Ich wünsche mir ...

jimjones

Well-Known Member
Allerdings war auch nicht abzusehen, dass Wunderlich bei uns so große Probleme hat, von den Chancen, die er bei uns jetzt schon hatte, hätte er zu Kölner Zeiten wohl schon mindestens 5 Tore gemacht.
Anderseits ist er schon 35 und hat die letzten 10 Jahre bei seinem Heimatclub in Köln gespielt, die meiste Zeit Regionalliga.

Ich war von dem Transfer auch begeistert und hab nicht genauer hingesehen, aber man könnte schon zu dem Schluss kommen dass Wunderlich ein sensibler Spieler ist, der die perfekte Umgebung braucht um Leistung zu bringen.

Er ist ja schon damals nach nur einem Jahr beim FSV Frankfurt aus persönlichen Gründen wieder zurück zur Viktoria.
 

jimjones

Well-Known Member
Komme mir beim Deutschland Spiel so vor als würde ich den FCK gucken, hier sieht man mal wieder wie schwer es gegen extrem tiefstehende Gegner ist wenn man keinen echten Mittelstürmer im Kader hat.

Es gibt nur wenige Mannschaften die heutzutage damit davonkommen und die haben auf anderen Positionen besondere Qualitäten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz

Well-Known Member
Der aktuelle Tabellenführer in unserer Liga spielt ohne Sturmtank und das nicht schlecht (12 Tore). Stimme dir generell zu, aber unsere Torflaute nur damit zu begründen, ist mir zu einfach. Wir haben jetzt diesen Kader und ich werde einfach wie letztes Jahr daran glauben, dass unsere sportliche Führung einen Plan hat und wir uns stabilisieren.
 

jimjones

Well-Known Member
Der aktuelle Tabellenführer in unserer Liga spielt ohne Sturmtank und das nicht schlecht (12 Tore). Stimme dir generell zu, aber unsere Torflaute nur damit zu begründen, ist mir zu einfach. Wir haben jetzt diesen Kader und ich werde einfach wie letztes Jahr daran glauben, dass unsere sportliche Führung einen Plan hat und wir uns stabilisieren.
Das stimmt so nicht, Berlin hat mit Benyamina sehr wohl einen solchen Stürmertyp als Option im Kader und bringt ihn gegen tiefstehende Gegner, hat z.B. 90 Min. gegen Zwickau durchgespielt.
 

Fritz

Well-Known Member
Und dieses Spiel haben sie nicht gewonnen und nur ein Tor erzielt, wie wir auch. Alle erfolgreichen, torreichen Spiele haben sie ohne ihn agiert. Aber Punkt zwei meines Posts ist mir wichtiger.
 

Shelter

Well-Known Member
Und dieses Spiel haben sie nicht gewonnen und nur ein Tor erzielt, wie wir auch. Alle erfolgreichen, torreichen Spiele haben sie ohne ihn agiert. Aber Punkt zwei meines Posts ist mir wichtiger.
Ja, weil bei der Viktoria auch das gesamte Kollektiv (bisher) stimmt, die Mannschaft aus dem Vorjahr größtenteils zusammengeblieben und eingespielt ist (Grüße an Herr Antwerpen und Herr Hengen!). Da funktioniert es dann eben auch ohne "Wandspieler" und individueller Qualität ganz vorne drin. Aber bei unserer Spielweise und gerade vor dem Hintergrund der desolaten Chancenauswertung sehe ich niemanden der im Kader diese Schwächen auffangen kann. Hoffentlich behält du mit deiner wohlwollend Prognose recht und der Kader stabilisiert sich, ansonsten steht und (erneut) eine brutal schwere Saison ins Haus.
 

wueterich

Well-Known Member
Ich habe diese Thema schonmal beschrieben, da wir in unseren Akademien alle Systeme spielen lassen, die grad modern sind, nehmen wir
1. Instinktfussballern ihre Individualität
2. dauert unsere Reaktion auf neue Systeme bzw. Herausforderungen ,bis sie im Herrenbereich ankommt 4-8 Jahre

Es ist doch nur logisch, die großen Fussballländer entwickeln Spielsysteme und diese werden bei Erfolg untereinander recht schnell abgekupfert und umgesetzt, diese Systeme basieren auf dem fortschrittlichsten Level, es wird jede noch so kleine Steigerung herausgekitzelt. Beispiel Upamecano, der hatte letzte Saison pro Spiel im Durchschnitt 135 Sprints, das ging ab nur weil das System so ausgerichtet war, ihn ansonsten nicht zu belasten, Alles sowas wird eingebaut und umgesetzt.
Jetzt kommen aber die kleinen Länder, die keine Akademien haben, die reagieren entsprechend Ihrer Mittel und das bedeutet ein fast Perfektes Abwehrspiel rund um den eigenen 16er.

Da kannst Du mit Upamecano und dem System um ihn rum mal gar nichts anfangen, denn es gibt nichts zu ersprinten um schnell Räume zu schaffen und schnelle Querpässe zu spielen, jetzt brauchst Du einen bulligen Mittelstürmer, der nicht der schnellste ist aber duch sienen Körper einen Ball abschirmen kann und der hoch springen kann auch wenn er bedrängt wird.

Der ist aber im System " Upamecano" nicht vorgesehen, also wird das nicht trainiert und schon vorab überhaupt nicht ins Team genommen.

Leider ist es bei uns in Deutschland schon fast immer so im Fussball, das wir erstmal der Musik hinterherlaufen, dann aber recht schnell auf Augenhöhe sind, aber nur bis ein anderes Land wieder ein neues System hat. Da laufen wir dann wieder der Musik hinterher, kommen dann später auf AUgenhöhe... usw usw


Wir selbst entwickeln gar keine Spielsysteme sonder kupfern nur ab und geraten dann alle paar Jahre ins Hintertreffen was wir aber aufgrund unserer Mentatlität meist recht gut kaschieren konnten.

Wenn man zurück blickt, so waren wir immer ein Land der Torhüter, Mittelstürmer und der Spielgestalter von Hinten heraus, vielleicht würde es Sinn machen, dass wir aus diesen Stärken heraus mal selbst ein Spielsystem entwickeln, damit wir bei Änderungen auch mit vor dabei sind weil wir sie früher erkennen als reine Nachahmer es machen
 

Fritz

Well-Known Member
Ich denke, dass Ciftci ein Schlüssel sein kann. Wenn er fit ist und die richtige Einstellung einbringt, nimmt er den Druck von den Offensiven und kann auch spielerisch Situationen lösen. Deshalb war auch Ouahim so wichtig letztes Jahr, ohne dass er viele Scorerpunkte gesammelt hat. Mal schauen, ich bleibe vorsichtig positiv und würde mir wünschen, dass wir alle die Mannschaft unterstützen! Dieses widerliche Gebashe auf dbb, Twitter etc ist absolut kontraproduktiv.
 

jimjones

Well-Known Member
Ja, weil bei der Viktoria auch das gesamte Kollektiv (bisher) stimmt, die Mannschaft aus dem Vorjahr größtenteils zusammengeblieben und eingespielt ist (Grüße an Herr Antwerpen und Herr Hengen!). Da funktioniert es dann eben auch ohne "Wandspieler" und individueller Qualität ganz vorne drin. Aber bei unserer Spielweise und gerade vor dem Hintergrund der desolaten Chancenauswertung sehe ich niemanden der im Kader diese Schwächen auffangen kann. Hoffentlich behält du mit deiner wohlwollend Prognose recht und der Kader stabilisiert sich, ansonsten steht und (erneut) eine brutal schwere Saison ins Haus.
Der Knackpunkt ist einfach, dass Viktoria bisher fast nur gegen Mannschaften gespielt hat, die gegen den Aufsteiger selbst das Spiel machen wollten, was wiederrum ihrem System voll in die Karten gespielt hat (war bei uns nur gegen 60 der Fall).

Für Spiele gegen tiefstehende Gegner oder für die letzten 30 Min. haben sie die Option einen Benyamina zu bringen, diese Option haben wir einfach nicht im Kader und das ist mMn. ein großer strategischer Fehler.
 

Shelter

Well-Known Member
...Stefan Kuntz zurück

Wahre Worte. Der letzte mit sportlicher Expertise im Verein. Wenn mir damals jemand gesagt hätte welche Steigbügelhalter, Blender und „Fachmänner“ uns im Anschluss erwarten, hätte ich ihn noch in Kaiserslautern per Felgenschloss vor seiner damaligen Abfahrt gehindert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben