José-Junior Matuwila (wechselt zu Petro de Luanda (Angola))

diablo

Administrator
Teammitglied
FCK zeigt Interesse an Matuwila
Bleibt der Verteidiger in Liga drei?

Externe Neuzugänge sucht man beim FCK bislang noch vergebens. Durch den Einstieg von Investor Flavio Beccahaben die Pfälzer mittlerweile aber Planungssicherheit für das zweite Jahr in der 3. Liga und können aktiv werden.

Dabei soll nach Informationen von Liga-Drei.de José-Junior Matuwila von Energie Cottbus eine Rolle spielen, der FCK Interesse am Innenverteidiger zeigen. Das Arbeitspapier des Deutsch-Angolaners läuft ohnehin im Sommer aus, am Betzenberg könnte er auch weiterhin in der 3. Liga spielen.

Auch offensiv mit Durchschlagskraft
Matuwila wurde in der Jugend der TuS Koblenz ausgebildet und spielte – mit Unterbrechungen – rund sechs Jahre für den heutigen Oberligisten. Im Sommer 2016 heuerte er beim damaligen Regionalligisten Cottbus an, mit dem ihm vor rund einem Jahr der Aufstieg gelang.

Der gebürtige Bonner verpasste in der vergangenen Runde nur zwei Partien gesperrt, stand sonst immer in der Startelf. Mit zwei Treffern nach Eckbällen bewies der großgewachsene Matuwila zudem auch Torgefahr nach Standards.

Im von Trainer Sascha Hildmann häufig praktizierten System mit einer Dreierkette bildeten zumeist Kevin Kraus, Andre Hainault und Carlo Sickinger die Innenverteidung. Da Sickinger eigentlich ein gelernter defensiver Mittelfeldspieler ist und dort im Saisonendspurt auch eingesetzt wurde, stünde mit Matuwila eine weitere Alternative bereit.

Mehr Tiefe & Erfahrung
Mit dieser Rolle musste sich zuletzt Lukas Gottwalt begnügen, der 21-Jährige verfügt jedoch nicht über Matuwilas Erfahrung im Herren-Bereich. Da der FCK nach einem ernüchternden ersten Jahr wohl auch weiterhin mit der Ambition auftreten wird, die Rückkehr in die 2. Liga zu erreichen, dürfte etwas mehr Tiefe in der Defensive gefragt sein.

Zumal Özgür Özdemir, erst vor einem Jahr aus Großaspach verpflichtet, bislang nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinauskam. Zwar rückt mit Leon Hotopp im Sommer ein Talent aus der eigenen U19 auf, doch auch hier könnte fehlende Erfahrung zum Stolperstein werden.



Quelle: https://www.liga-drei.de/fck-zeigt-...OvWZJTepV1KB4iiOjXSjw3lI0b31fvlnz7VYCjoC_7UrU


https://www.transfermarkt.de/jose-junior-matuwila/profil/spieler/123048
 

curthi

Well-Known Member
Vielleicht hätte Cottbus ohne ihn noch viel mehr Gegentore bekommen und er war der einzige Lichtblick in einer sonst mauen Truppe?

Ob es so ist... keine Ahnung, aber einen Spieler gleich als untauglich abzustempeln nur weil die Mannschaft abgestiegen ist, ist etwas oberflächlich.

Es ist doch gängige Praxis, dass bei einem Abstieg der Kader geplündert und das brauchbare Spielermaterial weggekauft wird.

Der Mbamba von denen geht zu Paderborn in Liga 1, da könnte man genau so gut sagen, was die mit nem Stürmer wollen der Cottbus nicht mal zum Klassenerhalt schießen konnte.

Nur mal so für dich, so zum nachdenken...
 

scusi81

Well-Known Member
Mal ein Tip an Notzon, bitte einmal nachdenken ob es eine gute Idee ist Abwehrspieler von Absteigern zu verpflichten die nicht gerade durch ihre tolle Abwehr aufgefallen sind, vorallem wenn man oben angreifen will.

Theoretisch ein guter Gedanke, allerdings lag es ja nicht nur an ihm, dass Cottbus runter musste. Da spielen viele weitere Faktoren eine Rolle und viellicht passen seine "guten" Attribute eher in unser Spiel als eben ins Cottbuser Spiel.

Ein Ilicevic, Rodnei oder Lakic haben damals perfekt in unser Team gepasst und konnten nach dem Wechsel zu einem anderen Verein nicht mehr an diese Leistungen anknüpfen. Mit Kurz hatten wir einen Nobody als Trainer, der uns hoch geführt hat. Ein Younes war bei uns kein Stammspieler und spielt jetzt in Neapel.

Will sagen: Man kann es nicht pauschalisieren, da Fußball ein Mannschaftssport ist, wo das kollektiv eine große Rolle spielt.
 

jimjones

Well-Known Member
Theoretisch ein guter Gedanke, allerdings lag es ja nicht nur an ihm, dass Cottbus runter musste. Da spielen viele weitere Faktoren eine Rolle und viellicht passen seine "guten" Attribute eher in unser Spiel als eben ins Cottbuser Spiel.

Ein Ilicevic, Rodnei oder Lakic haben damals perfekt in unser Team gepasst und konnten nach dem Wechsel zu einem anderen Verein nicht mehr an diese Leistungen anknüpfen. Mit Kurz hatten wir einen Nobody als Trainer, der uns hoch geführt hat. Ein Younes war bei uns kein Stammspieler und spielt jetzt in Neapel.

Will sagen: Man kann es nicht pauschalisieren, da Fußball ein Mannschaftssport ist, wo das kollektiv eine große Rolle spielt.

Stimmt schon was du sagst, hier aber noch ein paar weitere Warnsignale:

- Wird dieses Jahr 28
- Erste 3.Liga Saison, zuvor nur Regional/Oberligaerfahrung
- Saisonstatistik: 9x Gelb, 1x Gelb-Rot, 1x Rot
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Stimmt schon was du sagst, hier aber noch ein paar weitere Warnsignale:

- Wird dieses Jahr 28
- Erste 3.Liga Saison, zuvor nur Regional/Oberligaerfahrung
- Saisonstatistik: 9x Gelb, 1x Gelb-Rot, 1x Rot
- nach kicker-Noten besser als jeder unserer IVs (allerdings nicht unbedingt wesentlich besser)

aber ich gebe zu, er sieht nicht nach einer eindeutigen Verstärkung für uns aus. Andere Daten hat man aber nicht, um das von außen beurteilen zu können, es sei denn man hat ihn oft spielen sehen.
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Stimmt schon was du sagst, hier aber noch ein paar weitere Warnsignale:

- Wird dieses Jahr 28
- Erste 3.Liga Saison, zuvor nur Regional/Oberligaerfahrung
- Saisonstatistik: 9x Gelb, 1x Gelb-Rot, 1x Rot
Die Rote führte nur zu einem Spiel Sperre - bei einer roten Karte für rohes Spiel legt das den Verdacht nahe, dass die Karte nicht unbedingt berechtigt war.

Ist jetzt natürlich nicht der Aspekt, der den Kohl fett macht, aber nachdem du gestern noch empfohlen hast, nicht die falschen Schlüsse aus Statistiken zu ziehen ...

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk
 

raiden

Well-Known Member
Bin der Meinung, dass Kraus und Gottwalt zu den besten drei IV-Duos der Liga gehören könnten. Das Verlangen nach schnelleren Verteidigern ist zwar sehr gut nachvollziehbar. Aber warum Gehalt ausgeben für einen, der möglicherweise schneller ist als Gottwalt oder Hainault, aber dafür in anderen Belangen schwächelt? Mir wäre lieber, man würde das Geld in andere Mannschaftsteile stecken und dafür sorgen, dass sich hinten zwei Spieler einspielen können.
 

jimjones

Well-Known Member
Ist jetzt natürlich nicht der Aspekt, der den Kohl fett macht, aber nachdem du gestern noch empfohlen hast, nicht die falschen Schlüsse aus Statistiken zu ziehen ...

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk

Dabei ging es aber um die Bewertung von Leistungen aus höheren Ligen. ich denke in dem Fall kann man schon diverse Statistiken vergleichen, vorallem da Notzon am Werk ist.
 

Marcio

Well-Known Member
Hab ihn 2,3 x gesehen. Ziemlicher Grobmotoriker mit schlechtem Aufbauspiel.
Macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
 

ChancentodAB

Active Member
Glaube nicht so recht an den Transfer. Denke nicht das der Spieler uns weiter hilft ist aber nur ein rein subjektives Gefühl da ich mich nicht an den Spieler erinnern kann.? Auch die Vita ist nicht gerade überragend .
 

jimjones

Well-Known Member
Bestimmt top gescout von Notzon, einen IV vom Absteiger der vorher nirgends positiv aufgefallen ist, musste man vom Markt nehmen!
 

Klingenstädter

Moderator
Spieler aus bekannten Ligen werden nicht gescoutet. Die kennt bei uns jeder, der im sportlichen Bereich arbeitet, automatisch gut genug.

Hoffen wir, dass er einschlägt. Deutlich schneller als Kraus und Hainault und besserer kicker-Durchschnitt als alle unsere Innenverteidiger. Im Aufbau sehe ich ihn entgegen der FCK-Meldung eher als unteren Durchschnitt. Zweikampfführung ist meist gut - außer sein Timing stimmt nicht, dann gibts Karten...

Kann gut passen - kann auch floppen. Mal schauen.
 

Klingenstädter

Moderator
Sauber den Ball gespielt!



Zum Video: Für mich klar Ball gespielt. Wenn man die Dynamik und das Tempo bewertet, dann kann man von mir aus über Freistoß oder sogar Gelb nachdenken. Aber mit weniger Theatralik des Gegners und der ganzen Hallenser Mannschaft und mit einem vernünftigen Schiedsrichter und einem nicht sehbehinderten Linienrichter (ohne Scheiß, steht der zu nah dran, um die Aktion korrekt bewerten zu können?), hätte es auch mit Einwurf für Halle weitergehen können.
Wie viele Monate ist der Spieler von Halle denn ausgefallen?
 

Oben