Kaufberatung Notebook

Uni

Active Member
Wie bereits gesagt wurde, für deine Anforderungen reicht der sicher.



Für mich wären die Knackpunkte an diesem Gerät: Geringe Auflösung, spiegelndes Display, Festplatte.



Gimmick ist das Touch-Display und die Drehfähigkeit, wodurch es zu einer Mischung aus Notebook und Convertible wird. (Meine Meinung: Braucht kein Mensch, aber das muss der Anwender entscheiden.)



Vor 3 Wochen hat Medion die Dinger als B-Ware für ca. 280€ rausgehauen: http://www.ebay.de/itm/MEDION-AKOYA-S6212T-THE-TOUCH-300-MD-99270-Notebook-15-6-39-6cm-i3-500GB-4GB-/331264021459?clk_rvr_id=693978259412http://www.ebay.de/itm/MEDION-AKOYA-S6212T-THE-TOUCH-300-MD-99270-Notebook-15-6-39-6cm-i3-500GB-4GB-/331264021459?clk_rvr_id=693978259412





400 finde ich ein wenig viel für das gebotene, aber wenn dir die 3 Jahre Garantie wichtig sind, die kriegst bei keinem anderem.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
könnten vielleicht mal wichtig werden




mal schaun, vielleicht hol ich mir das ding am ende des monats mal, falls es dann noch eins gibt und behalt es mal für ein paar tage zum testen. das spiegelnde display könnte mich auch stören aber müsst ich halt auch erstmal ausprobieren. was die drehbarkeit und das touchen betrifft: brauch ich wohl auch kaum, wofür auch. denke das man das ganze aufstellen und als tablet nutzen kann.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
was sagt ihr denn zu dem teil hier und vor allem zum preis-leistungsverhältnis. kostete die ganze zeit 399 und wäre jetzt für kurze zeit für 349 zu haben.

garantie geht allerdings nur zwei jahre, dachte die gewähren immer drei jahre.


Technische Details


CPU: Intel® Celeron® Prozessor N2930

Betriebssystem (OEM Version):



Windows 8.1

Taktfrequenz: 1,83GHz

Arbeitsspeicher Kapazität: 4GB

Anzahl RAM-Steckplätze: 2

belegte RAM-Steckplätze: 1

Festplattenkapazität: 500GB

Bildschirmdiagonale: 43,9 cm (17,3")

Seitenverhältnis: 16:9

Auflösung: 1600x900 Pixel

Bildschirmtyp: matte Oberfläche (non-glare)

Grafik:



Intel® HD-Grafik

Optische Laufwerke:



Multistandard-DVD-/CD-Brenner

mit DVD-RAM und Dual-Layer-Unterstützung

Sound:



High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern - Dolby® Advanced Audio™ zertifiziert

Sonstiges:



Integrierte HD-Webcam und Mikrofon, MEDION® Clickpad, MEDION® Solid Keyboard



Akku



Akku Zellenanzahl: 4



Anschlüsse



Bluetooth:



integrierte Bluetooth-4.0-Funktion

Schnittstellen:

Multikartenleser für SD-, SDHC-, SDXC-, MMC-Speicherkarten

1x USB 3.0 (kompatibel zu USB 2.0)

2x USB 2.0

1x HDMI® Out

1x LAN (RJ45)







Audio:

1x Audio-Kombo

LAN:



Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s)

WLAN:



Intel® Wireless-N 7260



Software (OEM Versionen)



Betriebssystem:

Betriebssystem: Windows 8.1

Windows® Essentials

Kostenlose Testversion: Auf diesem Notebook ist eine kostenlose 30-Tage-Testversion von Office 2013 vorinstalliert.

Kaufen Sie Microsoft Office, um Office-Software auch nach dem Testzeitraum mit vollem Funktionsumfang zu aktivieren.

MEDION® Home Cinema Suite

Power2Go, PowerDirector, PowerDVD™, PhotoDirector, YouCam

Umfangreiches Windows 8.1 App-Paket

Mit zahlreichen Apps optimal abgestimmt für die Steuerung von Windows 8.1

Antiviren-Software

Inkl. 30 Tage kostenloses Online Update. (Internet Verbindung zur Aktivierung erforderlich). Nach Ablauf der 30 Tage müssen Sie eine Lizenz erwerben, um die Software weiterhin

nutzen zu können.



