Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Der Stadionfrage mit dem Mieter FCK ist er mal schön ausgewichen :wink:
Das die 25 Mio bei Bedarf angezapft werden finde ich ganz gut, quasi als Notreserve. Wird nächsten Sommer dann direkt angezapft um die Miete bezahlen zu können.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
Ich glaube 90% lesen dieses Interview nicht mal komplett durch.
Da werden Teile genommen, die werden auch nochmal zerpflückt und schon passt die eigene Meinung. :wink:
 

mentalthing

Well-Known Member
Schlimm
Echt was sich so unter FCK Fans findet

Hab nix gegen andere Meinungen aber manche finden in jedem Wort eine Verschwörung.....
Und ich meine jetzt die beiden Foren DBB und TM


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Shelter

Well-Known Member
Die Ehrlichkeit ist schon... Chuzpe? Selbstvertrauen? Arroganz? Hart. Also, keine Illusionen, Eigenkapital gibts nur mit begleitenden Krediten als Strick um den Hals, den er dann als Leine nutzen wird.
Ich bin unsicher, auf welcher Basis er sein sportliches Netzwerk so hoch einschätzt und fürchte, dass sich dies noch als Luftblase entpuppen wird.
Gut zu wissen, dass er nach einem Zweitligaaufstieg mit weiteren 6-7 Jahren zur Konsolidierung in dieser Spielklasse plant - so muss keiner befürchten, dass er meint, mit 25 Millionen den Durchmarsch nach ganz Oben hinlegen zu können.

Die Ansatzpunkte am Fröhnerhof gefallen mir, ähnlich wie die im Interview von Dienes/Sachs. Auch halte ich es für eine gute Idee, Stadionräume und das Gastro-/Event-Team mehr zu nutzen, um aus der Richtung mehr Einnahmen zu generieren.

Also, keine Illusionen: Es wird wohl keine anderen Großinvestoren neben ihm geben, er bestimmt ziemlich direkt und offensichtlich das leitende Personal und Widerworte haben durch entsprechend gestaltete Kreditverträge eh keine Aussicht auf Erfolg. Da kann man im Grunde nur hoffen, dass man hinter verschlossenen Türen auch mal kontrovers mit ihm streiten kann und dass er sich bei eigener Unklarheit auch mal vom überlegenen Argument des Gegenüber leiten lässt.

Also alles ziemlich analog zu Ismaik, nur dass er sich selbst mehr Ahnung vom Fußball zuspricht.
Grundlegend hat meine skeptische Meinung der aktuellen Vereinsführung gegenüber nach wie vor Bestand u. ich denke auch dass sich diese im Laufe der Saison nicht mehr zum positiven ändern wird, die Gründe hierfür sind, denke ich, die Bekannten.

Becca stehe ich dabei aktuell weder positiv noch negativ gegenüber und möchte ihn deshalb auch mehr an seinen Taten, statt an seinen Worten messen, muss aber auch sagen dass ich in Sachen Finanzierung u. den geläufigen Modellplanspielen nicht die größte Expertise besitze und es Fans/User/Fachleute gibt die diese Angelegenheiten weitaus besser einschätzen können.

Seine Direktheit (die sicherlich nicht allen Beteiligen, die sich mehrheitlich gerne im nebulösen/unaussagekräftigem „Management-Sportlersprech“ verlieren, schmecken dürfte) empfinde ich aber aktuell und nach dem letzten halben Jahr aber als ganz erfrischend um ehrlich zu sein. Auf zusätzliche Augenwischerei scheint er jedenfalls nicht aus zu sein. Solche klaren Ansagen war man um den FCK ja schon fast gar nicht mehr gewohnt.

Ob sein sportliches Netzwerk so gut ist wie er selbst darstellt, wird sich zeigen müssen. Auch habe ich keine Probleme damit dass er sich vorbehält gewisse Personalentscheidungen zu treffen, wenn diese mittel-/langfristige Vereinsziele behindern und es zum Wohle des sportlichen Erfolgs geschieht. Irgendwelche Namen zählen beim FCK für mich schon lange nichts mehr...

