Gerry Ehrmann

playerred

Well-Known Member
Bei Spielern, denk ich ist das was anderes, das sagt ja auch die Urteilsbegründung, dass dies für den Profikader gilt.

Gerry ist, wie jeder andere Angestellte im Verein zu behandeln, daher gilt für ihn, meiner Meinung nach, dieses Urteil nicht.
 

ktown

Well-Known Member
Ich denke, dass es grundsätzlich in der Bundesliga anders zu sehen ist. Sonst würde ja jeder Verein Gefahr laufen, dass ein Mitglied des Trainerstabes sich in eine Festanstellung einklagt.
 

wueterich

Well-Known Member
Also im Normalfall sind Schlichtungsstellen im Arbeitsbereich absolut arbeitnehmerfreundlich, allerdings weiß ich nicht wie das beim Fussballverband ist.

Ich finde man sollte nicht danach gehen ob es Verträge im Fussballbereich sind, sondern ob das Einkommen im Bereich eines Anspruchs auf ALG liegt, das finde ich entscheidend.
 

wueterich

Well-Known Member
Wenn man in den ALG-Bezug fällt, dann ist das Einkommen ja auch nicht so hoch und dann sollten MItarbeiter schon wie normale Angestellte behandelt werden, wenn sie auch so bezahlt werden, finde ich
 

Oben