Gravel Bike Kaufberatung

AndreasFCK

Well-Known Member
Hallo,

ich besitze zur Zeit ein MTB (Bergamont Revox 7.0) und spiele mit dem Gedanken diesem noch ein Gravel-Bike an die Seite zu stellen, da ich doch zu 2/3 Straße fahre. Ein reines Rennrad möchte ich nicht da mir die Reifen zu empfindlich sind und ich gerne die Option haben möchte ab und an auf einen Feldweg abzubiegen.

Ein paar Eckdaten:
Rahmengröße: 55-56
Gänge: 11
Bremsen: Scheibenbremsen
Schaltung: Shimano GRX oder SRAM APEX
Rahmen: Alu oder Carbon
Budget: 1500 - 2000 EUR
Farbe: Egal

Sollte man das Modelljahr 2021 abwarten oder gibt es irgendwo noch ein 2020er-Modell als "Schnäppchen" (wohl wissend, das 2020 soweit ausverkauft ist)? Gibt es Marken mit denen Ihr positive oder negative Erfahrungen gemacht habt oder habt Ihr sonstige Tipps? Danke im Voraus!
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Wird halt dann wohl direkt für dich produziert, du kannst wohl auch ganz gut da mal nen Termin machen und alles testen. Und ich mein, wenn du eh schon überlegst, ob du auf das neue Modelljahr wartest, wäre die Wartezeit bis Dezember vielleicht noch überbrückbar.
 

Ruhrpottteufel

Well-Known Member
Kommt aus Koblenz......
Darf man das kaufen. :tearsofjoy:

War irgendwo zuletzt auch ein Bericht über die Firma. Die sind wohl auch insgesamt sehr innovativ. Und die Produkte müssen wohl sehr gut sein.
Bei einigen bekannten Firmen kriegt man ja nur noch Massenware, welche in irgendwelchen großen Fabriken zusammengeschraubt werden.......
Hauptsache billig und mit viel Gewinnmarge vertickt.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Fahre seit etwas mehr als einem Jahr ein Serious das runtergesetzt war auf 1200. Mache täglich zwischen 10 und 40 km damit und hatte noch keine Probleme. War wie ein Umstieg von Fiat auf Ferrari als ich vom MTB auf das Gravelbike gewechselt bin!
 

wueterich

Well-Known Member
Also Cube MTBs sind wirklich ganz weit oben mit dabei aber da wird es mit 2000,- auch schon eng, so 2500,- musst Du da einplanen, ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit
Spezialized Bikes gemacht sind auf jedem Fall im oderen Drittel und die bekommt man auch schon für 1800,-.
Die Preise sind für Komplettbikes, also Klickpedalen, Licht, abnehmbare Schutzbleche usw. Alles dabei
 

AndreasFCK

Well-Known Member
10, die reichen mir auch aus. Die Schaltung sitzt in den Handbremsen, muss man sich dran gewöhnen,aber dann will man es nicht mehr anders.
Ich habe festgestellt das ich beim MTB meistens 2 Gänge auf einmal Schalte, von daher sollten 11 (theoretisch zuminestens) ihren Zweck erfüllen. Zumal sich einige Gänge beim MTB eh überschneiden.
 

wueterich

Well-Known Member
ALso das ist ein echt guter Preis für das Bike und das drumrum scheint auch zu stimmen, wenn Du die Chance hast in der Nähe mal ne Probefahrt zu machen, auf jeden Fall wahrnehmen!
 

blackZ

Well-Known Member
Gibts Meinungen zur Qualität von Cube-Fahrrädern?
Ich fahr seit vielen Jahren nur Cube-Bikes, sowohl Rennrad wie auch MTB´s. Waren schon einige, hab teilweise vier Räder gleichzeitig. :smiley:
Ich finde, dass Cube beim Thema Qualität immer etwas schlechter wird. Die letzten Bikes hatten immer irgendwelche Probleme, teilweise sogar schon direkt nach Auslieferung. Ich mach zwar fast alles selbst an den Rädern, aber für gutes Geld sollte das nicht sein.
Deshalb werde ich mich demnächst auch mal nach ner anderen Marke umschauen.
Es sind sicherlich gute Räder, aber mich haben sie als langjährigen Kunden verloren.
 

Oben