Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Das heißt, ein Profiverein lässt sich heutzutage nicht mehr wirklich unter demokratischen Bedingungen führen?
Ein Profiverein ja, der FCK nicht. Das beweisen die letzten zehn Jahre zu Genüge. Habs schon paarmal gesagt, wenn ein Investor Leute mit Kompetenz in den Verein integriert, dann wird uns das nur helfen und der Freifahrt-Saustall zu dem der AR des FCK verkommen ist bekommt eine Aufsichtsperson, ganz so wie im Kindergarten. Anders gehts ja offensichtlich nicht und was anderes haben die Schwachköpfe, die das Glück haben jedes Mal gewählt zu werden, auch nicht verdient. Wir brauchen da endlich mal anständige, kompetente Leute und keine Egofahrer die sich jeden Abend einen drauf hobeln beim FCK was zu sagen zu haben. Ob die jetzt seit 25 Jahren FCK Fans sind oder von Becca vorgeschlagen werden spielt keine Rolle.


Jetzt ist der erste Teil veröffentlicht.

Also jedenfalls geht deutlich hervor - und das ist keine Überraschung - dass Becca bei vielen Fragen in der Transferpolitik und anderen Personailien mitreden wird. Das muss nicht zwangsweise schlecht sein. Und es ist auch von Anfang an (bei der Abstimmung zur Ausgliederung) klar gewesen, dass anders ein großer Investor nicht in einen Verein einsteigt. Aber es zeigt nochmal deutlich, dass Becca die Geschicke des FCK sehr aktiv lenken wird und man hat wenig Handhabe bzw. Kontrolle, falls er dies schlecht oder nicht im Sinne des FCK (damit meine ich nicht den sportlichen Sinn) macht. Wir werden sehen, in welcher Form. Hoffentlich nicht so, dass über twitter Trainer entlassen werden :wink:
Ich glaube weniger das sich Becca sonderlich in Transfers einmischt. Er wird sicherlich mit seinem Team Vorschläge machen, aber wenn er Spieler abnickt oder nicht dann wird das mit dem sportlichen Erfolg nix, das wird ihm auch selbst bewusst sein. Was ich mir auf sportlicher Ebene in Bezug auf "einmischen" eher vorstellen kann ist die Trainerfrage. Ein Dino Toppmöller wird bei der nächsten Trainerfrage sicherlich konkret auf den Tisch kommen, andere kompetente Trainer von ihm vorgeschlagen und/oder evtl. (mit-)finanziert werden. Was ja auch positiv ist, weil man anders an gewisse Leute evtl. gar nicht rankommen würde.


Was ich ansonsten interpretiere ist, das Banf das Angebot mitzukommen nie an Littig weitergegeben hat, sondern an das Fähnchen Wüst um die Mehrheit pro Becca zu bekommen. Ansonsten versteh ich Becca so wie er das darlegt. Ich hätte auch gesagt 'entweder oder'. Ob da jetzt von Littig oder Banf bewusst quergeschossen wurde ist mittlerweile egal. Da hat sowieso jeder Dreck am Stecken und gehört lieber gestern als heute abgeschossen.
 

