Jonas Scholz (FC Homburg)

stiller

Moderator
Teammitglied
Jonas Scholz aus der Zwoten hat einen Profivertrag bis 2021 unterschrieben.

Für die FCK-Profis, bei denen er in der Saison 2018/19 schon regelmäßig mittrainierte und mit denen er das Wintertrainingslager in Spanien absolvierte, lief er bereits in zwei Verbandspokal-Partien über 90 Minuten auf. Zudem stand er an drei Drittligaspieltagen im Kader der Roten Teufel.

https://fck.de/de/jonas-scholz-wird-fck-profi-nachwuchsspieler-verlaengern-beim-fck
 

Shelter

Well-Known Member
Bei Scholz scheinen die Zeichen auf Abschied zu stehen, der Artikel ist noch aus der letzten Woche:
Der FCK war im Sommer auf dem Transfermarkt erneut sehr aktiv, neun neue Kräfte wurden an den Betzenberg gelotst. Die Ergebnisse lassen in Anbetracht von Tabellenplatz 16 noch auf sich warten, und auch auf das bestehende Personal hat der neuerliche Umbruch Auswirkungen. Die Rede ist von Jonas Scholz, bei dem nach Informationen von Liga-Drei.de die Zeichen auf Abschied stehen. Der Vertrag des Verteidigers bei den „Roten Teufeln“ läuft ohnehin am Saisonende aus, doch auch auch ein vorzeitiger Abschied in der Winter-Transferperiode soll im Hinblick auf seine Einsatzzeiten ein Thema sein.

Quelle: Liga-Drei.de
 

playerred

Well-Known Member
Ex-FCK-Spieler Scholz positiv – Homburg tritt in Frankfurt an
Gerhard Müller

Der Abwehrspieler Jonas Scholz, im Winter vom 1. FC Kaiserslautern zum Regionalligisten FC Homburg gewechselt, wurde positiv
auf das Coronavirus getestet. Wie die Saarpfälzer am Karfreitag mitteilten, wird er für die nächsten beiden Spiele nicht zur Verfügung
stehen. Zu Wochenbeginn habe Scholz über leichte Symptome geklagt, woraufhin er sich in häusliche Quarantäne begab. Dann sei ein
PCR-Test positiv ausgefallen. Eine spätere routinemäßige Testung der Mannschaft und des Trainerstabs habe durchweg negative
Resultate gezeitigt. Nach FCH-Angaben wurde die Mannschaft sofort nach Bekanntwerden von Scholz’ Testergebnis vorsorglich
in häusliche Quarantäne geschickt.

 

Oben