Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

scusi81

Well-Known Member
Wenn Littig jetzt noch zurücktritt werden DFL und DFB ermitteln weils gegen die Satzung verstößt,
wurde ja schon so geschrieben und dann ist e die Lizenz weg
Naja, es ist halt die Frage, warum er "offiziell" zurücktritt. Die DFL kann ihn ja nicht zwingen zu bleiben, wenn er keinen Bock mehr hat. Den wahren Grund würden wir ja alle kennen...

Weil Quattrex die Einmaleinlage ziemlich egal sein dürfte, wenn es darum geht, mittelfristig einen Kredit zurück zahlen zu müssen.

Und wenn wir jetzt mal alle Bauchgefühle und Verschwörungstheorien beiseite legen:
Könnte es nicht einfach sein, dass Beccas Angebot einfach besser - weil ausgereifter - sein könnte?

Ist es nicht sogar logisch? Ich mein, die haben ein halbes Jahr verhandelt und kamen mit einem fertigen Vertrag wieder. Dem gegenüber stand ein Angebot, was auf den letzten Drücker unter der Tür durchgeschoben wurde (von wem auch immer zu diesem Zeitpunkt).

Man kann jetzt Quattrex dem teuflischen Buchholz-Lager zuordnen. Aber wenn man die mal rein objektiv als kühles Wirtschaftsunternehmen ansehen würde, wäre deren Ansicht doch nachvollziehbar, oder nicht?
Das ist natürlich ein guter Grund. Aus der Entfernung gesehen, war es auch Becca, der sein Angebot als erstes präsentiert hatte und von dem man wusste, dass der Verein mit ihm verhandelt. Von ihm weiß man ja auch offiziell, dass er nicht nur in den FCK investieren möchte. Für mich wirkt das Angebot an sich auch seriöser, weil das nicht so "um die Ecke geschossen" kam, als eine Deadline kurz vor dem verstreichen war.

Unterm Strich ist es aber eigentlich auch egal. Springen beide Gruppen ab, dann sind wir insolvent. Steigt einer ein, haben wir zum einen die Lizenz gesichert und zum anderen könnten sich die ganzen Verschwörungstheorien auch wieder in Luft auflösen, weil man doch zweigleisig fährt und den Verein tatsächlich unterstützt. Sollte das auf Dauer doch nicht so sein, dann wären wir wieder da, wo wir aktuell sind: Kurz vor der Insolvenz. Aber wie ich schon schrieb: Ich würde jeden Strohhalm nehmen, den ich bekommen könnte, um nicht zu ertrinken. Sollte keiner mehr da sein, ertrinke ich ja trotzdem. Warum sollte man es halt nicht versuchen?
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Jetzt mal unabhängig von der favorisierten Seite. Ich finde diese Verschwörungstheorien und Unterstellungen mehr als abenteuerlich.

Der einfache Grund: es macht keinen Sinn.

Ginge es beiden Parteien nur um die Grundstücke, dann wäre die Insolvenz des FCK das Beste was denen passieren könnte, weill dann dem Verkauf von Stadion und Co nix mehr im Wege steht. Mehr noch, die Stadt müsste verkaufen und das mit einem entsprechenden Abschlag. Worin sollte bei diesem Ziel der Sinn liegen sowohl 3 Mio EK oder auch 2,6 Mio FK aufzuwenden, um den Verein davor zu bewahren?

Deshalb ist diese Annahme Blödsinn.

Warum bevorzugt Quattrex also das Becca-Angebot, obwohl die Zahlen (die den Medien bekannt sind) wohl übereinstimmen?
Ein paar Gründe wurden genannt:

Neben der Verhandlungsdauer, dem ausgearbeitetem Konzept und dem Vertrauen in die Verhandlungspartner, was alles nicht bei den Regios gegeben ist, werfe ich mal was weiteres in den Raum: die Finanzkraft.

Während hier die Verschwörungstheoretiker wild spekulieren können, ob Becca oder die Regios mehr Kohle haben, wird sich Quattrex nicht auf Hörensagen verlassen, sondern Belege gefordert haben.
Die entscheidende Frage ist doch, in diesem schwer zu planenden Geschäft, kann ein möglicher Investor nachlegen, und zwar über das geplante hinaus? Diese Papierform kennt hier keiner, aber ich verwette meinen Arsch darauf, dass Quattrex hier Einblick hat.
Möglich also, dass die gut-wetter-konzepte deckungsgleich scheinen, aber das Backup und die Konzeption den Unterschied machen.
 

playerred

Well-Known Member
So ein Quatsch glaubst du irgendeiner aus der Umgebung würde nur eines der möglichen Bauprojekte kaufen,
gerade deshalb braucht man die Bindung zum FCK
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ginge es beiden Parteien nur um die Grundstücke, dann wäre die Insolvenz des FCK das Beste was denen passieren könnte
Richtig. Das ist auch der Grund wieso die Lizenz nicht längst schon sicher ist, sondern bis zuletzt gepokert wird und dass überhaupt so ein Chaos herrscht seit Monaten.

Dass es um die Grundstücke geht, ist offensichtlich: Wir reden hier von Investitionen im dreistelligen Millionenbereich und entsprechender Rendite. Das übersteigt die Dimension des FCKs bei weitem. Und der FCK bringt auch keine Rendite.

Dass Quattrex mit diesem verhältnismäßig kleinen Kredit jetzt quasi mitentscheidet wer diese fetten Grundstücke bekommt...da kann man Interessenskonflikte nicht ausschließen. Überhaupt kann bei dieser verrückten Konstellation kaum noch alles mit rechten Dingen zu gehen.
Ein Poker um die Lizenz eines Fußballvereins wegen Grundstücken im dreistelligen Millionenbereich...einfach nur verrückt
 

Klingenstädter

Moderator
Warum sollte man es halt nicht versuchen?
Klar ist die Situation verfahren und wir haben vermeintlich wenig zu verlieren, weil wir halbtot sind. Gäbe es nur einen Strohhalm wäre die Sache auch völlig klar: Zugreifen, auch wenn grad ne Kuh drauf gekackt hat.

Jetzt kommts aber zu ner spieltheoretischen Situation, bei der wir vor zwei Türen stehen und hinter keiner, einer oder zweien wartet der Zonk. Wenn wir uns nicht entscheiden sind wir tot. Anstatt ruhig überlegen zu können, stehen 100 Leute um uns herum und schreien auf uns ein, welche Tür bestimmt die bessere ist. Und zu allem Überfluss müssen wir die Wahl der Tür innerhalb einer Gruppe treffen, die auf verschiedene Teile der Umstehenden hören möchten.

@FeindeslandTeufel
Stimme dir bezüglich Verschwörungstheorien zu. Aber Menschen machen schon für weniger als dreistellige Millionensummen komische Dinge. Bei zwei Interessenten darf man ja nicht die Sorge davor vergessen, dass die andere Seite vielleicht die Insolvenz verhindert und zu einem höheren Einsatz die Grundstücke bekommt... Mir behagt es gar nicht, so zu denken, aber ich befürchte, alles andere könnte zu naiv sein.
 

scusi81

Well-Known Member
Neben der Verhandlungsdauer, dem ausgearbeitetem Konzept und dem Vertrauen in die Verhandlungspartner, was alles nicht bei den Regios gegeben ist, werfe ich mal was weiteres in den Raum: die Finanzkraft.

Während hier die Verschwörungstheoretiker wild spekulieren können, ob Becca oder die Regios mehr Kohle haben, wird sich Quattrex nicht auf Hörensagen verlassen, sondern Belege gefordert haben.
Die entscheidende Frage ist doch, in diesem schwer zu planenden Geschäft, kann ein möglicher Investor nachlegen, und zwar über das geplante hinaus? Diese Papierform kennt hier keiner, aber ich verwette meinen Arsch darauf, dass Quattrex hier Einblick hat.
Möglich also, dass die gut-wetter-konzepte deckungsgleich scheinen, aber das Backup und die Konzeption den Unterschied machen.
Dein Gedankengang ist logisch, aber mal ein weiterer Gedanke: Wieso macht man das "Quattrex-Spielchen" mit, wenn die Finanzkraft so hoch ist? Da geht es im Vergleich zu anderen Summen um "lächerliche" 2 Millionen + evtl. noch mal 2 Millionen von anderen Geldgebern. Wenn ich Becca oder ein Teil der anderen Gruppe wäre, würde ich das Geld einfach zum selben Zinssatz zur Verfügung stellen, wenn ich es nicht als Eigenkapital einzahlen will. Wo ist das Problem? Dann wäre das Problem doch gelöst und für den FCK macht es keinen Unterschied, ob man Quattrex die Zinsen zahlt oder halt den anderen.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Mitarbeiter
So ein Quatsch glaubst du irgendeiner aus der Umgebung würde nur eines der möglichen Bauprojekte kaufen,
gerade deshalb braucht man die Bindung zum FCK
Ich glaube es. Weil 99% der Bevölkerung keine FCK-Brille aufhaben. Sich Leute für eine annoncierte Wohnung interessieren, die vielleicht garnicht wissen, wer der eigentliche Bauträger des neu gebauten Stadtviertels ist und sich für dessen Verbindugen zu irgendeinem Sportverein null interessieren.
 

playerred

Well-Known Member
Naja wenn das keiner mitbekommt wer nun Besitzer von FCK Gelände oder Pfaffgelände ist,
dafür wird verschleuder Sonnenkönig Weichel schon sorgen.
 

Klingenstädter

Moderator
Warum ist es für Becca ein Zwangskriterium, dass Littig zurücktritt? Wird ja wohl kaum daran liegen, dass er ihn nicht leiden kann.
Dazu kommt noch dieser ominöse Rheinpfalz-Artikel von letzter Woche Montag, in der es hieß, dass dies gar keine Forderung sei und Becca mit Littig noch keinen Kontakt gehabt hätte. Könnte insofern machtpolitisch sein, als dass der Sieger den gegnerischen General vor versammelter Mannschaft köpft und die übrigen gegnerischen Soldaten auf sich einschwört.
 

scusi81

Well-Known Member
Klar ist die Situation verfahren und wir haben vermeintlich wenig zu verlieren, weil wir halbtot sind. Gäbe es nur einen Strohhalm wäre die Sache auch völlig klar: Zugreifen, auch wenn grad ne Kuh drauf gekackt hat.

Jetzt kommts aber zu ner spieltheoretischen Situation, bei der wir vor zwei Türen stehen und hinter keiner, einer oder zweien wartet der Zonk. Wenn wir uns nicht entscheiden sind wir tot. Anstatt ruhig überlegen zu können, stehen 100 Leute um uns herum und schreien auf uns ein, welche Tür bestimmt die bessere ist. Und zu allem Überfluss müssen wir die Wahl der Tür innerhalb einer Gruppe treffen, die auf verschiedene Teile der Umstehenden hören möchten.
Eben, aber immerhin gibt es die Türen und vielleicht versteckt sich der Zone auch hinter beiden. Fakt ist, dass wir uns entscheiden müssen und das innerhalb der nächsten 2 Wochen. Fakt ist auch, dass alle Außenstehenden keine Ahnung haben, was beide potentiellen Investoren(gruppen) wirklich vorhaben. Die beste Lösung wäre, die Lizenz zu sichern, durch ein Wunder aufzusteigen, um dann evtl. wieder etwas aus eigener Kraft zu atmen. Vielleicht findet sich dann auch jemand, der in erster Linie in den Verein investieren möchte und es nicht zusätzlich auf andere Ziele abgesehen hat.

Vielleicht liegen wir auch falsch und sowohl Becca als auch die Investorengruppe wollen den Verein wirklich auf die Beine helfen. Ich hoffe doch stark, dass - sollte es zu einem erfolgreichen Abschluss kommen - auch die zu zahlenden Summen für die nächsten Jahre schriftlich festgelegt wurden. Das wäre dann die Tür ohne den Zonk... :blush:
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Fakt ist, dass wir uns entscheiden müssen und das innerhalb der nächsten 2 Wochen.
Falls die FCK-Verantworlichen da überhaupt noch viel entscheiden können. Am Ende entscheidet der, der das Geld hat. Und wenn der will dass der FCK insolvent geht, wird das auch passieren. Dass Quattrex heute pro Becca entschieden hat, ist ja auch eine Entscheidung die der FCK einfach hinnehmen muss. Da haben wir nichts mehr zu melden.
 

philos

Well-Known Member
Aus welchem Grund Littig letztendlich zurücktritt dürfte dem DFB recht egal sein. Solange er nicht rausgeworfen wird...
 

philos

Well-Known Member
Warum ist es für Becca ein Zwangskriterium, dass Littig zurücktritt? Wird ja wohl kaum daran liegen, dass er ihn nicht leiden kann.
Becca hatte mit Banf, Bader und Klatt verhandelt. Littig ist ein erklärter Gegner von mind. 2 der 3, ich meine auch gelesen zu haben, dass er Klatt absägen möchte. Dann wären ALLE Ansprechpartner mit denen er über Monate verhandelt hat weg. Und nachdem er Bader dann auch öffentlich angezählt hat ist Becca eben die Hutschnur gerissen...
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Dein Gedankengang ist logisch, aber mal ein weiterer Gedanke: Wieso macht man das "Quattrex-Spielchen" mit, wenn die Finanzkraft so hoch ist? Da geht es im Vergleich zu anderen Summen um "lächerliche" 2 Millionen + evtl. noch mal 2 Millionen von anderen Geldgebern. Wenn ich Becca oder ein Teil der anderen Gruppe wäre, würde ich das Geld einfach zum selben Zinssatz zur Verfügung stellen, wenn ich es nicht als Eigenkapital einzahlen will. Wo ist das Problem? Dann wäre das Problem doch gelöst und für den FCK macht es keinen Unterschied, ob man Quattrex die Zinsen zahlt oder halt den anderen.
Womit meine Annahme bzw. die Vermutung warum Quattrex nichts von den Regios hält ja bestätigt wäre. Wären die Regios entsprechend finanzkräftig bzw. risikobereit, wozu dann das Gespräch? Da hast Du ja einen entsprechenden Punkt gemacht. Quattrex könnte das genauso sehen. Wenn jemand wie Du sagst diese "lächerliche" Summe nicht stemmen kann, wie glaubwürdig ist dann ein Nachschießen von entsprechenden Investments bei Planabweichungen?
 

scusi81

Well-Known Member
Womit meine Annahme bzw. die Vermutung warum Quattrex nichts von den Regios hält ja bestätigt wäre. Wären die Regios entsprechend finanzkräftig bzw. risikobereit, wozu dann das Gespräch? Da hast Du ja einen entsprechenden Punkt gemacht. Quattrex könnte das genauso sehen. Wenn jemand wie Du sagst diese "lächerliche" Summe nicht stemmen kann, wie glaubwürdig ist dann ein Nachschießen von entsprechenden Investments bei Planabweichungen?
Wie finanzstark die "Littig-Gruppe" ist, werden wir ja morgen sehen. Dann heißt es: "Hosen runter..." Sollte sie alles problemlos stemmen können, dann wäre die Theorie mit der Klüngelei zwischen Becca, Banf, Bader und Quattrex nicht vom Tisch. Es bleibt spannend, auch wenn ich mir persönlich hier die langweiligste Version dieses "Films" gewünscht hätte... :unamused:
 

strowbowse

Well-Known Member
Da der Fußballgott ein Teufel ist und ich glaube, dass es in der Pfalz kein Politiker überlebt den FCK entweder zu stark zu subventionieren oder noch schlimmer insolvent gehen zu lassen:

Das ganze ist inszeniert, der FCK sitzt am längeren Hebel und wir spielen gerade die Investoren gegeneinander aus, so dass sie sich gegenseitig hochbieten.

