Gelegenheit, obwohl er gewiss kein Topverdiener ist?
 

Oben