Hans-Peter Briegel

Mika

Active Member
wurde auch mal zeit, das dieses leidige kapitel ad acta gelegt wurde..!!!

vlt. einer der schönsten meldungen von diesem abend...
 

rmpa77

Active Member
Weil ich da nicht mehr ganz im Bilde bin: Kann mal einer kurz erklären, was genau der Grund für die Klage und die Rücknahme war?


komplexes Thema....



Ex-FCK-Vorstand Jäggi hatte von der Mitgliederversammlung 2002 den Auftrag bekommen, alle Machenschaften aus der Ära der Vereinsführung Friedrich/Wieschemann/Herzog (1996 bis 2002) aufzudecken. Neben den Prozessen gegen diese drei entstand daraus ein Prozess gegen Hans-Peter Briegel und den damaligen FCK-Vizepräsidenten Ulmer, in dem es unter anderem um angebliche Mauscheleien/ Unregelmäßigkeiten bei der Verpflichtung von Ciri Sforza ging. Das war alles in Briegels Zeit als FCK-Sportdirektor von 1996 bis 1997. Als dann 2003 (?) das Stadion vom Verein an die Stadt verkauft wurde, wurde in dem Vertrag auch festgehalten, dass der FCK alle angestrengten Prozesse zuende bringen muss - unglücklicherweise trägt der FCK dabei die Prozesskosten, die Geldstrafe erhält aber nicht der FCK sondern die Stadt, falls Briegel tatsächlich verurteilt wird. Abgesehen davon weiß aber mittlerweile so ziemlich jeder, dass der FCK diesen Prozess verlieren wird, selbst der verantwortliche Richter hat das mal angedeutet. Stefan Kuntz will diesen Prozess nun beenden, wobei aber letztendlich die Stadt das letzte Wort hat (andernfalls müsste der FCK die rund 500.000 Euro, um die es geht, aus eigener Tasche zahlen), und die scheinen langsam auch mal den Tatsachen ins Auge zu blicken.
 

Chemsi

Moderator
Teammitglied
Danke rmpa für die Aufklärung
default_smile.png


Also hat endlich die Stadt eingewilligt, den Prozess zu beenden.
 

playerred

Well-Known Member
Find ich gut, nur denke ich, dass der Schaden am ansehen für Briegel zu groß ist, dass er noch mal zurück kommt.

Andere werden auf Grund des Klagerückzuges nicht zufrieden sein, denn, dass was war ist ja unbestritten.
 
G

Guest

Guest
Bei aller Wertschätzung für Briegel sollte man eines nicht vergessen:



Gegen Briegel gab es ein Verfahren wegen verdeckter Gehaltszahlung an die Spieler Hristow, Schjönberg und Sforza. Dieses Verfahren wurde gegen die Zahlung einer Geldbuße von 25.000 Euro eingestellt. Briegel stimmte dieser Zahlung zu, weil er zum einem sich und seiner Familie ein langwieriges Verfahren ersparen wollte, und zum anderen, weil er zu jener Zeit Trainer der albanischen Nationalelf war.



Quelle: http://www.fussball.com/news-view-7489/fckprozess-gericht-regt-einstellung-an.htmlhttp://www.fussball.com/news-view-7489/fckprozess-gericht-regt-einstellung-an.html
 

ph114

Active Member
Ich denke auch, dass es einfach gut ist, wie jetzt mit den Altlasten umgegangen wird. Es werden zusätzliche Baustellen beseitigt.

Briegel spielte ja besonders in der Ära Jäggi eine negative Rolle. Dass man jetzt endlich jegliche Gerichtsverhandlungen - natürlich nicht planlos - stoppt und sich einer FCK-Legende wie Hans-Peter Briegel wieder annähern will, ist nun sicherlich der richtige Weg.



Ich denke, Stefan war auch froh und erleichtert, dass er (endlich) diese Nachricht übermitteln konnte.
 

playerred

Well-Known Member
mit fakten hastes ned so, wa?