Mit Einstieg des Investors und Erteilung der Lizenz sind wir wieder auf Augenhöhe mit den Bayern.
 

redskin

Moderator
Mitarbeiter
um wieviel uhr ist denn die sitzung?
Am Donnerstag, 16.5.2019, um 14:00 Uhr trifft sich der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. zur Beratung über die Angebote der regionalen Investoren. Ab 16:00 Uhr dann tagt der Beirat der FCK GmbH und Co KGaA. Dort dürften die auf dem Tisch liegenden Angebote letztmals diskutiert werden. Eine Entscheidung ist zu erwarten.

https://www.swr.de/sport/fussball/1-fc-kaiserslautern/3,20190515-zeitplan-fck-bis-zur-lizenz-100.html
 

curthi

Well-Known Member
Die ganze Sache wird immer schlimmer. Hatte gehofft, das wir nächste Saison wenigstens noch spielen können :worried:

Es ist einfach nur noch beschämend. Jetzt werden wir von Quattrex erpresst. Klatt ist dadurch auch unglaubwürdig geworden, da er meinte wenn Kapilendo und Anleige passen, die Lizenz sicher sei.

Warum jetzt auf einmal Becca für Quattrex so wichtig ist verstehe ich nicht. Die hatten doch schon zugesagt bevor es das Becca-Angebot überhaupt gab.

Es bleibt eine Posse und der FCK auf der Strecke.
 
  • Like
Reactions: pp

philos

Well-Known Member
Die ganze Sache wird immer schlimmer. Hatte gehofft, das wir nächste Saison wenigstens noch spielen können :worried:

Es ist einfach nur noch beschämend. Jetzt werden wir von Quattrex erpresst. Klatt ist dadurch auch unglaubwürdig geworden, da er meinte wenn Kapilendo und Anleige passen, die Lizenz sicher sei.

Warum jetzt auf einmal Becca für Quattrex so wichtig ist verstehe ich nicht. Die hatten doch schon zugesagt bevor es das Becca-Angebot überhaupt gab.

Es bleibt eine Posse und der FCK auf der Strecke.
Klatt ist dadurch in meinen Augen nicht unglaubwürdig geworden. Es hätte alles gepasst, hätte nicht Littig mitten im Lizenzierungsprozess irgendwelche kruden Machtspielchen durchgezogen... Das konnte Klatt nicht ahnen. Ich gehe mal davon aus, dass die Verhandlungen mit Becca soweit fortgeschritten waren, dass er die Zusagen machen konnte... Aber wenn einer ein Tischbein wegtritt, wackelt halt alles...
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Klatt ist dadurch in meinen Augen nicht unglaubwürdig geworden. Es hätte alles gepasst, hätte nicht Littig mitten im Lizenzierungsprozess irgendwelche kruden Machtspielchen durchgezogen... Das konnte Klatt nicht ahnen. Ich gehe mal davon aus, dass die Verhandlungen mit Becca soweit fortgeschritten waren, dass er die Zusagen machen konnte... Aber wenn einer ein Tischbein wegtritt, wackelt halt alles...
Wollte gerade ähnliches schreiben. Stand jetzt fehlt an allen Enden Sicherheit, weil eben nicht klar ist, ob Bader bspw. weiterarbeitet, Klatt eine Zukunft hat etc. Ich wage zu bezweifeln, das die Regios hierzu passende Lösungsvorschläge hatten. Geht auch gar nicht, weil kein Sportvorstand/direktor ohne Grundlage fest zusagt, wenn alles in der Schwebe ist - sprich die alten noch nicht mal fix weg sind. Selbst WENN sie einen Ersatz hätten, wäre es mit der Unruhe und Unsicherheit nicht vorbei. Becca steigt nur ein, wenn Ruhe herrscht, und da sind sich alle Finanzierer einig: ein vernünftiges Geschäft braucht Ruhe in der Führung.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
Ist Becca denn überhaupt wieder im Spiel, abgesehen mal von der theoretischen Annahme das er das seit gestern wieder ist? Gibt es ein statement oder eine verlässliche Meldung zu diesem Thema?
 

Oben