Lenfer

Well-Known Member
Naja, sind sie doch auch? Gemessen an der Reichweite sind sie sogar regelmäßig Platz 1 in Deutschland...vor schwatzgelb und co.
Gerade deshalb würde ich mir oft mehr Verantwortungsbewusstsein wünschen und dass sie sich nicht nur als Sprachrohr der (angeblichen) Mehrheit sehen, sondern vielleicht auch mal das Umfeld des FCKs und den eigenen (sehr großen) Einfluss kritisch sehen. So gibts eben oft nur eine Wahrheit und zwar das was auf dbb als "neutraler Berichterstatter" steht und alle lesen.
Tatsächlich? "neutral" fällt mir als Beschreibung schon mal überhaupt nicht ein... Und ob der Einfluß wirklich so groß ist, wie sie anscheinend selbst glauben, wage ich zu bezweifeln. - Für mich ist das weiterhin nur eine Fanseite, die regelmäßig versucht, sich aktiv in die Vereinsangelegenheiten einzumischen oder zumindest Meinungsmache in Eigeninteresse (= nicht unbedingt Vereinsinteresse) zu betreiben. Vielleicht bin ich aber auch zu wenig informiert was die Typen da veranstalten, da ich fast nie lese, was dort geschrieben wird.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Tatsächlich? "neutral" fällt mir als Beschreibung schon mal überhaupt nicht ein... Und ob der Einfluß wirklich so groß ist, wie sie anscheinend selbst glauben, wage ich zu bezweifeln. - Für mich ist das weiterhin nur eine Fanseite, die regelmäßig versucht, sich aktiv in die Vereinsangelegenheiten einzumischen oder zumindest Meinungsmache in Eigeninteresse (= nicht unbedingt Vereinsinteresse) zu betreiben. Vielleicht bin ich aber auch zu wenig informiert was die Typen da veranstalten, da ich fast nie lese, was dort geschrieben wird.
"Neutrale Berichterstattung" und "Reichweite" sind ja zwei paar Stiefel. Und Reichweite haben sie auf jeden Fall.
Bei ihnen ist aber der Journalismus (der möglichst neutral / objektiv sein sollte) vermischt mit dem Fandasein. Das macht es etwas schwierig, da es unter Fans nunmal auch verschiedene vereinspolitische Lager gibt.
Und das neutral im Zitat von FCK-Schwabe steht nicht umsonst in Anführungszeichen :wink: Gerade, weil es als Journalismus verkauft wird, was die Jungs bei dbb machen, hat es den Deckmantel des "neutralen" (was es aber, wie du selbst sagst, nicht - oder nicht immer - ist).
 

Klingenstädter

Moderator
Differenziert betrachtet gibt es mindestens zwei Ebenen bei dbb.

Die Eine ist das Forum. Eine recht große Community - was die Anzahl der regelmäßig aktiven User angeht wohl etwas größer als das FCK-Forum bei transfermarkt. Dort sind einige recht meinungsstarke Personen unterwegs, die auch zwischenzeitlich immer wieder mal für den AR kandidiert haben und das dort offen konnunizierten, wodurch sie dann einen gewissen Bekanntheitsgrad hatten bei den anwesenden Mitgliedern, die DBB etwas verfolgen. Dazu gehörten etwa Mörserknecht (Martin Sester), Altmeister (Jürgen Kind), Rossobianco (Kay Schmidt), Ke123456 (Ken Kinscher, kann mir die Zahlenkombi nicht merken).
Weitere Leute mit Acccount dort (teils erst angemeldet, nachdem sie in Erscheinung getreten sind): Valentin Helou, Johannes Remy, Uwe Erlenwein, Michael Littig, Jochen Grotepass.

Natürlich ist das Forum, wie hier auch, sowohl teils eine Blase, in der vermeintlich mehrheitliche Meinungen verstärkt und Minderheitenmeinungen marginalisiert werden als auch ein emotionaler Schmelztiegel, mit genug Konflikten und Reibereien.

Die andere Ebene ist die journalistische, in welcher das Team sich mindestens teilweise professionalisiert hat. Manche Leute dort schreiben schon mal Artikel für kicker oder 11Freunde. In diesem Rahmen erscheint auch der eigene Content, wie Kommentare, Live-Ticker oder jetzt dieses Interview. Was Reichweite und Qualität angehen ist DBB schon eines der größten Fanzines in Deutschland.
 

Lenfer

Well-Known Member
Aha. Besten Dank für die Erläuterungen. Sei's drum. Mir ist die Seite suspekt, spätestens seitdem die Sache mit den AR-Kandidaten losging. Fand die aber schon vorher net so toll. Daher bin ich ja auch vor 11 Jahren hier gelandet (TM kam schon mal gar nicht in Frage!)...:sunglasses:
 

Marcio

Well-Known Member
Finde den ersten teil schon mal sehr interessant und kann seine Ansichten verstehen.
Ob sich Bader so bewusst ist das er massiv unter Beobachtung steht? Er hat es ja so hingestellt als ob Becca sich komplett raushalten will.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Tatsächlich? "neutral" fällt mir als Beschreibung schon mal überhaupt nicht ein.
Mir auch nicht, deshalb habe ich es ja in Anführungsstrichen geschrieben...weil sie das eben nicht sind, sich aber gerne so geben. Z.B. bei JHV Live-Tickern, wo vordergründig nur neutral Bericht erstattet wird, aber dann doch Stimmung gemacht wird.

