[justpay] Bargeldloses Zahlen am Betzenberg

strowbowse

Well-Known Member
Jonny schrieb:
War doch irgendwie klar. So laufen Insolvenzverfahren nunmal. Da wo am meisten Menschen "abzufinden" wären, kommt nichts an. Weils zu aufwändig ist?

Vor allem weil die einzelnen Beträge klein sind ...
Der größte Schuldner sind wohl die einzelnen Vereine. Hoffentlich sind die bei uns nicht zu weit im Rückstand was die Umsätze bei Getränken und Essen angeht.
 

Jonny

Well-Known Member
Eschder Laudrer schrieb:
Also mein Restguthaben hätt ich schon gern irgendwie zurück oder gleichwertig ersetzt..
Das kannste wohl vergessen. Hatte in der Familie und im Freundeskreis schon zwei Fälle, bei denen die Firma in die Insolvenz ging und Anzahlungen weg waren.
 

scusi81

Well-Known Member
Auf meiner sind auch noch ca. 20€ drauf, habe es dieses Jahr aber nicht auf den Betze geschafft. Mal sehen, ob der Verein nochmals auf so ein Bezahlsystem zurückgreifen wird. Mein Vertrauen dazu ist jedenfalls weg. Keine Ahnung, ob ich mir dann im Stadion noch etwas holen würde. Es sind zwar "nur" 20€, aber es einfach so verbrennen zu lassen ist halt nicht wirklich so dolle.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Jonny schrieb:
Eschder Laudrer schrieb:
Also mein Restguthaben hätt ich schon gern irgendwie zurück oder gleichwertig ersetzt..
Das kannste wohl vergessen. Hatte in der Familie und im Freundeskreis schon zwei Fälle, bei denen die Firma in die Insolvenz ging und Anzahlungen weg waren.
Wie gesagt, ich würde mich auch mit gleichwertigem Ersatz zufrieden geben. Etwa eine aufgerundete Summe als Gutschein für ein neues Bezahlsystem oder als Gutschein für den Fanshop, oder kann zwischen beidem Wählen. Wer z.b. 7,xx € auf der Karte übrig hat kriegt den 10 € Gutschein, wer 11,xx € übrig hat, kriegt nen 15 € Gutschein usw. Mit nem Gutschein für den Fanshop würden viele wohl auch eher mal schauen was man sich da kaufen könnte. Wären am Ende fürn Trikot vllt nur noch 40 € Einnahme für den Verein, dann aber 40 € statt gar nichts. Und selbst wenns bei einigen ein Schal für Umme wird, so ist trotzdem irgendwo da draussen ein Fanartikel mehr.
 

ktown

Well-Known Member
Naja rein formal hat der Verein nichts damit zutun. Er geht garantiert auch mit Verlust aus der Sache raus.
Formal hat jeder Kartenbesitzer einen Vertrag mit Justpay und nur der hat als Schuldner das Geld auszuzahlen.
Wenn der verein hier was macht, dann ist das nur eine sehr gute Geste den Fans gegenüber.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
wenn wenigstens der verein von dem nicht verbrauchten restguthaben profitieren würde aber so legt er evtl. noch drauf, wenn er den fans einen ausgleich anbietet. es sei denn, es findet sich ein sponsor, der das übernimmt.
über justpay sollte man ja erfahren können, welche summe in etwa ausgeglichen werden muss.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
ktown schrieb:
Naja rein formal hat der Verein nichts damit zutun. Er geht garantiert auch mit Verlust aus der Sache raus.
Formal hat jeder Kartenbesitzer einen Vertrag mit Justpay und nur der hat als Schuldner das Geld auszuzahlen.
Wenn der verein hier was macht, dann ist das nur eine sehr gute Geste den Fans gegenüber.
Und in der Realität kann sich der Endkunde, der Fan, nicht (mehr) an justpay wenden, sondern wird an seinen Verein rantreten. Und speziell beim kritischen FCK Fan sind wir dann schnell wieder bei den negativen Kommentaren wenn der Verein sagt 'Pech gehabt'.
Wie vorgeschlagen, wenn der Verein bspw. Gutscheine für den Fanshop entsprechend dem Restguthaben ausgibt, profitiert er Imagetechnisch und vllt sogar finanziell wenn sich Leute dann was günstiger kaufen obwohl sies eigentlich gar nicht wollten.
 

dreispitz

Well-Known Member
Spannend ist auch die Frage, ob justpay die Karten überhaupt den Vereinen zuordnen kann. Wenn nicht, dann wird es für uns als Verein schwierig überhaupt kulant zu sein. Das wäre ja dann ein unkalkulierbares Risiko.
Es ist schon fraglich, ob justpay dem FCK überhaupt noch Infos bereitstellt. Was wäre die Motivation dafür? Gibt es noch Personen, welche die Infos aus den Datenbanken holen können und wollen?
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
35 EUR auf insgesamt 2 Karten. Hätte mich schlimmer erwischen zu können. Um nicht zu oft anzustehen, habe ich die Karte immer 100er-weise aufgeladen.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Ganz ehrlich. Was kann der Verein dazu wenn das justpay Guthaben weg ist. Wäre das gleiche wenn sich jemand beim damaligen Trikotsponsor paysafecard Guthaben gekauft hätte um seine schmuddlefilmchen im Internet zu kaufen und die hätten Insolvenz angemeldet. Wäre man dann auch zum FCK gerannt und hätte nen Gutschein vom Fanshop gefordert?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Meiner Meinung nach ist so ein bezahlsystem in der heutigen Zeit unumgänglich. Man muss sich jetzt halt ein Beispiel am BVB nehmen und was eigenes auf die Beine stellen. Das dürfte noch nichtmal allzu teuer sein. Man könnte sowas mit ein bisschen Zeit und Vorlauf sogar als studentisches Projekt mit der TU KL auf die Beine stellen. Dann bräuchte man für die Software nicht viel zu zahlen und könnte die Hardware leasen, falls nicht schon die alte Hardware in Vereinsbesitz ist und weiter benutzt werden könnte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

auge clausthaler

Active Member
Wie kann so ein System wie justpay eigentlich überhaupt defizitär und letztlich insolvent werden? Eigentlich doch nur, wenn die Infrastruktur mit überteuerten Krediten aufgebaut wurde. Ansonsten hätte es bis in alle Ewigkeit den Rahm abschöpfen können. Oder ist der Konsum in den Stadien derartig eingebrochen? Wurden die grünen Helferlein überbezahlt? Ich verstehe es wirklich nicht. [edit: Ein Grund ist mir doch eingefallen: Die Handhabung großer Mengen an Bargeld dürfte sich deutlich verteuert haben]
Außerdem frage ich mich, ob die Restguthaben auf den Karten überhaupt der Insolvenzmasse zugeschlagen werden dürfen, da justpay das Geld ja zu keinem Zeitpunkt gehört hat.
 

playerred

Well-Known Member
Nachtrag

1. FC Kaiserslautern

„Sollte sich in Pflicht sehen, einzuspringen“

Zu „FCK: Bezahlen mit Justpay noch möglich“ (5. Mai) und „Rückzieher: Bezahlkarten beim FCK nicht mehr gültig“ (11. Mai):

Der 1. FC Kaiserslautern hatte den Vertrag mit dem Dienstleister Justpay geschlossen, damit es den Kioskpächtern nicht mehr möglich ist, die Abrechnung selber zu gestalten. Das hatte auch Erfolg, da die Einnahmen des 1. FCK stiegen. Nun gibt es Probleme mit dem Dienstleister Justpay, welche der 1. FCK zwar nicht verschuldet hat, aber für die er nicht den Besucher bezahlen lassen kann. Daher sehe ich im Gegensatz zu der Aussage das Vorstands – dass der 1. FC Kaiserslautern nicht bereit ist, das Guthaben der Besucher vollumfänglich auszuzahlen und dennoch die Kioskpächter im Stadion ihr Geld vom 1. FCK bekommen – den 1. FCK in der Pflicht, das Guthaben an die Besucher auszuzahlen. Vielleicht ist der 1. FC Kaiserslautern dazu nicht rechtlich verpflichtet, aber der Besucher wurde vom 1. FCK verpflichtet, das Bezahlsystem von Justpay im Stadion zu nutzen. Dadurch hat der Verein viele Jahre profitiert. Er hat es auch im Gegensatz zu anderen Vereinen nicht geschafft, ein anderes Bezahlsystem einzuführen. Deshalb sollte sich der 1. FCK auch selbst in der Pflicht sehen, hier einzuspringen. Übrigens war es beim Heimspiel gegen FC St. Pauli nicht immer möglich, sich das Guthaben auszahlen zu lassen. Man wurde immer wieder an andere Stationen verwiesen, denen schlussendlich das Geld ausging.

Axel Heß, Weidenthal


„Uff de Betze“ Zu „Ungewollt im Endspiel“ (16. Mai):

Es ist vor dem Spiel gegen Nürnberg nicht der richtige Zeitpunkt, um zu erklären, zu analysieren oder aufzubereiten. Wer auch nur ansatzweise hinter unserem Pfälzer Traditionsverein steht, für den gibt es jetzt nur eines: Am Sonntag „uff de Betze“ und unsere Mannschaft unterstützen, damit sie gewinnt.

Wolfgang Kühn, Waldsee


„Abstieg Chance auf Neuanfang“


Jedes Wochenende freue ich mich auf die Spiele meines FCK, und von Woche zu Woche werde ich enttäuschter oder besser gesagt realistischer. Ich sehe keine positive Tendenz bei Spielern, Trainer, Vorstand und auch bei den sogenannten Fans, die für mich diese Grottenkicks fast emotionslos und kritiklos verfolgen. (...) Diese Mannschaft mit ihrem Trainer ist in der Zweiten Liga völlig fehl am Platz. Ein Abstieg wäre verdient und gleichzeitig die Chance auf einen wirklichen Neuanfang. Dem Großteil der Mannschaft fehlen einfachste technische Fertigkeiten, der Mangel an herausgespielten Torchancen ist die Konsequenz. Das hat mit Fußball nichts zu tun. Ich wünsche den Verantwortlichen den nötigen Mut für einen Neuanfang mit hungrigen Spielern und einem Trainer mit Fachkenntnis und modernen, taktischen Ideen.

Matthias Krämer, Stiring-Wendel


„Fehlbesetzung“Wie erschreckend schwach spielte wieder der FCK.


Lag es am Trainer? Oder an der Mannschaft? Nein, es liegt an der jahrelangen Fehlbesetzung des Vorstands. Bei der Hauptversammlung hatten diese auch Fans Genannten (...) Fachfremde und andere sogenannte Fachkräfte in den Vorstand gewählt. Von professioneller Vereinsführung keinen blassen Schimmer (...). Halbwegs gute Spieler wurden verkauft, weil der FCK in Finanznöten steckt und es wurde darauf gebaut, mit dem dünnen Spielerpotenzial das Unmögliche zu schaffen. Der Fisch stinkt vom Kopf her. (...)

Gerd Völker, Niederkirchen

Quelle
Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung - Nr. 117
Datum Samstag, den 20. Mai 2017
 

dreispitz

Well-Known Member
Wie sind Eure Erfahrungen mit "bar"?

Ich habe mir nur eine Brezel geholt, da war das kein großes Problem, obwohl die Lesegerät-Eingabe zur Überwachung trotzdem gemacht werden musste.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Ich finde das neue Bezahlsystem gewöhnungsbedürtig. Diese unterschiedlichen Metallscheiben und bunten Zettel. Sehr verwirrend. Mit einer Plastikkarte ist es doch einfacher.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
wenn dir das zeug zu lästig ist FFF, nehm ich dir die scheiben und zettel gerne ab. komm dann mit'nem hänger vorbei!
 

scusi81

Well-Known Member
Wer noch Geld auf seinen Justpay-Karten hat, kann nun diese Forderung online anmelden.

Hier die Meldung vom FCK bzgl. der Insolvenz von Payment Solutions:

FCK Infos zum Insolvenzverfahren von Payment Solutions (Justpay)


Hier gibt es die Möglichkeit, seine Forderungen gegenüber justpay anzumelden.

Anmeldung Forderung gegenüber Justpay

Wird unterm Strich nichts bringen. Ich bin mal bis zum letzten Schritt gegangen, um zu sehen, wieviel Geld ich noch auf der Karte habe. Bei mir sind es 12€. Lohnt sich also nich wirklich die ganze Arbeit.
 

uppsala

Well-Known Member
Neipotzer Deifel schrieb:
Hat sich chon jemand registriert?  Ich hab das versucht. Meine Dauerkarte wurde jedoch nicht erkannt.
Hi, meine 16/17er DK wurde auch nicht erkannt. Alte DKs bzw. "reine" Justpay Karten schon. Da reichte das Guthaben von "0,00 Euro :wink: " bis noch über 20. Pfand wurde auch jeweils richtig angezeigt. Ich hatte die aktuelle DK letzte Saison nicht verwendet, weil noch soviele andere rumlagen (jo, bin nicht mehr der Jüngste und früher bei Spielen vergessen, alte JP mitzunehmen und dann vor Ort wieder neue geholt :angel:  ).
Insofern meine Vermutung: Eine nie eingesetzte JP-Karte (wie meine DK von letzter Saison) ist bei denen nie im System erschienen. Oder es hat System ...
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Ist das an mir vorbeigegangen oder wurde noch nichts bekannt wie das nächste Saison abläuft? Man wollte doch ein neues bzw eigenes System anwenden?
 

Oben