Game of Betze - die finale Staffel aka. 3:2 für Becca

curthi

Well-Known Member
Die müssen erstmal ihre jeweiligen Medienvertreter informieren. Vielleicht zögern sie es noch etwas raus... ist ja höchstwahrscheinlich der letzte Auftritt für einige.
 

palatino1

Well-Known Member
Das Chaos aufm Betze ist echt ein Fest für jeden Verschwörungstheoretiker.
Ich bin ja auch nicht wirklich Becca-Fan und ein großer Freund der Vereinsdemokratie. Aber wenn ich mich ganz kurz in Beccas Situation versetze, kann ich ihn schon ein bisschen verstehen. Da verhandelst du monatelang mit Nasen, von denen du annimmst, sie hätten was zu sagen. Und kurz bevor der Deckel drauf ist, kommt einer und sagt, ach übrigens, deine Verhandlungspartner schmeißen wir so schnell es geht alle raus. Da würde ich vielleicht auch sagen: Gut, überlegt es euch, der oder ich.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Ich glaub ich geht heut mal um halb 9 ins Bett


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

scusi81

Well-Known Member
Schmidt bei SWR
"Ehrenrat wohl hinter Littig und gegen den Erpressungsversuch aus Luxemburg"
Jo, eigentlich logisch, da man sich ja nicht erpressen lassen will...

Das große ABER: Wie lautet die Alternative? Insolvenz kann mMn keine Alternative sein. Ich kenne die Hintergründe nicht, warum Littig der Buhmann für Becca ist (Klar, er will Bader loswerden, aber warum soll nur er zurücktreten und nicht die anderen beiden, die ja auch dafür sind?!) und auch die Tatsache, dass Becca bisher diesen Rücktritt nur für das Darlehen fordert und der Einstieg als Investor noch nicht sicher ist einfach krass und löst bei mir Kopfschütteln aus (Warum ist das Paket noch nicht geschnürt??).

So wie ich die Sache sehe steht das Herz vor der Vernunft, weil man den Stolz wahren und sich nicht erpressen lassen will, dafür aber das Aus des Vereins in Kauf nimmt, ganz getreu dem Motto: "Lieber stehend sterben als kniend leben". Bleibt nur zu hoffen, dass man die Lizenz durch die Reduzierung des Budget auf 4 Millionen € trotzdem bekommt und Littig mit seiner Gefolgschaft in (sehr) naher Zukunft einen Investor an Land zieht, der moralisch korrekt und finanziell hilfreich agiert. Bei dem Budget muss man zusätzlich hoffen, dass die Spieler aus der eigenen Jugend, die ja dann die Plätze der "teuren" Spieler im Kader einnehmen, direkt einschlagen und uns auch sportlich die Zeit "leihen" einen neuen Investor zu finden. Sicher gibt es keine Garantie, dass wir mit höherem Budget auch sportlich besser dastehen würden, aber wir hätten Spielraum, auf dem Markt zu agieren.

Mein Bauchgefühl verleitet mich zu folgendem Wunsch: Littig sollte zurücktreten (glaubt ihr, dass er und seine Kollegen nochmals gewählt werden?) und dadurch das Überleben des Vereins sichern. Ich nehme in unserer Situation lieber das was ich habe anstatt darauf zu hoffen, dass sich demnächst der Wunsch-Investor vorstellt und uns rettet. Das heißt nicht, dass mir die ganze Becca-Story wesentlich besser schmeckt... Aber sie gibt uns noch eine Chance - vorausgesetzt er steigt auch tatsächlich bei uns ein, wie Bader und Klatt es ja in den Interviews andeuteten. Ob das dann die richtige Entscheidung wäre, würden wir dann in den nächsten Jahren sehen, aber es wäre die pragmatische... mit bitterem Beigeschmack...

Sollte wiedererwartend die Lizenz auch ohne Becca gesichert sein und wir könnten die Leistungsträger halten und evtl. trotzdem den ein oder anderen Transfer tätigen (evtl. auch eine Leihe), könnte ich mit der Empfehlung leben. Die Personen (Namen) sind mir egal, weil ich eh nicht weiß, wem ich glauben schenken darf. Mir geht es nur darum, dass der Verein die Chance bekommt, wieder auf die Beine zu kommen. Und jedes Jahr ist mMn eine neue Chance. In die Insolvenz kann man immer gehen, wenn es keinen Strohhalm mehr gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pfalzadler

Well-Known Member


SWR-Schalte zu Bernd Schmitt, 19:30 Uhr: Unbestätigte Signale, dass sich der Ehrenrat HINTER Michael Littig gestellt hat.
 

Oben