Aber was ist denn dann die FCK-Hauptpostille, wenn nicht dbb?
Für die meisten FCK-Fans ist dbb nunmal DIE Informationsquelle (auch für die meisten Forenmitglieder hier), nicht nur was Spielertransfers etc. angeht, sondern eben auch bei der Beurteilung der JHV, dem Knatsch im AV oder Ähnlichem (und viele Leser können das nicht so differenziert sehen, ob das jetzt Info oder Meinung ist)....also bei großen Diskussions-Themen um den FCK. Für mich nur logisch dass die Haupt-Informationsquelle im Umfeld entsprechenden Einfluss hat.
Ich denke das hat Becca auch erkannt, deshalb das erste Exklusiv-Interview mit dbb.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lenfer

Well-Known Member
Aber was ist denn dann die FCK-Hauptpostille, wenn nicht dbb? Für die meisten FCK-Fans ist dbb nunmal DIE Informationsquelle (auch für die meisten Forenmitglieder hier), nicht nur was Spielertransfers etc. angeht, sondern eben auch bei der Beurteilung der JHV, dem Knatsch im AV oder Ähnlichem (und viele Leser können das nicht so differenziert sehen, ob das jetzt Info oder Meinung ist)....also bei großen Diskussions-Themen um den FCK.
Erstaunlich. Wie gesagt: ich informiere mich dort fast nie, aber sofern Du nicht fälschlicherweise von Dir auf eine große Menge RT-Mitglieder oder FCK-Fans generell schließt, scheine ich da ja eine Ausnahme zu sein oder einer Minderheit anzugehören. Kann sein, daß es dann ja wirklich sowas wie die "Hauptpostille" ist (im Sinne von größter Reichweite; was ich aber kaum glauben kann...). Die "Hauspostille" ( :tongueout: ) dagegen ist mMn die FCK-Homepage (als offizielles Vereinsorgan) und, mit deutlichen Abstrichen, die Rheinpfalz als lokale/regionale Tagespresse. -Und darum ging es mir ja in Beitrag #1846. Es wurde so getan, als ob dbb eine offizielle(!) Informations-Funktion für den Verein einnähme, was schlicht falsch ist, auch wenn sie das dort vermutlich gern so hätten.
 

Klingenstädter

Moderator
Also, "Hauspostille" ist definitiv die Rheinpfalz als Medienpartner. Dort wird ja auch immer komplett unkritisch gegenüber der jeweils aktuellen Führung berichtet.
Ansonsten macht es in meinen Augen die Mischung zwischen Rheinpfalz, SWR und kicker, um sich ein recht vielschichtiges Bild zu machen. Meinungsartikel bei DBB wie die Kolumne "Kummt Senf druff" von paulgeht (Frederik Paulus, schreibt auch manchmal für kicker und war kürzlich bei Flutlicht) sind immer als solche gekennzeichnet. Da alle Autoren dort auch Fans sind, kommt natürlich auch manchmal die eigene Meinung durch, wie bei Thomas zum Thema Investor allgenein in der Kammgarn, die sicher nicht zwingend die Meinung anderer DBB-Autoren ist.

Ich glaube eher, dass bei DBB das Forum, bzw. die Kommentare (bei Twitter oder Facebook) abschreckend wirken. Geht mir jedenfalls so. Nur sind Forum/Kommentarspalte halt auch nicht mit dem Team gleichzusetzen.

