Marco Kurz

Onkel_Helmut

Well-Known Member
Weißt was Jonny - und das meine ich allgemein und nicht gegen dich gerichtet:



Mir isses mittlerweile scheissegal, warum die das da oben nicht auf die Reihe kriegen. Tatsache ist, dass da was verkehrt läuft, da wir sonst nicht wieder da wären, wo wir 2008 angefangen haben. Ursachenforschung ist aber inzwischen nicht mehr meine Baustelle. Ich bin 15 Jahre so gut wie jedes Spiel hoch gefahren, habe mir von meinem wenigen Geld, dass ich zur Verfügung habe, mittlerweile viele tausend Euro in diesen Club investiert an Mitgliedsbeiträgen, Dauerkartenkosten, Essen usw. (Benzin nicht eingerechnet!). Natürlich muss dafür im Umkehrschluss nicht automatisch das Abonnement auf sportlichen Erfolg zurückkommen.



Dennoch bin ich aber "nur" Fan, also Außenstehender. Und daher ist es nicht mein Problem, warum da oben zum wiederholten mal ein charakterloser Sauhaufen auf dem Platz steht, der keine Strategie und keinen Plan hat, wie er Fußball spielen soll. Ich habe - wie viele tausend andere - sehr lange meinen kleinen finanziellen Beitrag geleistet, um diesen Club finanziell am Leben zu erhalten. Anscheinend wird da oben aber nicht professionell und reflektiert genug gearbeitet. Denn würde man aus den vorhandenen Möglichkeiten das Maximum rausholen, dann wären wir wenigstens eine Fahrstuhlmannschaft, die nur alle 2-3 Jahre mal absteigt, um dann gleich wieder aufzusteigen, wobei die Fans mitgenommen würden, so dass wir wieder mehr Zuschauer hätten.



Das, was da aber inzwischen abläuft, ist Siechtum und krepieren auf Raten. Und das merken die Leute und bleiben deshalb daheim, weil sie mit ihrer Freizeit was besseres anzufangen wissen. Meiner Meinung nach ist der FCK eigentlich nur noch eine Hülle und Erinnerung an das, was mal gewesen ist. Als Mahnmal bleibt langfristig das Stadion übrig, als unsere persönliche Burgruine. Durch die kann dann der Fremdenführer die Touristen leiten, um ihnen zu zeigen, was dort mal für Fußballschlachten geschlagen wurden.



Ich denke, dass die Chance, langfristig wieder was aufzubauen, seit dem Abstieg 2012, spätestens aber seit der Relegation letztes Jahr vorbei ist. Die Fußballwelt hat sich endgültig gewandelt, hin zu einer Konzernwirtschaft. Red Bull kommt von unten hoch und SAP, VW, Allianz und Gazprom werden langfristig die Bundesliga dominieren. In diese Phalanx hätte man einbrechen können, wenn man sich ab 2011 mit einem Freiburger Modell langfristig hätte etablieren können.



Da aber die sportliche Rückkehrmöglichkeit mehr und mehr verstellt ist, liquide Mittel langfristig wohl nicht herangeschafft werden können und dadurch auch der sportliche Erfolg zwangsläufig ausbleibt denke ich, dass wir das Kapitel FCK allmählich schließen können. Noch 2, längstens 3 Jahre, dann ist mit dem Profifußball in Kaiserslautern Feierabend!
 

ph114

Active Member
Der Gegentorschnitt ist doch in Ordnung. Wenn man in der 2ten Liga im Durchschnitt 2 Tore schiesst gewinnt man fast jedes Spiel...

