Der NBA Thread

Pfobbel

Well-Known Member
Na ja.. Die Hawks haben es ja die letzten zwei Mal auch geschafft und sich in meinen Augen sinnvoll verstärkt.
Bei den Bulls bin ich mir auch nicht so sicher... Aber schaffen können die es schon.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Oklahoma hat mit Carmelo Anthony und Paul George natürlich ganz gut aufgerüstet. Dürfte im Westen zumindest etwas spannender werden, wenn sie mit Westbrook ein gutes Gespann stellen.
 

Nordteufel

Well-Known Member
Ich sehe für nahezu alle deutschen Spieler keine guten Aussichten auf die Playoffs. 

Dirk und die Mavs haben einen wirklich interessanten Kader. Mit Smith jr. haben sie seit Ewigkeiten mal wieder einen explosiven PG. Wenn Barnes sich weiter stabilisiert, Matthews Wurf endlich mal wieder fällt und Dirk weiter aus dem Jungbrunnen trinkt, dann könnten sie um Platz 8-10 mitspielen. Die Playoffs wären ein riesiger Erfolg. Kleber wird dabei wenige Minuten erhalten, trotz guter Preseason. Ich hoffe, er kann ichs im Laufe der Saison in die Rotation spielen.

Schröder hätte mit den Hawks im Normalfall keine Chance auf die Playoffs, doch der Osten ist in diesem Jahr so unglaublich schwach, dass es reichen könnte. Ich gehe aber davon aus, dass man in Atlanta alles auf die Karte "tanken" setzt. Somit wird man eher am unteren Ende des Feldes zu finden sein. Für Schröder werden persönlich sicher einige Rekorde purzeln, da er der einzig verbliebene richtig gute Spieler der Hawks ist. 

Gipser hat in meinen Augen eine fantastische erste Saison gespielt. Im Laufe der Runde kam er immer öfter von Beginn an und so wie es aussieht, wird er diese Saison auch als Starter beginnen. Da auch Chicago einen sehr schwachen Kader hat, könnte er sich mehr und mehr ins Rampenlicht spielen. 

Wir haben ja noch einen Deutschen mehr. Theis hat in Boston ebenfalls eine bockstarke Preseason hingelegt. Ich denke, dass er zu Beginn der Saison einige Minuten sehen könnte. Diese gilt es zu nutzen, dann kann er fest in die Rotation hineinkommen und hätte damit von allen Deutschen die größten Chancen auf die Playoffs.

Der Titel wird natürlich nur über die Warriors gehen. Innerhalb der regular Season werden sie allerdings einige Spiele verlieren, da die Thunder und Rockets ordentlich aufgerüstet haben. Dazu die Spurs. In den Playoffs werden sie sich über die Distanz durchsetzen. Ebenso die Cars im Finale des Ostens gegen die Celtics, der Rest ist Müll.

Persönlich gespannt bin ich noch auch die Wolfes, die mit Butler, Wiggins & Towns eine ganz spannende Mischung haben.

Definitiv werde ich am Mittwoch nach dem Beatsteaks-Konzert noch wach bleiben und mir das deutsche Duell zum Auftakt reinziehen :smile:
 

Nordteufel

Well-Known Member
Oh man, die Nacht war hart. Zwar konnte man es sich denken, doch als Dirk es aussprach gab es einen riesigen Ruck in meinem Herzen. Mit ihm verlieren wir einen der größten Sportler der letzten zwanzig Jahre. Seine bodenständige Art, sein Humor und seine Loyalität sind von anderen Sportlern nur schwer zu erreichen. Er ist/war einzigartig!

Für mich selbst verliere ich den sportlichen Helden meiner Generation! Ein Vorbild! Jemand, zu dem man aufblicken, auf den man stolz sein konnte! Ich werde die nächtlichen Spiele vermissen, den Wettkampf, das Mitfiebern.

Was bleibt ist ein großes Dankeschön für die letzten 21 Jahre und ein letztes Spiel heute Nacht! Schade, dass die Schmerzen eine weitere Saison verhindern!

Ich hoffe, dass ich ihn trotzdem irgendwann noch einmal treffen kann!


Danke, Dirk!
 

strowbowse

Well-Known Member
Dem kann ich mich nur anschließen. Einfach nur wow. Der Abschied, den die Mavs ihm gegeben haben, war seiner würdig!
Ein toller Sportsmann und Mensch - hoffentlich bleibt er dem Basketball irgendwie erhalten.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
kann mich euch nur anschliessen, ein toller sportler und botschafter, der eigentlich nicht aufhören dürfte zu spielen. schade, dass sein fuss nicht mehr mit macht.
in dallas wollen sie ihm ein denkmal vor die halle stellen und die 41 nicht mehr vergeben, das sagt ja schon alles über diesen grossartigen sportler.
 

Jonny

Well-Known Member
Schröder mit Hammer-Spiel gegen Harden und die Houston Rockets! Wie er den Harden am Ende abkocht (das ist ja fast Koch'sche Manndeckung) und dann in der Offensive alles klar macht - Wahnsinn!

 

Pfobbel

Well-Known Member
Habe es auch gerade gelesen und konnte es nicht glauben.... So traurig.... Ruhe in Frieden Kobie

Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk
 

Jonny

Well-Known Member
Oh Mann. Ich wünsche seiner Familie viel Kraft.

Einer der größten Sportler aller Zeiten und ein Kämpfer wie er im Buche steht.
 

playerred

Well-Known Member
Mit ihm starb auch seine 13 Jahre alte Tochter, er wollte mit ihr zu ihrem Spiel fliegen.
Nach inzwischen bestätigten Meldungen starben weitere 7 Menschen.