Lieferumfang



Beinhaltet:

MEDION® AKOYA® Notebook

4-Zellen Li-Ionen-Akku

externes Netzteil

Garantiekarte

Schnellstartsanleitung

Sicherheitshandbuch

Windows 8.1 Recovery DVD



Standardinformationen



Abmessungen: (B x T x H): ca. 423 x 281 x 32 - 35 mm

Gewicht: ca. 2.820 g (inkl. Akku)

Garantie: 24 Monate Garantie
 
G

Gelöschtes Mitglied 96

Guest
Beim Celeron hab ich direkt aufgehört zu lesen. Sowas würde ich mir dann an deiner Stelle doch nimmer kaufen.
 

Badenteufel

Well-Known Member
Kommt halt drauf an was du damit machen willst. Als reiner Office Rechner plus surfen reicht es schon. Aber für mehr würde ich schon einen neueren Prozessor nehmen.
 

Pattelinho

Well-Known Member
Ich würd mal empfehlen von diesem ganzen Aldi Mist Weg zu gehen und sich von nem richtigen Notebook Hersteller nen Laptop zu suchen. Preislich wird's da auch nicht teurer. Notebooksbilliger hat mehr als genug gute / bessere Alternativen
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
naja, gerade mit denen hat man auch keine freude, wenn das teil nicht läuft.








Nachteile:

Kein Full-HD

Glare Display
schau eh selten bis gar keine filme auf dem notebook. was mich aber stören könnte ist halt das spiegelnde display. seitlich kommt kaum licht auf das display, draussen nutz ich es auch nicht. bin deshalb am überlegen, ob man das dann vernachlässigen kann. hmmm...
 

Klingenstädter

Moderator
@ Doc



Solltest du noch ein Betriebssystem deiner Wahl vorliegen haben, schau dir das mal an: http://www.amazon.de/Acer-Aspire-E1-572-54204G50Mnii-Notebook-Betriebssystem/dp/B00LFHNNE2/ref=sr_1_1?m=A3JWKAKR8XB7XF&s=computers&ie=UTF8&qid=1413213470&sr=1-1http://www.amazon.de/Acer-Aspire-E1-572-54204G50Mnii-Notebook-Betriebssystem/dp/B00LFHNNE2/ref=sr_1_1?m=A3JWKAKR8XB7XF&s=computers&ie=UTF8&qid=1413213470&sr=1-1



15,6" - mattes HD-Display - i5 - 2,6 GHz - 4 GB RAM - 500 GB HDD



Zudem kommt man wohl recht leicht an die RAM-Riegel und Festplatte...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
da halt ich mich lieber an meiner frau fest


schau mich morgen mal auf der seite um, was es da noch so gibt.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
welche hersteller produzieren denn gute laptops und von welchen sollte man lieber die finger lassen?
 

strowbowse

Well-Known Member
Ich kann aktuell Dell empfehlen. Hatte auch Acer und Lenovo mit denen ich zufrieden war.
Schrott war Samsung bei mir - ist aber zehn Jahre her.
 

scusi81

Well-Known Member
Ich würde mein MacBook Pro aus 2011 gegen kein neues Notebook eintauschen, welches mit Windows läuft. Ich habe bisher lediglich die Festplatte gewechselt, weil die verbaute mir zu langsam war. Seitdem ich die SSD drin habe, rennt mein MacBook. Akku zeigt mir nun an, dass er bald gewechselt werden sollte. ER hält bei normalem Betrieb ca. 2 Stunden, anfangs waren es ca. 5-6 Stunden. Ich hatte vorher eins von Samsung, welches nach fast drei Jahren eigentlich für die Tonne war. Akku hielt anfangs nur 2 Stunden, nach 2 Jahren bin ich mit Stecker durch die Bibliothek der Uni gerannt... Verarbeitung war im Vergleich zum MacBook miserabel. Für das Samsung Notebook hatte ich damals 700€ bezahlt, für das MacBook 888€ ( 2 Monate nach Release im Media Markt).

Denke, dass andere Hersteller sicher einige tolle Notebooks bauen, aber MacOS ist mMn unschlagbar, weshalb ich immer wieder zum Apfel greifen würde. Anfangs hatte ich vor dem MacBook nur das iPhone 3, mittlerweile finden sich mehrere Apple Geräte im Haushalt (iMac, iPhones, iPads und Watches), die alle ihren berechtigten Platz haben und miteinander "kommunizieren können".

Und nein, ich bekomme keine Provision von Apple...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Uni

Active Member
@Scusi Muss man aber auch das Geld für haben bzw. bereit sein, es auszugeben. Und MacOS wirklich wollen.