Soll ich dir das Aktenzeichen raussuchen, es wurde in der Verhandlung festgestellt, dass er bei den Transfergesprächen dabei war und auch mit unterschrieben hat, deswegen ging ja die Schadenersatzklage raus, ohne Handhabe, hätte das ja keiner durchgezogen und die Stadt wohl auch net die Klage aufrecht erhalten, also wo sind da keine Fakten.
 
G

Guest

Guest
Deswegen wurde vom Richter auch nahe gelegt die Klage ob der Erfolgsaussichten und den Kosten zurückzuziehen, weil das eine total "unstrittige" (Streitfall, lol!) Sache ist
default_biggrin.png
Wo ist denn der Beweis? Weil der Sforza mal gesagt hat es wären Nettozahlungen vereinbart gewesen? Kann das nicht auch gelogen sein, sow ie Briegel auch behauptet? Und wieso will Sforza dazu nicht vor Gericht aussagen? Und wieso passt das auch so gut in die damalige Schmutzkampagne Anti-Briegel, angezettelt vom Sanierer? Wieso zwingt man den Verein so einen Prozess zu führen? Wieso hat man ihn wohl jetzt endgültig beendet?

Wie hat man denn festgestellt, dass er bei den sog. Gesprächen über die Nettozahlungen dabei war? Wie stellte man fest, dass es diese gab? Ohne Sforza als Zeugen!

Welche Unterschrift meinst du? Die von der Rückseite auf der Sforza 540 000 ocken am extra kassiert?
default_laugh.png




Zeig mir doch mal die Gutachten über die tatsächliche Verständigung und die steuerrechtliche Bewertung vom Sforza-Vertrag.

Wo ist denn eigentlich dem Verein Schaden entstanden? Man hat Sforza doch für teuer Geld weiterverkauft, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Vorteilsausgleichhttp://de.wikipedia.org/wiki/Vorteilsausgleich



Spricht nicht so sehr nach "unbestritten".

Wer hier nicht zufrieden ist, ist Jäggi. Sonst niemand.
 

rmpa77

Active Member
Spricht nicht so sehr nach "unbestritten".
Wer hier nicht zufrieden ist, ist Jäggi. Sonst niemand.


richtig, bl1nd.

Dieser ganze Prozess war ein riesiges fechten, das einzig und allein darauf aus war einen Mann zu diskreditieren weil er es wagte King Kong and den Turnschuh zu pissen.

Es muss doch wirklich mittlerweile jedem der sich ein bisschen mit der näheren Vergangenheit beschäftigt (und dazu gehört auch der Briegel Disput) auffallen das der ganze Prozess eine farce, wenn nicht gar schlimmeres ist.

Vor dem Bielefeldspiel wird die Karlsberg 11 des Jahrhunderts gewählt, (irgendwo hier im Forum schwirt noch der Link rum, wenn nicht , dann auf DBB) wäre schön, wenn die Walz genug Stimmen bekommen würde um bei der Ehrung dabei zu sein.

Verdient hat er es auf allemal, denn unsere Helden werden knapp und knäpper.
default_icon_wink.gif
Die die wir haben sollten wir nicht vertreiben.
 

rmpa77

Active Member
:ban:

Briegel besucht Betze zum Koblenz-Spiel



Wie der 1. FC Kaiserslautern bekannt gab, konnte der Zweitliga-Tabellenführer in Übereinstimmung mit der Stadiongesellschaft den sieben Jahren dauernden Rechtsstreit mit Hans-Peter Briegel beenden und zog die Klage gegen den früheren Eurpoameister und zweifachen Vizeweltmeister zurück. Dabei ging es um steuerliche Unregelmäßigkeiten bei der Heimkehr von Ciriaco Sforza vor 12 Jahren, für die auch das FCK-Idol haften sollte. „Gegen Koblenz komme ich im Dezember erstmals nach langer Zeit wieder auf den Betzenberg, zuletzt habe ich bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Kaiserslautern dort guten Fußball gesehen“, sagte Hans-Peter Briegel dem INSiDER in einem Telefonat. (...)