Ich habe mich mittlerweile von jeder verklärenden Romantik den Verein betreffend verabschiedet. Ich möchte den Club nur noch zu meinen Lebzeiten wieder einmal in der sportlichen Rolle erleben in der ich ihn vor über 25 kennen u. lieben gelernt habe. Wenn mir Becca das in den nächsten 5-7 Jahren zu garantieren vermag, dann sehr gerne.
 

redskin

Moderator
Teammitglied
"Champions League ist eines unserer Ziele"

Investor Becca hat beim abgestürzten 1. FC Kaiserslautern große Pläne. Die Fifa sperrt den ehemaligen liberischen Verbandspräsidenten wegen zahlreicher Verfehlungen.Meldungen im Überblick
3. Liga, 1. FC Kaiserslautern: Der luxemburgische Investor Flavio Becca hat nach seinem Einstieg beim abgestürzten Traditionsklub 1. FC Kaiserslautern große Pläne. "Natürlich ist die Champions League eines unserer Ziele, die wir uns setzen müssen", sagte der Unternehmer der Sport Bild: "Sonst hätte es keinen Wert, in der dritten Liga in den FCK zu investieren." Zuvor seien allerdings einige Zwischenschritte zu bewältigen. "Wir müssen unbedingt raus aus der 3. Liga, die für mich die schwerste Liga ist", sagte Becca: "Jetzt müssen wir versuchen, den Zwölfzylinder FCK, der im Moment auf sechs Zylindern vor sich hinstottert, wieder hinzukriegen." Am Wochenende waren die Roten Teufel mit einem 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching in die Saison gestartet. Sein Engagement sei insgesamt langfristig angelegt, betonte Becca erneut. "Wichtig ist, dass man Geduld hat", meinte er: "Wir brauchen jetzt Ruhe und Kontinuität im Verein, um die Leute zu überzeugen, dass wir seriös und langfristig etwas aufbauen wollen." Den Geschäftsführer Martin Bader (Sport) und Michael Klatt (Finanzen) stellte er deshalb eine Jobgarantie aus: "Sonst fangen wir ja wieder bei null an."

Quelle: https://www.google.com/amp/s/www.sueddeutsche.de/sport/kaiserslautern-investor-becca-champions-league-ist-eines-unserer-ziele-1.4537799!amp

Bravo! Wir müssen uns doch mal realistische Ziele setzen! Gentlemen, start your 12-Zylinder-Engines!
 

jimjones

Well-Known Member
Was labert der Typ für eine größenwahnsinnige Scheisse?

In welchem Jahr lebt der? 2000?
Ist ihm überhaupt bewusst welche Summen mittlerweile in der BL im Umlauf sind?

Selbst BL kann man sogut wie vergessen mit seinen mickrigen 25 Mio. über 5 Jahre
 

vega

Well-Known Member
Was labert der Typ für eine größenwahnsinnige Scheisse?

In welchem Jahr lebt der? 2000?
Ist ihm überhaupt bewusst welche Summen mittlerweile in der BL im Umlauf sind?

Selbst BL kann man sogut wie vergessen mit seinen mickrigen 25 Mio. über 5 Jahre
Im Interview mit DBB spricht er davon, dass er in fünf Jahren den FCK (mindestens) oben in der Tabelle der zweiten Liga sieht - was ja realistisch(er) wäre.

Und wer weiß, in welchem Zusammenhang dieses Zitat fiel. Wenn es einfach nur von Zielstrebigkeit zeugt, find ich das jetzt nicht so tragisch.
Ist ja genauso als würde man Spiel für Spiel nach dem Ziel fragen... Meine Antwort wäre: Der FCK muss das Ziel haben, jedes Spiel zu gewinnen. Würden mir die wenigsten widersprechen.
Wenn ich daraus aber den Umkehrschluss ziehen würde und würde sagen: Der FCK muss die Saison mit 114 Punkten abschließen, dann würde mir auch jeder den Vogel zeigen. Obwohl die erste Formulierung die zweite indirekt impliziert.

Will sagen: Finde die Aussage halb so wild. Zumal, was resultiert denn daraus? Dass das Umfeld durch überzogene Erwartungshaltung unruhig wird? Ha....ha....ha.....
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Ich interpretiere seine Aussagen gerne mal zwischen den Zeilen. Wenn er in der momentanen Situation von der CL spricht, steht er klar zum Verein, weiß, dass das ein steiniger Weg wird und er finanziell gefordert ist. Ich schätze ihn nicht als Phantasten ein. Der kennt auch den 1. Hauptsatz der Physik: von nix kommt nix.
 