Der Gegentorschnitt vielleicht, aber nicht die Anzahl an gegentorlosen Spielen. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Auch unter Kurz hatten wir damals eine sehr starke Abwehr (die beste?) und einen guten Gegentor-Schnitt, aber v.a. viele ZU-NULL-Spiele. Da konnte man sich dann sogar mal zwei Klatschen leisten (Augsburg und Fürth).
 

playerred

Well-Known Member
@ Onkel geht mir genauso, kann dir leider wieder kein Karma geben, da ich noch andere bewerten muß diese bewertungswürdigen Beiträge fehlen aber zur Zeit
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Jaja, um Gottes Wille! Frag mal in Karlsruhe, was die sich gedacht haben als es in der dritten Liga nur um de Vater Khan ging. Jetzt haben sie einen super Kader, um den ich sie leider sogar beneiden muss und stehn vielleicht nächste Woche schon vor uns. Oder Braunschweig. Es ist wirklich ******e, aber könnte schlimmer sein, Saarbrücken läßt grüßen.
 

Mika

Active Member
Kurz ist und war ein Guter. Schön das man das jetzt endlich mal mehrheitlich so sieht.



Allerdings is es Runjaic gegenüber net fair, den der hats nach wie vor drauf, muss aber die verfehlte Personalpolitik von Foda / Kuntz ausbaden.

Nä. Saison gilt, mit einem von Runjaic allein zusammengestellten Kader. Und hoffentlich ohne das Kuntz da mitmischt!!!!
 

ViehliebMA

Well-Known Member
Entlassen in Düsseldorf. Nachdem er in Hoffenheim in der Bundesliga sowie in Ingolstadt und Düsseldorf in der 2. Liga gescheitert ist, dürfte es im Profifußball künftig schwierig für ihn werden. Gerade auf uns bezogen frage ich mich aber, wie aber die zwei fetten Jahre 2009 - 2011 möglich waren. Was er dort trainiert und vermittelt hat, wird er in den anderen Stationen kaum verlernt haben. 
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
Just now, Schwabenteufel sagte:




was, schon wieder weg vom fenster? schade für ihn aber scheinbar hat(te) nur mit uns erfolg.

Genau deswegen hätte ich ihn gerne zurück. Er funktioniert vielleicht nur bei uns, aber hier richtig. Mit dem Weggang von Stefan Kuntz und Teilen des alten Aufsichtsrats gibt es vielleicht eine Chance, ihn zurück zu holen. Ich würde mich freuen. Und nicht nur menschlich. Marco Kurz kann was. Der beste Trainer seit Gerets und Jara, der verstanden hat, wie die Menschen bei uns ticken und wie man aus einer fußballerisch limitierten Truppe das Maximum rausholt.




Seine Entlassung tut mir bis heute leid und ich halte sie nach wie vor für falsch. Ich hätte ihn gerne wieder!
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
versuchen könnte man es ja nochmal in der kommenden saison. funktioniert es nicht, hätte man immer noch genug zeit um die entscheidung zu korrigieren. muss man den vertrag halt so gestalten, dass wir da ohne abfindung rauskämen und da kurz in der vergangenheit nicht gerade erfolgreich war, könnte er auch nichts gross dagegen haben.
 

FoxLennon

Well-Known Member
Wäre auch dafür, ihn wieder zu holen. War auch skeptisch damals, ihn zu entlassen. Mit keinem Trainer geht es immer nur in eine einzige Richtung.




Niederlagen (Abstieg) muss auch mit einkalkuliert werden. Braunschweig ist auch mit Lieberknecht wieder runter in die 2. Liga.




Außer Runjaic gab es seit der Kurz-Ära keinen besseren Trainer mehr auf'm Betze. Wünsche mir einfach mal Kontinuität, auch auf der Trainerbank.
 

Parczensky

Active Member
gott sei dank wird kurz beim fck kein trainer mehr. Ich mochte Ihn auch, aber schon der fck fussball damals war limitiert. Gegen die Tuchels und Nagelsmänner komnt der kurz fussball nicht an. Gerade seine Stationen in Hoffenheim und Ingolstadt zeigen (bzw seine Nachfolger..) dass Kurz insgesamt nicht die Qualität hat die man benötigt. Mehr als Feuerwehrmann wird der nicht mehr spielen..
 

Rattenfänger

Active Member
vor 1 Stunde, FoxLennon sagte:




Wäre auch dafür, ihn wieder zu holen. War auch skeptisch damals, ihn zu entlassen. Mit keinem Trainer geht es immer nur in eine einzige Richtung.




Niederlagen (Abstieg) muss auch mit einkalkuliert werden. Braunschweig ist auch mit Lieberknecht wieder runter in die 2. Liga.




Außer Runjaic gab es seit der Kurz-Ära keinen besseren Trainer mehr auf'm Betze. Wünsche mir einfach mal Kontinuität, auch auf der Trainerbank.

Auf den spekuliere ich ja auch ein wenig.




Bei Braunschweig ist er momentan größtenteils unten durch.
 

Benhancer

Active Member
vor 6 Stunden, Onkel_Helmut sagte:




Genau deswegen hätte ich ihn gerne zurück. Er funktioniert vielleicht nur bei uns, aber hier richtig. Mit dem Weggang von Stefan Kuntz und Teilen des alten Aufsichtsrats gibt es vielleicht eine Chance, ihn zurück zu holen. Ich würde mich freuen. Und nicht nur menschlich. Marco Kurz kann was. Der beste Trainer seit Gerets und Jara, der verstanden hat, wie die Menschen bei uns ticken und wie man aus einer fußballerisch limitierten Truppe das Maximum rausholt.




Seine Entlassung tut mir bis heute leid und ich halte sie nach wie vor für falsch. Ich hätte ihn gerne wieder!

Ich seh das anders. Er hatte seine Phase hier, in der alles geklappt hat. Aber ich finde seine Art hat sich dann abgenutzt, weswegen er der Mannschaft dann im zweiten Erstligajahr keine neuen Impulse mehr geben konnte. Die Entlassung war sehr unglücklich, aber eher vom Zeitpunkt her. Man hätte auch mit him in die zweite Liga gehen können, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass man nochmal so eine Aufstiegssaison hätte hinlegen können.




Die Zeit war damals schön (bis zur Absteigssaison), aber ich glaube nicht, dass sich das nochmal wiederholen lässt. Woanders konnte er auch nicht mehr groß überzeugen und bei uns es meiner Meinung nach auch nur deswegen geklappt, weil die damalige Mannschaft auch hungrig genug war und sich von ihm puschen ließ.
 

ViehliebMA

Well-Known Member
F. Funkel soll übrigens sein Nachfolger werden. Hatte gedacht, dass er bei uns - sofern er nicht mehr Trainer wäre - ein Amt als Sportlicher Leiter o.ä. übernehmen könnte.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
vor 18 Stunden, Onkel_Helmut sagte:




Genau deswegen hätte ich ihn gerne zurück. Er funktioniert vielleicht nur bei uns, aber hier richtig.

Bitte, bitte nicht noch einmal Kurz! Er hat hier vielleicht eine zeitlang funktioniert, aber wirklich auch nur eine zeitlang, und bei anderen Vereinen hats gar nicht geklappt.  Nach meinen empfinden ein vorhersehbarer Schuß in den Ofen.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Der Nagelsmann hat Hoffenheim noch nicht vom Abstiegsplatz geführt ist aber schon ein besserer Trainer. Runjaic schafft es 2x nicht aufzusteigen, fährt die Karre an die Wand und ist ein besserer Trainer als Kurz der in einer Saison aufgestiegen ist. Ich würd ja auch gern so denken, dass die ganzen Punkte und Tabellenplätze nix bedeuten, dann wär für mich der FCK immer noch der Topclub in Deutschland.
 