Quelle und kompletter Text: Magazin Insider
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Find ich beides gut! Also sowohl, dass HP Briegel kommt und du auch.


Aber wenn wir's gegen die TuS verkacken, war's das dann auch für lange Zeit für euch beide!
default_icon_mrgreen.gif


Nix, wird net verkackt, ich komm auch. Wenn ich da bin, verlieren wir nur gegen Freiburg
default_icon_redface.gif




Find ich toll dass er kommt - ob das nur rein zufällig mit dem Tag zusammenfällt, an dem die Karlsberg-Elf vorgestellt und geehrt wird?
 
G

Guest

Guest
Hoffentlich hat man das auch vorher mit playerred abgestimmt, nicht das er auf einmal doch noch das Aktenzeichen raus sucht!
default_biggrin.png




Welcome Back!
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Nach Informationen von "Der Betze brennt" wird FCK-Legende Hans-Peter Briegel im Rahmen des Heimspiels gegen den SC Paderborn (Sonntag, 13:30 Uhr) seine Vereinsmitgliedschaft beim 1. FC Kaiserslautern wieder aufnehmen. Gleichzeitig soll er seinen goldenen Ehrenring zurück erhalten.



Briegel, der für die Roten Teufel 240 Bundesligaspiele absolvierte und dabei 47 Tore schoss, trat nach Differenzen mit dem damaligen Vorstandsvorsitzenden René C. Jäggi im Dezember 2003 aus dem Verein aus. Als Grund nannte er "Verleumdungen und Beleidigungen", die in einem mehrjährigen Prozess gegen die "Walz aus der Pfalz" gipfelten. Erst vor drei Monaten zog der FCK seine Klage zurück, wodurch Briegel vollständig rehabilitiert wurde.





Quelle : DBB
 
G

Guest

Guest
Sehr geil!



Wäre ein perfektes Wochenende, wenn da nicht eine gewisse Sache wäre
 
G

Guest

Guest
hat sih mitm rt.de orstand erkraht und seine goldene ehrennadel zurük gegeben.
default_wink.png


hab ih mih allerdings auh shon gefragt
 

hahe

Active Member
auch wenn ich Hans Peter Briegel durchaus kontrovers sehe (verursacht durch seine, aus meiner Sicht, ab und an unglücklich formulierten, öffentlichen Stellungnahmen), so ist es doch einfach so, dass er wie kaum ein anderer aus der jüngeren Vergangenheit zum FCK gehört...



sprich: ich freue mich riesig !!!



und gut, dass ein weiteres Verbrechen der unseglichen Jäggi-Ära aufgearbietet ist...



das Einzige was mich etwas nervt, dass ich wohl wieder "Pippi in den Augen" haben werde, wenn das Ganze gegen Paderborn von statten geht...



aber damit kann ich sehr gut und sehr gerne leben...



Hans Peter Briegel

wir singen Hans Peter Briegel

Hans Peter Briiiiiiegel

wir singen Hans Peter Briiegel



...

...

...
 

Diavolo Rosso

Active Member
Ich finde das sehr gut. Auf der einen Seite weil wir HP wieder das zurueckgeben, was er sich in all den Jahren beim FCK redlich verdient hat.



Zum anderen aber auch, weil es zeigt, dass Briegel durch die Annahme zeigt, dass sein groll sich nicht gegen den FCK richtete, sondern gegen die damals handelnden Personen.
 

Hosic

Active Member
Briegel war ein guter Zehnkämpfer und ein klasse Verteidiger. Aber er ist in meinen

Augen kein guter Trainer und auch kein Manager oder sportlicher Leiter. Glaube

er wurde damals von den Mitstreitern benutzt.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
hätts passender gefunden,

er hätte ring und mitgliedschaft

auf einer mitgliedervasammlung zurückbekommen

aber vielleicht macht man ja im herbst noch einmal etwas

in dieser richtung.
 

Oben