Klingenstädter

Moderator
Seine Aussagen und Infos sind klar:

- bis zu 25 Millionen EUR 2019-2024
- schnellst möglich in Liga 2 aufsteigen und sich dort etablieren
- nach 5-6 Jahren 2. Liga den Aufstieg in Bundesliga 1 anpeilen
- irgendwann CL

Daraus zu folgern, er wolle mit Einbringen von 25 Millionen EUR in die 1. Bundesliga oder gar CL ist sachlich falsch und nicht aus den veröffentlichten Aussagen herleitbar.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
hätte er mal besser gesagt, dass wir uns wieder in der ersten liga etablieren wollen, das wäre schon sehr ambitioniert aber er greift direkt ins oberste regal und wir sind nicht mal in der nähe der 2. liga.

den cl-spruch hätte er sich sparen und frühestens bringen können, wenn wir an die tür der ersten liga anklopfen, sprich um den aufstieg in der zweiten spielen.
 

curthi

Well-Known Member
Das mit der Cl ist doch von der Sportbild, von daher ruhig Blut. Auf DBB hab ich davon nichts gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Was labert der Typ für eine größenwahnsinnige Scheisse?

In welchem Jahr lebt der? 2000?
Ist ihm überhaupt bewusst welche Summen mittlerweile in der BL im Umlauf sind?

Selbst BL kann man sogut wie vergessen mit seinen mickrigen 25 Mio. über 5 Jahre
Du liest irgendeinen Satz, der ursprünglich in der Bild steht, zu 99% völlig zusammenhangslos ist und springst drauf an wie ein Pädophiler auf ne 5jährige.. Ist dir schon klar, oder?
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Wobei wenn ers wirklich als Investition sieht, macht das schon Sinn. Wenn der Verein nicht international spielt, wird er kaum was abwerfen. Da kanns dann gar kein anderes Ziel geben. Ernsthafte Investoren wie RB machens auch nie unter CL, deshalb ist eine Investorenliga auch immer ein gut durchgeplanter "Wettbewerb". Es muss sich ja lohnen.

Aus dieser Warte betrachtet sind die 25 Mio. erstmal hochrisiko bzw. "Spielgeld" das auch schnell verbrannt sein kann wenn wir uns in den 5 Jahren nicht erheblich steigern. Wenn er dann sieht es läuft und int. Fußball ist mittelfristig möglich, wird erst richtig groß investiert. Da solltens dann eher 25 Mio. jährlich sein...

Aber inwiefern man den FCK tatsächlich als lukrative Investition betrachten kann, bleibt erstmal ein paar (schwierige) Jahre abzuwarten. Gibt natürlich auch schon eine Reihe anderer guter Investoren in Deutschland die mit ihrem Verein CL/ EL als Ziel haben. Nur ein kleiner Teil wirds auch schaffen, der Rest bekommt früher oder später große Probleme.
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Bin mal gespannt ob auch dann die Mistgabeln rausgeholt werden, wenn er mittelfristig Hildmann und/oder Bader abschiesst, wenn deren Arbeit keine Früchte trägt.
Ich wage mal die Prognose, dass selbst die, die in sämtlichen Foren bereits seit Monaten deren Köpfe fordern, die ersten mit Fackel und Mistgabel auf dem Berg sind. Einfach weil‘s der Becca ist.
 

Heribert

Active Member
Das Gute ist, das Becca aus der Baubranche kommt und von daher Mistgabeln Teil des täglichen Brotes sind.
Die Mistgabeln braucht man aber eher in der Bauerbranche, oder?
Herr Becca kann erst mal erzählen was er will, solange die Leistungen der Mannschaft nicht dem entsprechen geht es auch nicht vorwärts und Ruhe kommt so auch keine in den Verein.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Vereinswert laut Bild bei 45 Mio EUR. Das bedeutet, Becca bekommt 6% Anteile, wohingegen die Regios jetzt 10% hätten, deren Investment wäre im Wert schon um 50% gestiegen...
 

camt

Member
Ich stand einem Investor immer sehr skeptisch gegenüber.
Aber dritte oder zweite oder was auch immer für ne abgefuckte Liga ist unseres Vereins nicht würdig.
Erste Liga ist einfach Standard. Punkt Aus. Wir sind der FCK.
Und wir gehören in die Champions League. Ich hoffe, dass dieses Ziel nun wieder ernsthaft verfolgt wird.
 

ktown

Well-Known Member
Schreibst du wieder oder träumst du noch. Solche skurrilen Vorstellungen haben uns erst da hin gebracht, wo wir heute sind.
 

Parczensky

Active Member
Bin mal gespannt ob auch dann die Mistgabeln rausgeholt werden, wenn er mittelfristig Hildmann und/oder Bader abschiesst, wenn deren Arbeit keine Früchte trägt.
Ich wage mal die Prognose, dass selbst die, die in sämtlichen Foren bereits seit Monaten deren Köpfe fordern, die ersten mit Fackel und Mistgabel auf dem Berg sind. Einfach weil‘s der Becca ist.
Was aber ja auch nicht wirklich überaschend wäre, denn der Investor soll Entscheidungen dieser Tragweite ja gar nicht treffen können dürfen..

Grundsätzlich habe ich das Forum heute mal wieder aufgesucht, da ich Fragen (im Verlauf der weiteren Ausführungen) habe, und keine Lust habe mich auf dbb oder transfermarkt anzumelden. Dazu meine Gedankengänge bzw. meine Wahrnehmung des bisherigen Ablaufes:

Erstmals irritiert war ich, als ich die Diskussionsrunde im swr verfolgt habe. Gerne würde ich sie nochmal anhören.

Weiß jmd. wo ich sie finde?

Damals ging es mir so, das ich einige Bemerkungen / "Attacken" zu Hr. Banf zunächst als äußerst unangebracht und unfair empfunden habe. Das lief ja auf "alle gegen einen" hinaus. Hr. Littig empfand ich als einzigen (ok und der neutrale insolvenzfachmann) in der Runde der sich zwar telweise auch kritisch geäußert hat, aber fair blieb und gleichzeitig sachgerechte und kompetente Antworten lieferte.

Edit: Gerade fällt mir auf, das Hr. Littig damals schon geäußert hat mit der Arbeit der Gf unzufrieden zu sein.

Die Erklärungen von Banf empfand ich trotzdem als unzureichend, habe es aber auch auf die unvorbereitete und unfaire Situation bezogen. Die Nummer war insgesamt eine Lachnummer für den AR-Vorsitzenden, so das ich damals dachte das nach der Nummer Banf zurücktritt bzw. erklärt nach Erhalt der Lizenz zurückzutreten zu werden. Auch weil der Pressesprecher einen facebook post gepostet hat, wo man mit drei weiteren ??? zurüvkgelassen wurde

Mittlerweile denke ich das die unfaire Art und Weise in der swr diskussion auf ganz schlechte Kommunikation seitens der GF und des Ar-vorsitzenden Banf zurückzuführen ist und die anderen Beteiligten einfach einifes an angestauter Wut in sich hatten. Auf jeden Fall ist auch einiges schief gelaufen, was dann auch noch nicht gut kommuniziert wurde. Ob das jetzt die Faninvests sind, oder die anderen geäusserten Kritikpunkte in den einschlägigen Portalen. Auch kann ich kein Änderungsverhalten im Sinne von "Lektion gelernt" erkennen. Den Hintergrund wieso, weshalb, warum so schlecht kommuniziert wird, kann ich nicht abschließend beurteilen und möchte mich daher an entspr. Spekulationen nicht weiter beteiligen.

Kurzum mittlerweile bin ich fast schon entsetzt vom Geschäftsgebahren von meinem Verein, der von mir einzig ein paar Mal Eintrittsgelder erhalten hat. Fanutensilien und ähnliches ist mir fremd. Auch bin ich nie Mitglied gewesen. Aber auf Grund dieser Aomv überlege ich, Mitglied zu werden nur um eine Stimme für die Aomv zu geben.

Nun frage ich mich, ob ich noch rechtzeitig Mitglied werden kann (die Aomv würde ich nicht besuchen, es geht mit eher um eine angemessene Aufarbeitung). Auch wenn es sein kann, das ivh mich anders entscheide und weiterhin kein Mitglied werde:

- ist das vorhaben mitglied zu werden um eine weitere Stimme für die amov zu geben zeitlich und rechtlich noch möglich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben