Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

curthi

Well-Known Member
Ich als Realist finde mich mit den Gegebenheiten ab und der kleine Optimist in mir sucht nach den posiven Sachen. Was nützt es wenn wir uns hier dumm und dusselig diskutieren? Mit der Ausgliederung und dem Abstieg war klar, dass wir uns irgendwann, zum Teil, verkaufen.

Das es so unwürdig ablaufen würde, hätte jeder mit etwas FCK Erfahrung, sich auch denken können.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder man geht den Weg mit oder man zieht Konsequenzen.
 

dreispitz

Well-Known Member
Provokante Aussage, mit der man sich schmücken will, weil es eine berühmte Person gesagt hat und es einem in den Kram passt

Ja, dann sperre mich doch.

Quatsch, lösche meinen Account gleich. Dann tue ich einigen Leuten hier einen Gefallen, vor allem mir selbst. Ich bin es leid.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dreispitz

Well-Known Member
Was nützt es wenn wir uns hier dumm und dusselig diskutieren?
Was war nochmal der Sinn eines Forums? Ich dachte, Meinungsaustausch. Hmm, jetzt bin ich verunsichert.

Mit der Ausgliederung und dem Abstieg war klar, dass wir uns irgendwann, zum Teil, verkaufen.
Ich habe zähneknirschend Pro-Ausgliederung gestimmt. D.h. mit einem Investment habe ich mich arrangiert. Mit den Regios hätte ich gut leben können. Sehr gut sogar.

Jetzt sind die Würfel gefallen, die Entscheidung getroffen und jetzt wird man sich doch überlegen dürfen, was das bedeutet und ob es sinnvoll ist. Ich verstehe nicht, wie man das jetzt auch nicht mehr darf. Oder warum das sinnlos sein soll. :Schulterzuck:

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder man geht den Weg mit oder man zieht Konsequenzen.
Ich bin ja gerade dabei ...
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Provokante Aussage, mit der man sich schmücken will, weil es eine berühmte Person gesagt hat und es einem in den Kram passt

Ja, dann sperre mich doch.

Quatsch, lösche meinen Account gleich. Dann tue ich einigen Leuten hier einen Gefallen, vor allem mir selbst. Ich bin es leid.
Von sperren hat keiner was gesagt und solche Aussagen können einfach mal als Denkanstoß dienen.
 

curthi

Well-Known Member
@ dreispitz

Beruhig dich doch mal. Meine Aussagen spiegeln lediglich meine Meinung wieder. Ich will dir und niemand anderem vorschreiben, was er hier posten soll oder nicht.

Die Regios haben ihre Chance halt vertan, da sie erst so spät aus ihrem Loch kamen. Es hat sie niemand gezwungen, so lange zu warten aber sie wollten ja anscheinend unbedingt den Preis drücken.

Wären sie schon vor 5-6 Monaten mit dem notwendigen Nachdruck an den Verhandlungstisch gekommen wären sie mir auch lieber gewesen. So sind sie nicht besser als Becca und haben sich halt verpokert.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
Mit den Regios hätte ich gut leben können. Sehr gut sogar.
Die können doch immer noch mit ins Boot kommen, oder habe ich was nicht mitbekommen.

Wir werden sehen, ob Becca gut für uns ist.
Ich glaube aber ihr lasst euch etwas von den Regionalen Investoren blenden. Hört sich halt schöner an.
Gerade Sachs ist jetzt auch nicht der nette Mann von nebenan. Die anderen 4 kennen wir immer noch nicht oder?
 

dreispitz

Well-Known Member
Von sperren hat keiner was gesagt und solche Aussagen können einfach mal als Denkanstoß dienen.
Löschen ist die Konsequenz, die allen gut tut. Ihr müsst mich nicht ertragen und ich verschwende keine Lebenszeit mehr mit Beiträgen. Die Hälfte meines Lebens ist vorbei. Mindestens, wenn ich Pech habe noch viel mehr. So wiebes aussieht, gibt es für mich hier keine Niesche mehr und damit ist es gut.
 

curthi

Well-Known Member
Löschen ist die Konsequenz, die allen gut tut. Ihr müsst mich nicht ertragen und ich verschwende keine Lebenszeit mehr mit Beiträgen. Die Hälfte meines Lebens ist vorbei. Mindestens, wenn ich Pech habe noch viel mehr. So wiebes aussieht, gibt es für mich hier keine Niesche mehr und damit ist es gut.
Ich schreib und lese gerne mit dir. Bei diesem Thema mutierst du langsam zur Drama-Queen. Verstehe ja das es sehr emotional ist aber etwas Ruhe und Gelassenheit würde dir gut tun. Und bevor du jetzt wieder hoch gehst, ich mein das nur nett. :wink:
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Ich schreib und lese gerne mit dir. Bei diesem Thema mutierst du langsam zur Drama-Queen. Verstehe ja das es sehr emotional ist aber etwas Ruhe und Gelassenheit würde dir gut tun. Und bevor du jetzt wieder hoch gehst, ich mein das nur nett. :wink:
Hör auf den jungen (?) Mann, Dreispitz.

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Klatt hat gestern einige Fakten auf den Tisch gelegt. Darüber kann man jetzt schon sprechen. Ist aber offensichtlich nicht jedermanns Sache ...
wenns nur nicht nicht immer in eine richtung ginge. ich hab das gefühl, alles was aus richtung und über becca kommt ist grundsätzlich scheisse.
da fehlt mir dann auch langsam die lust zu reagieren und ich like andere, die sagen, was ich meine.
 

playerred

Well-Known Member
Also nach dem was Buck schreibt, sollte die DFL/der DFB ermitteln und die Lizenz vorerst verweigern,
da geh ich lieber in die Insolvenz, das ist ja Erpressung der allerersten Güte.
Und Banf darf seinen neuen PKW behalten, beim scheitern hätt er ihn ja zurückgeben müssen.

@ Docces kannste net mal deine Sig erneuern oder leeren, immer dieses zerbrochene Foto
 

playerred

Well-Known Member
Warum sind die Würfel gefallen, so wie er schreibt ist noch weniger fix wie zu Beginn.
Möcht net wissen was der ein oder andere der die Regios ausgebootet hat. bekommen hat,
denn alle Gremien standen ja hinter Littig, bis auf 2 Mann in der Runde.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Also nach dem was Buck schreibt, sollte die DFL/der DFB ermitteln und die Lizenz vorerst verweigern,
da geh ich lieber in die Insolvenz, das ist ja Erpressung der allerersten Güte.
Und Banf darf seinen neuen PKW behalten, beim scheitern hätt er ihn ja zurückgeben müssen.

@ Docces kannste net mal deine Sig erneuern oder leeren, immer dieses zerbrochene Foto
Verstehe ich nicht. Welche Straftaten oder Lizenzverstöße liest du aus Bucks Zeilen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Warum sind die Würfel gefallen, so wie er schreibt ist noch weniger fix wie zu Beginn.
Möcht net wissen was der ein oder andere der die Regios ausgebootet hat. bekommen hat,
denn alle Gremien standen ja hinter Littig, bis auf 2 Mann in der Runde.
Sorry, das ist mir zu viel Verschwörungstheorie. Und, wie diablo, schon schreibst, unterstellst du mal so nebenbei Straftaten.
 

Onkel_Helmut

Well-Known Member
Mal eine ganz grundsätzliche Frage an die Allgemeinheit:

Wenn ich die ganzen Geschehnisse nicht falsch verstanden habe, dann wurde eine Entscheidung für den jetzigen Einstieg von Becca gefällt. Das schließt ja aber eine zusätzliche Beteiligung regionaler Investoren in der Zukunft in keiner Weise aus oder?

Es ging ja jetzt erstmal darum, wie der FCK akut vor dem Exitus gerettet werden kann, inkl. mittelfristigem Finanzkonzept. Das hat Becca inhaltlich etwas fertiger vorgelegt und daher hat man sich für ihn entschieden. Nirgendwo war zu hören oder zu lesen, dass Becca so viele Anteile kaufen will, dass andere nicht mehr einsteigen können.

Darüber hinaus sieht das Säulenmodell dies auch vor. Ich sehe daher nicht, wo es ein Problem damit geben sollte, wenn die regionalen Investoren nach einiger Zeit mit ausgereiftem Konzept, gerade z.B. im Hinblick auf das NLZ etc., nicht auch einsteigen. Das der Ausgliederung zugrunde liegende Modell sieht einen solchen Mehrfacheinstieg ja sogar ausdrücklich vor.

Und sollte Becca vor allem an den Immobilien interessiert sein, dann kann es ihm ja wurscht bzw. sogar recht sein, wenn sich weitere Investoren im Nachwuchsbereich usw. auch beteiligen.

Unterm Struch sehe ich kein absolutes und kategorisches "entweder oder", und solange man über die komplette Situation und die handelnden Personen so wenig weiß wie wir alle hier, finde ich es auch falsch, Personen rundweg zu diffamieren oder ihre angeblichen "wahren Ziele" kennen zu wollen.

Warten wir doch einfach mal ab, was passiert. Mehr bleibt uns eh nicht übrig und ganz klar war auch: Ohne jedwede Entscheidung wäre der Ofen in 10 Tagen komplett aus gewesen.

Hauptsache es gibt den FCK überhaupt noch!
 
Zuletzt bearbeitet:

vega

Well-Known Member
Tja Andi. War halt nix mit dem Vorstandsposten.

Der nächste echte Lautrer, der wie alle echten Lautrer ganz uneigennützig nur das Beste für den FCK will.

Und für mich der nächste Akteur, der sich durch öffentliches Nachtreten selbst disqualifiziert.

An dieser Stelle aber auch ein Kompliment an Littig, der berechtigt oder unberechtigt mit den meisten Druck aushalten musste. Sein Statement zeigt Größe.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Wenn ich die ganzen Geschehnisse nichtnfalsch verstanden habe, dann wurde eine Entscheidung für den jetzigen Einstieg von Becca gefällt. Das schließt ja aber eine zusätzliche Beteiligung regionaler Investoren in der Zukunft in keiner Weise aus oder?
Grundsätzlich nicht. Aber ich denke jeder der viel investieren will, will eben Macht in Form eines Sitzes im Beirat und der ist eben begrenzt. Dazu könnte ich mir schon vorstellen (reine Vermutung) dass Becca sich als Großinvestor mit der meisten Macht sieht und das mit Sicherheit auch ein Motiv war in den FCK einzusteigen (genauso bei den Regios).
Deshalb wollte er vllt auch ungern eine Gegenseite (Littig). Aber lassen wir das mal dahin gestellt, die Diskussion ist müßig...

Mir wäre es jedenfalls auch lieber es gäbe viele Investoren und verteile Macht. Sonst ist der FCK nämlich von einem Geldhahn abhängig und dann hat derjenige uns im Zweifel in der Hand. So ein Heidenheimer Modell z.B. wo viele kleine/große Investoren gebündelt werden und man eigentlich nie negative Einmischung erfährt, sondern den Verein noch als eigenständig wahrnimmt. Mir fällt auf der anderen Seite kein sehr positiv Beispiel in Deutschland ein, wo ein Investor einen Verein in der Hand hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Da brauchst eher fünf Screenshots :smiley:

Buck schrieb:
Vorab ... das, was jetzt kommt, muss nicht jeder gut finden. Ist mir aber relativ egal. Die letzten Tage machen mich immer noch fassungslos. Ich bin froh, dass ich schon zurückgetreten bin; spätestens vorgestern hätte ich es ohnehin getan. ALLEINE wegen der Hoffnung auf die regionalen Investoren, habe ich mich zurückgehalten, aber mit dieser Entscheidung wurde dem Verein ein Bärendienst erwiesen. Kurze Zusammenfassung: 1. Becca hat bis heute nur eine Absichtserklärung (rechtlich nicht bindend) abgegeben. Und ein Darlehen angekündigt, bei dem nicht mal der Zinssatz richtig ausverhandelt wurde. Auch welchen Unternehmenswert Becca ansetzt, weiß bis heute keiner. Gute Karten in den Verhandlungen werden wir nicht haben. Fakten? Keine. Sportliches Konzept? Keines. Personelle Forderungen? Ja ... Michael Littig muss gehen. Er kennt ihn zwar nicht, aber egal. Kein Investor, dem in der nächsten Saison der sportliche Erfolg wichtig wäre, spaltet mit so einer Forderung bewusst schon zu Beginn die Fangemeinde. Macht keinen Sinn. 2. Die regionalen Investoren haben Gelder abrufbereit zur Verfügung gestellt. Darüberhinaus gab es ein sportliches Konzept mit weitreichenden Investitionen über die nächsten Jahre (Fröhnerhof, Kader etc.). Hier wäre ein Domino-Effekt weiterer regionaler Unternehmer mit weiteren Investitionen entstanden. Nach dem Motto: Die Pfalz steht auf!! Nicht einmal ein weiteres Darlehen von Quattrex hätte man benötigt. Eine Riesenchance für den Verein wurde vertan. 3. Aufsichtsräte und Beiräte können wir zukünftig abschaffen. Die wichtigen Entscheidungen treffen andere: Unsere Finanz"partner" bestimmen mit ihren Forderungen die Geschäftsleitung der KG; Quattrex bestimmt, wer Investor werden darf; Becca, wer im Aufsichtsrat bleiben darf oder gehen muss. Der Verein darf vielleicht zukünftig noch die Farbe der Servietten im VIP-Raum aussuchen. 4. Eine unsägliche Hetzjagd eines Journalisten der Zeitung mit den vier Buchstaben auf unterstem Niveau. Differenzierte Berichterstattung? Keine Spur. Fakten? Egal. Polemik und Beleidigungen? Natürlich. Aber nur in eine Richtung. Seltsamerweise erfuhren die Zielscheiben der Attacken keinerlei Rückendeckung seitens unseres FCK. Immerhin wurden Teile der Gremien aufs Übelste öffentlich diffamiert. Hier hätte man als FCK dazwischen hauen müssen. Das lag aber nicht im Interesse aller. Sogar beim Rücktritt von Michael Littig wurde noch einmal tief in die unterste Schublade gegriffen. Kritische Berichterstattung über Becca gab es nicht. Die Frage nach 50+1 und was der DFB macht, wurde nicht gestellt usw. 5. Verträge wurden seitens der KG den Vorständen des e. V. zur kurzfristigen Unterzeichnung vorgelegt, die bei einer Insolvenz sowohl privat- als auch strafrechtliche Folgen für die Vorstände hätten haben können. Nach Prüfung einer renommierten Kanzlei wurde uns dringend davon abgeraten, die Verträge in dieser Form zu unterzeichnen. 6. Gesprächsinhalte der internen Sitzungen waren innerhalb weniger Minuten im Internet nachzulesen. Höhepunkt war hierbei die Marathonsitzung bis 23:30 Uhr, bei der Michael Littig zurücktreten sollte, anschließend aber die regionalen Investoren präsentiert wurden. Keine Stunde später (um 0:30 Uhr) erschien ein Interview des Beiratsvorsitzenden mit Details und vereinsschädigenden Äußerungen in der Rheinpfalz Online. Eine Stunde zuvor war man sich in der Sitzung einig, dass Internas nicht nach draußen sollen. Das Konzept der regionalen Investoren wurde damals übrigens für sehr gut befunden (zumindest von der Mehrheit). Gut ... dann kam Quattrex mit neuen Bedingungen wieder ins Spiel. War ja überall nachzulesen. Der Rest ist bekannt. 7. Zu guter Letzt wurde sogar Gerry, der normalerweise wenig sagt, noch medial ins Boot geholt. Klar ... Gerry ist beliebt bei den Fans. Wir hatten von 1997-2002 auch eine tolle Zeit zusammen. Dass er seinen geäußerten Rücktritt (wenn Becca nicht genommen wird) anschließend wieder relativierte, machte es nicht viel besser. 8. Ich kenne Flavio Becca nicht persönlich und habe noch nie ein Wort mit ihm gewechselt. Vielleicht ist er auch ein ganz Netter? Keine Ahnung. Als Investor hätte ich auf jeden Fall mal das Gespräch mit den Vorständen sowie den anderen Mitglieder des Aufsichtsrates des FCK gesucht. Dies war ausdrücklich nicht gewünscht! So wurde es uns zumindest übermittelt. Warum das so war, weiß ich nicht; man kann nur darüber spekulieren. Die Regionalen haben sich allen vorgestellt und ihr Konzept in großer Runde erläutert. 9. Paul Wüst ist ein lieber Kerl, der am liebsten im Interesse aller handelt. Das wissen auch alle. Deshalb wird er aber auch permanent von allen Seiten bearbeitet und unter Druck gesetzt. Vermutlich hatte er einfach zu viel Angst, einen Fehler zu machen und wollte "auf Nummer sicher" gehen. Wenn man ihn kennt, dann weiß man, dass er in den letzten Wochen sehr gelitten hat und immer noch leidet. Fazit: Aufgrund der Richtung, die der Verein eingeschlagen hat, macht es keinen Sinn, als "Markenbotschafter" tätig zu sein. Ich wüsste gar nicht, welche Werte ich vermitteln sollte. Diejenigen, die ich von früher beim FCK kenne (und wieder mit Leben füllen wollte), oder die aktuellen ... mit dem Konzept der regionalen Investoren hätte ich mich zu 100 % identifizieren können, weil dies eine Riesenchance gewesen wäre. Außerdem wurde mir gerade aktuell mein Email-Postfach beim FCK gesperrt ... warum auch immer. Eine "weitere enge Zusammenarbeit" sieht anders aus. Als offizieller Markenbotschafter des FCK hätte ich weiter mein vorhandenes Netzwerk im Sinne des Vereins nutzen können. Pläne und Ideen hierfür gab es genug. Es ist verdammt schade, dass es so gekommen ist. Eine große Chance für den FCK wurde (fürs erste) vertan. Aber ein Verein wie der FCK mit dieser Historie und diesen Fans stirbt nie ... lediglich die handelnden Personen kommen und gehen.
 

Oben