Gabriel verzichtet - Schulz Kanzlerkandidat

jimjones

Well-Known Member
Jonny schrieb:
Schulz-Interview im Spiegel

"Merkel vernachlässigt ihre Pflicht"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-im-interview-angela-merkel-vernachlaessigt-ihre-pflicht-a-1161063.html

Schade, dass er so vage bleibt. Dass Merkel sogar abwartet, bevor sie sich die Zähne putzt, ist hinlänglich bekannt. Mehr ist beim Lesen des Interviews dann leider auch nicht hängen geblieben. Wenn so Wahlkampf aussieht, dann bin ich gespannt darauf, wer 2021 gg Merkel antritt.

Als Herausforderer musst du doch mal was raushauen. Empörung! Da kannst du doch nicht genauso Wischi-waschi wie Merkel auftreten.
Hab da mittlerweile die Hoffnung aufgegeben, die Merkel bleibt auf Lebenszeit im Amt.

Die ist SPD ist einfach zu inkompetent, wie man ein richtige Alternative darstellt hat Labour mit Corbyn eindrucksvoll bewiesen.
 

Dolgsthrasir

Active Member
Würde mir ja immer noch eine Amtszeitbegrenzung wünschen. Dann bliebe uns sowas erspart. Aber dann kommt am Ende jemand wie Schulz ins Amt, auch nicht besser.
 

strowbowse

Well-Known Member
Jepp, auch nicht besser. Dass die SPD es bundesweit genauso wenig wie die CDU in Rheinland Pfalz schafft einen Kandidaten mit Profil und Rückendeckung in der eigenen Partei aufzustellen ...
Unfassbar.
 

auge clausthaler

Active Member
Dass überhaupt noch jemand die Rechts-Links-Folklore aus dem vorigen Jahrhundert auf die HEUTIGE SPD und CDU anwendet, wundert mich doch sehr. Nach 4 Jahren oppositionslosem Parlament und vogelwilder GroKo, sollte eigentlich auch der letzte Romantiker erwacht sein. Merkel oder Schulz - völlig schnulz

https://www.youtube.com/watch?v=19asrm-S4i0
 

Oben