Ich hab u.a. anderem auch ein Macbook Air 2014 im Einsatz und es ist klar, was Haptik, Verarbeitung, Gewicht und Akkuleistung angeht, kommen da auch die Business-Modelle anderer Hersteller nicht ran.

Ansonsten habe ich für Windows-Zwecke ein Dell E6220 in einer Docking-Station, das reicht für alles. Mit SSD, mattem Display, beleuchteter Tastatur, UMTS-Modul etc. das kostet heute so gut wie gar nichts. Business-Modell, lässt sich komplett zerlegen, robust mit Metallrahmen. Steckt alles was so im Windows-Low-End Bereich auf dem Markt geworfen wird locker in die Tasche. Würde mir immer wieder sowas kaufen oder einen Lenovo T420 o.ä. anstatt neuem Consumer-Schrott.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
da sagt dir jeder was anderes :wink:

Ich habe nen Acer z.h. und nen Dell als Firmenlaptop. Ist beides OK. Mit Lenovo hab ich auch schon gute Erfahrung gemacht.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
sind die akkus hier jetzt auch fest verbaut? hab mir vorhin im laden zwei drei geräte angesehn und keinen entnehmbaren akku gesehn.
 

Jonny

Well-Known Member
Hallo zusammen,

für Office, Mails und altmodische Spiele (Sims und so'n Spaß): Reicht da ein i3 2,x Ghz, 3MB Cache, 4GB Ram, 256 SDD, Intel HD620 Grafik?? Oder sollte man für diese "Tätigkeiten" und für Windows 10 schon mindestens 8GB Ram haben?

Ich kenne mich mit so Low-End PCs / Laptops mal überhaupt nicht aus und würde immer etwas "zukunftsfesteres" kaufen. Frag für eine Freundin.

Besten Dank!
 

scusi81

Well-Known Member
Hallo zusammen,

für Office, Mails und altmodische Spiele (Sims und so'n Spaß): Reicht da ein i3 2,x Ghz, 3MB Cache, 4GB Ram, 256 SDD, Intel HD620 Grafik?? Oder sollte man für diese "Tätigkeiten" und für Windows 10 schon mindestens 8GB Ram haben?

Ich kenne mich mit so Low-End PCs / Laptops mal überhaupt nicht aus und würde immer etwas "zukunftsfesteres" kaufen. Frag für eine Freundin.

Besten Dank!
Da ich einen Apfel habe, kann ich keine Tipps zu den Spezifikationen geben. Allerdings würde ich von den Low-Budget Teilen abraten, weil man am Ende 2x kauft. Eine Arbeitskollegin hat sich vor einem Jahr für 350€ einen Laptop mit SSD gekauft und der läuft mittlerweile gefühlt wie ein Notebook von 2010 und sie ist sehr unzufrieden damit. Um Unterricht vorzubereiten, reicht das Teil gerade so, aber dann hört es schon auf. Aber man merkt auch bei Office-Anwendungen, dass da keine Power dahinter steckt, obwohl sie u.a. auch 4GB Ram hat. Zudem sind Tastatur und Trackpad auch mies. Bei mobilen Geräten sollte auch der Akku eine Rolle spielen. Der von meiner Kollegin hält keine 2 Stunden bei normalem Betrieb. Für "zukunftsfesteres" sollte man schon ins mittlere Preissegment schauen.
 

playerred

Well-Known Member
Ich bin im Moment an einem Acer aspire 5 17 zoll mit i5 dran, 700-750 €, kann ich aber net entscheiden ob ich für paar € mehr die 1 tb Platte mitnehmen soll, weil ich denke die 256 ssd reicht aus.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:

Jonny

Well-Known Member
Ich würde dir mind. 8GB Ram, mind. Core i5 und eine ordentliche SSD Festplatte empfehlen. Auch auf eine gescheite Grafikkarte würde ich achten.
Habe den hier gerade für ne Bekannte aufgesetzt. Tolles Geärt, also der Computer :wink:
https://www.cyberport.de/markenshop...5-8300h-ssd-full-hd-gtx1050-ohne-windows.html
Habe allerdings die SSD vor der Win Installtion noch gegen eine größere ausgetauscht.
Danke, aber zu spät ... Freundin war ungeduldig und hat ein Acer Aspire 3 geschossen. Mit SSD, aber nur 4 GB Ram. 320 Euro. Ich könnte niemals innerhalb von 2 Tage einen Laptop kaufen. Aber naja, was solls.

Aus Interesse: Was ist Intel Optane Speicher?
 

Oben