Aber sorry für ot, will hier auch keine Werbung für andere Seiten machen, aber dort sind halt auch Menschen und FCK-Fans in so großer Vielfältigkeit, dass ich es nicht so gut finde, diese pauschal abzuwerten.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Erstaunlich. Wie gesagt: ich informiere mich dort fast nie, aber sofern Du nicht fälschlicherweise von Dir auf eine große Menge RT-Mitglieder oder FCK-Fans generell schließt, scheine ich da ja eine Ausnahme zu sein oder einer Minderheit anzugehören.
du bist nicht alleine
den grössten teil rund um den FCK bekommt man auch ohne dbb mit.
 

uppsala

Well-Known Member
Das stimmt sicherlich. Vielleicht ham sie auch nur als erstes/einziges Forum gefragt. Hätte AndreasFCK seinen Grill für Becca angeschmissen und lecker Steak angeboten... Dann wäre das Exklusiv-Interview hier gelandet. Oder wenn Jonny mit ihm über das Waschen von Wäsche in der Spülmaschine philosophiert hätte. Oder Pfobbel Beccas Tochter das pfobbeln beigebracht... Man weiß es nicht
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Erstaunlich. Wie gesagt: ich informiere mich dort fast nie, aber sofern Du nicht fälschlicherweise von Dir auf eine große Menge RT-Mitglieder oder FCK-Fans generell schließt, scheine ich da ja eine Ausnahme zu sein oder einer Minderheit anzugehören. Kann sein, daß es dann ja wirklich sowas wie die "Hauptpostille" ist (im Sinne von größter Reichweite; was ich aber kaum glauben kann...). Die "Hauspostille" ( :tongueout: ) dagegen ist mMn die FCK-Homepage (als offizielles Vereinsorgan) und, mit deutlichen Abstrichen, die Rheinpfalz als lokale/regionale Tagespresse. -Und darum ging es mir ja in Beitrag #1846. Es wurde so getan, als ob dbb eine offizielle(!) Informations-Funktion für den Verein einnähme, was schlicht falsch ist, auch wenn sie das dort vermutlich gern so hätten.
Ich hab so ein zwiespältiges Verhältnis zu dbb... bin ob der genannten Problematik kein großer Fan, aber informiere mich dann zugegeben doch sehr oft dort...was Spielertransfers, Verletzungsstatus etc. oder auch sämtlich verlinkte Artikel/ Infos von SWR, Rheinpfalz und co. angeht, sind die schon immer sehr schnell und da machen sie ja auch gute Arbeit. Auf die traditionell unübersichtliche FCK-Homepage gehe ich dagegen direkt fast nie (wenn dann über Verlinkungen).

Da dbb das Fanzine mit der größten Reichweite in Dtl. ist, war ich schon davon ausgegangen dass das viele (die meisten?) so ähnlich machen wie ich. dbb ist in diesem Sinne natürlich keine Zeitung bzw. Postille wie die Rheinpfalz, da gebe ich Klinge völlig recht, kann man so nicht vergleichen. Was die Einflussnahme angeht als Infoquelle für Fans bleibe ich aber dabei dass dbb hier einen Hauptplatz einnimmt und Becca sowas auch einschätzen kann.

(Das Forum auf dbb tue ich mir dann aber doch nicht an).
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelter

Well-Known Member
Ich hab so ein zwiespältiges Verhältnis zu dbb... bin ob der genannten Problematik kein großer Fan, aber informiere mich dann zugegeben doch sehr oft dort...was Spielertransfers, Verletzungsstatus etc. oder auch sämtlich verlinkte Artikel/ Infos von SWR, Rheinpfalz und co. angeht, sind die schon immer sehr schnell und da machen sie ja auch gute Arbeit. Auf die traditionell unübersichtliche FCK-Homepage gehe ich dagegen direkt fast nie (wenn dann über Verlinkungen).
Das kann ich auch für mich so unterschreiben. Ich empfinde die Aktualität von DBB ebenfalls sehr gut u. man wird eigentlich ständig mit den wichtigsten Neuigkeiten um den Verein versorgt. Die offiziellen FCK-Kanäle u. deren Haptik finde ich hingegen auch stark verbesserungswürdig und meide sie meistens daher auch (bis auf die wöchentliche PK vor den Spieltagen auf dem YouTube-Kanal).