ROT-WEISS-ROT

Active Member
vor 3 Stunden, Ramser Wildsau sagte:




Der Nagelsmann hat Hoffenheim noch nicht vom Abstiegsplatz geführt ist aber schon ein besserer Trainer. Runjaic schafft es 2x nicht aufzusteigen, fährt die Karre an die Wand und ist ein besserer Trainer als Kurz der in einer Saison aufgestiegen ist. Ich würd ja auch gern so denken, dass die ganzen Punkte und Tabellenplätze nix bedeuten, dann wär für mich der FCK immer noch der Topclub in Deutschland.

Boah hey, bei Deinen Beiträgen muss man immer denken
/emoticons/biggrin@2x.png 2x" title=":smiley:" width="20">
 

Parczensky

Active Member
nagelsmann ist der potentiell bessere Trainer weil die Spielanlage wesentlich moderner ist. ( JA ICH HABE MIR DIE HOFFENHEIM Spiele angesehen und da war mit dem ersten Spiwl Fortschritte in der Spiwlanlage sichtbar). Der Verweis auf (längst vergangene) Erfolge hilft da grundsätzlich nicht. Zumal selbst das hinkt weil Kurz eigtl nur auf einer einzigen Station erfolg hatte und ansonsten nur Misserfolge vorzuweiden hat.. insofern wäre mir ein schlecht bewertbarer Newcomer (wie Nagelsmann) im Zweifelsfall lieber !



vor 19 Minuten, Schwabenteufel sagte:




als ob hier einer mit hirn schreiben würde.

wie wahr
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Hoffenheim hat ja auch bei der Kaderzusammenstellung auf so einen modernen Fussball geachtet, die könnten sich ja auch andere Kaliber leisten. Aber modern heißt ja auch nicht immer erfolgreich. Ich halt ehernix von solch absoluten Aussagen grad im Bezug auf Trainer, da noch 1000 andere Faktoren bei jedem einzelnen Spiel mit reinspielen.
 

Uni

Active Member
Marco von Typ und Auftreten her einer der passendsten Trainier, die wir hier je hatten. In seinem dritten Jahr ist es aber dermaßen in die Hose gegangen, dass es heute noch schmerzt, daran zu denken. Als Marco hier angefangen hat, war die Mannschaft wirklich gut zusammengestellt. Viele bodenständige Typen wie Bugera und Amedick in Kombi mit ein paar Paradiesvögeln wie Sam und Rodnei, es hat gepasst. Wendige und schnelle Spieler wie Ilicevic, Jendrisek und Sam für ein tolles Konterspiel, herausragende Standards von Bugera und später in Liga 1 durch Tiffert, der mit Lakic immer den richtigen Abnehmer fand. Es lief viel alleine - und das war dann Kurz' Stärke, er hat seine Offensivspieler machen lassen und nicht versucht sie ein Konzept zu zwängen.




Das ganze ist dann gescheitert, als durch eine Transferperiode die Qualität seiner Offensivspieler stark nach unten ging. Einer verunsicherten Mannschaft hat Kurz es dann nicht mehr verstanden, ein Konzept mit auf den Platz zu geben, das ihnen etwas Stabilität verleiht. Kurz war ratlos und die Spieler dann auch. Es hat nichts mehr funktioniert, kein Rädchen hat ineinandergegriffen, keine Automatismen, keine funktionierenden Standards.




So toll er als Typ war: Es hat seinen Grund, dass er in jeder Station nach uns in absoluter Rekordzeit wieder entlassen wurde.
 

Marcio

Well-Known Member
Denke viel weniger als jetzt geht auch nicht.




Schließe mich Uni an. Er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat davon profitiert das wir starke Einzelspieler in der Offensive hatten. Dennoch hat er es geschafft ein starkes Kollektiv zu formen. Leider wurde das dann in der Winterpause komplett zerstört.




Denke wir sollten nach einer anderen Alternative schauen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
aber dann bitte schnell, denn ich denke fünfstück gleitet im moment alles durch die hände weg.




wird aber auch sauschwer, den richtigen zu finden, der die richtigen knöpfe bei den entsprechenden spielern drückt.
 

Oben