Trotzdem muss ich sagen dass es bei mir auch oft (wie von Klinge schon weiter oben erwähnt) die Summe an Nachrichten via DBB, RP u. des SWR ausmacht aus denen ich mir versuche ein objektives Bild zu basteln.

Ich habe den ersten Teil des Becca-Interviews jetzt auch gelesen u. muss sagen dass ich bislang daran nichts grundlegend verwerflich o. ungewöhnlich finde. Es wird ja auch niemand gezwungen in die Kommentarsektion zu blicken. Ein Hauch Populismus schwingt bei einem Fanzine ohnehin immer mit u. einige Fragen mit welchen er konfrontiert wird sind meinem persönlichen Gefühl nach wohl auch jene welche die Fans am meisten interessieren dürften. (Stichwort Littig bspw.)
 
Zuletzt bearbeitet:

vega

Well-Known Member
Natürlich bin auch ich angetrieben von der Sensationslust - sodass auch mich die Interviews interessieren.

Trotzdem finde ich die Aktion von Becca mehr als unglücklich. Ich mein, er verkaufte sich (oder man verkaufte ihn) als Person, die sich nicht groß profiliert und eher im Hintergrund agiert.

Nun scheint er aber doch angefixt zu sein... Vom billigen Fame, dem auch ein Ismaik erlag. Das ist wirklich nicht gut. Das Anbiedern bei der Basis ist genau der Aussichtsratstyle, welcher den Verein seit Jahren innerlich auffrisst.

Es bleibt auf den sportlichen Erfolg zu hoffen. Wo auch immer er herkommen mag.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Nun scheint er aber doch angefixt zu sein... Vom billigen Fame, dem auch ein Ismaik erlag. Das ist wirklich nicht gut. Das Anbiedern bei der Basis ist genau der Aussichtsratstyle, welcher den Verein seit Jahren innerlich auffrisst.
Ich hab das Interview nicht gelesen, aber wundert dich das wirklich?
Ich würde nicht sagen dass er dem fame erlegen ist, sondern u.a. deshalb überhaupt eingestiegen ist. Der FCK ist vor allem auch für sein Ego interessant.
Dass er sich nicht aus dem operativen Geschäft raus hält ist auch absehbar, egal was Bader damals gesagt hat. Da können Bader und Hildmann noch so betonen dass der Aufstieg nicht zwingend Ziel ist (vernünftige Ansage m.M.n.), wenn Becca am Ende der Saison unzufrieden ist, wirds wieder knallen. Oder schon früher.

Becca bringt uns Geld - was aber Ruhe, Kontinuität, Graben-Kämpfe, Professionalisierung angeht...ich seh uns da auf ähnliche Probleme zurollen wie 60. Auch was Risse im Fanlager angeht.

Wie auch immer...Ich hab seit dem Becca-Einstieg (bzw. der Entscheidung pro Becca) nichts mehr zum Thema geschrieben und nehms jetzt eben wies kommt, machen wir das Beste draus mit Becca. Aber wundern wirds mich nicht.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
Die Infos bei DBB sind gut, trotzdem ist es mittlerweile ein (.......) Laden.
Dort können so User wie Ken von Mafia usw. schreiben. andere bekannte User wollen dir auf die Fresse hauen. Und passiert? nix..... Wenn du dagegen was schreibst, dann wird dein Beitrag von Thomas sofort gelöscht.
 

Marcio

Well-Known Member
Zweiter Teil ist online.
Also Becca ist schon sehr direkt und wird nicht lange fackeln.
Ob das gut geht keine Ahnung. Anders wird es aber wohl auch nicht mehr klappen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Die Infos bei DBB sind gut, trotzdem ist es mittlerweile ein (.......) Laden.
Dort können so User wie Ken von Mafia usw. schreiben. andere bekannte User wollen dir auf die Fresse hauen. Und passiert? nix..... Wenn du dagegen was schreibst, dann wird dein Beitrag von Thomas sofort gelöscht.
deshalb schreib ich da schon lange nix mehr. dbb = mit ein grund für die gräben ub der fanszene.
wenn ich dann dem vortänzer im stadion was von zusammenhalt unter den fans faseln höre, kann ich nur lachen!
 

Klingenstädter

Moderator
Die Ehrlichkeit ist schon... Chuzpe? Selbstvertrauen? Arroganz? Hart. Also, keine Illusionen, Eigenkapital gibts nur mit begleitenden Krediten als Strick um den Hals, den er dann als Leine nutzen wird.
Ich bin unsicher, auf welcher Basis er sein sportliches Netzwerk so hoch einschätzt und fürchte, dass sich dies noch als Luftblase entpuppen wird.
Gut zu wissen, dass er nach einem Zweitligaaufstieg mit weiteren 6-7 Jahren zur Konsolidierung in dieser Spielklasse plant - so muss keiner befürchten, dass er meint, mit 25 Millionen den Durchmarsch nach ganz Oben hinlegen zu können.

Die Ansatzpunkte am Fröhnerhof gefallen mir, ähnlich wie die im Interview von Dienes/Sachs. Auch halte ich es für eine gute Idee, Stadionräume und das Gastro-/Event-Team mehr zu nutzen, um aus der Richtung mehr Einnahmen zu generieren.

Also, keine Illusionen: Es wird wohl keine anderen Großinvestoren neben ihm geben, er bestimmt ziemlich direkt und offensichtlich das leitende Personal und Widerworte haben durch entsprechend gestaltete Kreditverträge eh keine Aussicht auf Erfolg. Da kann man im Grunde nur hoffen, dass man hinter verschlossenen Türen auch mal kontrovers mit ihm streiten kann und dass er sich bei eigener Unklarheit auch mal vom überlegenen Argument des Gegenüber leiten lässt.

Also alles ziemlich analog zu Ismaik, nur dass er sich selbst mehr Ahnung vom Fußball zuspricht.
 

vega

Well-Known Member
Wie gesagt: Glücklich bin ich nach wie vor nicht, dass er DBB als Plattform ausgewählt hat.

Aber inhaltlich ist da nichts dabei, was mich schockt. Im Gegenteil: Seine Ansätze und angedachten Vorhaben sehe ich positiv. Und sollte er einfach nur genauso ein Schwätzer sein wie so viele vor ihm auf dem Berg:
So wäre er wenigstens ein Schwätzer mit Geld.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Auch halte ich es für eine gute Idee, Stadionräume und das Gastro-/Event-Team mehr zu nutzen, um aus der Richtung mehr Einnahmen zu generieren.
das wurde ja meines wissens schon öfters versucht aber scheinbar fehlt es da an interesse.
ab und zu bekommt man zwar mit, dass veranstaltungen stattfinden aber da scheint noch mehr möglich zu sein.
frag mich allerdings, wie er als "aussenstehender" das hinbekommen will, wenn FCK und vor allem die stadt das nicht auf die reihe bekommen, das stadion nicht besser auszulasten.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
Schon lustig zu lesen :smile:
Im Grunde waren sich alle Kritiker einig, er will nur die Grundstücke. Bader bekommt 5 Jahres Vertrag usw.... Jetzt wird in dieser Sache der Wind aus den Segeln genommen und was kommt? sucht man sich halt andere Punkte zum draufhauen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Schon lustig zu lesen :smile:
Im Grunde waren sich alle Kritiker einig, er will nur die Grundstücke. Bader bekommt 5 Jahres Vertrag usw.... Jetzt wird in dieser Sache der Wind aus den Segeln genommen und was kommt? sucht man sich halt andere Punkte zum draufhauen.
war doch klar, hauptsache draufhaun!
die ganzen zauberer sollten mal selbst verantwortung übernehmen, dann würden die ebenso von ihresgleichen zerlegt.
obwohl, das hatten wir ja die letzten jahre mit dem AR.
 

Oben