Ruhetag in Frieden, Beileid und Trost den Familien und ihren Angehörigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcio

Well-Known Member
Zu krass, paar Stunden vorher hat ihn LeBron noch in der Scoring List überholt und hat es mit Kobe zusammen gefeiert.

Dann auch noch die Tochter dabei...
RIP
 

strowbowse

Well-Known Member
Oh man. Wieder ein Stück meiner Jugend viel zu früh weg. Sicher mit einer der Gründe, warum ich Basketball gespielt hab - auch wenn ich eher Shaq war in meinem Team.
Anyways. Als Vater will ich mir gar nicht vorstellen, was diese Familien allesamt gerade durchmachen.
Ich hoffe sie finden alle irgendwie ihren Frieden.

Edit: schon krass. Mit ihm und der Roxette-Sängerin sind innerhalb sehr kurzer Zeit zwei meiner ganz großen Kindheits- und Jugendidole von uns gegangen.
Habe zwar mehr zu Shaq gehalten, aber dieses lakers-Team war der Grund für mich Basketball zu spielen.
Mir war auch gar nicht so bewusst, dass er nur fünf Jahre älter war als ich.
Sei es drum: sportlich und von der Einstellung zu Leistung war er ein echtes Vorbild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lenfer

Well-Known Member
Dennis Schröder wechselt von Oklahoma zu den Lakers! Da hat er dann ja recht gute Chancen, um den Titel mitzuspielen. Kaum zu glauben, daß er auch schon 27 Jahre alt ist. Kommt mir vor wie gestern, als er mit 20 bei Atlanta debütiert hat.
 

Pfobbel

Well-Known Member
Zum einen gut für ihn, kann er nach Chris Paul nun vom besten Spieler der Liga lernen.... Zum anderen wollte er gar nicht zu den Lakers. Er wird da auch nicht bei den Starting Five dabei sein, wie auch bei OKC. Mal gespannt wie sich das entwickelt.

Gesendet von meinem Nokia 7.2 mit Tapatalk
 

strowbowse

Well-Known Member
Zum einen gut für ihn, kann er nach Chris Paul nun vom besten Spieler der Liga lernen.... Zum anderen wollte er gar nicht zu den Lakers. Er wird da auch nicht bei den Starting Five dabei sein, wie auch bei OKC. Mal gespannt wie sich das entwickelt.

Gesendet von meinem Nokia 7.2 mit Tapatalk
Immerhin wurde er von Lebron persönlich begrüßt ich mag die Lakers und auch nächstes Jahr führt der Titel nur über purple and gold.
 

Jonny

Well-Known Member
Sun gegen Bucks in den Finals! Paul und Booker oder Antetokounmpo und Middleton holen sich den ersten Ring. Die NBA macht einfach so viel mehr Spaß als eine Dekade FCB als Meister.
 

Nordteufel

Well-Known Member
Genau so sieht’s aus. Auch wenn die Mavs leider früh die Segel streichen mussten, bringt die Saison richtig Spaß!

Viele Überraschungen, leider auch durch Verletzungen der Stars zustande gekommen.

Das darf vom Unterhaltungsfaktor nächstes Jahr gerne so weiter gehen :smile:
 

Pfobbel

Well-Known Member
Ich hätte nicht gedacht, dass die Nets nicht gewinnen, aber bei deren Verletzungspech diese Saison.... Ich hätte The Beard echt den Titel gegönnt. Nächstes Jahr

Gesendet von meinem Nokia 7.2 mit Tapatalk
 

Jonny

Well-Known Member
Die Suns führen mit 2:0, weil Giannis im 2. Spiel kaum Unterstützung bekommen hat. Es ist schon irgendwie verrückt, dass Lopez oder Portis in den Spielen ohne Giannis so stark waren, man die Manpower aber nicht auf den Court bekommt, wenn auch Giannis drauf steht. Wahrscheinlich hat Lopez keine Chance, in der Zone zu agieren, weil Giannis an der Dreierlinie keine Gefahr ausstrahlt und Defense gegen ihn an der Stelle vernachlässigt werden kann.

Ich bin sehr gespannt, ob die Bucks die Serie noch spannender gestalten können in den beiden kommenden Spielen in Milwaukee. Die Suns agieren bisher wie eine Maschine.
 

Jonny

Well-Known Member
Krass, krass.

Kyrie Irving ist (sehr wahrscheinlich) nicht geimpft. Müsste das aber sein, um in Brooklyn bei Heimspielen spielberechtigt zu sein. Nun hat sein Team gesagt: Ganz oder gar nicht, wir stellen dich nicht nur für Auswärtsspiele außerhalb New Yorks auf. Damit könnte das Super-Team um Irving, Durant und Harden schon bald wieder Geschichte sein bzw nur noch auf dem Papier bestehen. Andererseits ist die NBA auch schnelllebig, wie der Fall Simmons derzeit zeigt.

Funfact: Zunächst waren die Behörden den Nets noch entgegengekommen und hatten die Trainingshalle als privates Bürogebäude deklariert. Um dort arbeiten zu dürfen, braucht man keine Impfung.

Hier die News zu Irving: https://www.nba.com/news/nets-announce-kyrie-irving-wont-play-or-practice-with-team
 

Nordteufel

Well-Known Member
Finde ich auch sehr spannend zu bobachten. Bin gespannt wie Irving reagiert. Auf der einen Seite ist es krass, dass er durch die fehlende Impfung seinen Job nicht ausüben kann. Auf der anderen Seite ist er ja für sein spezielles Verhalten außerhalb des Platzes bekannt und zudem gibt es zum Beispiel Staaten, in die man ohne eine Impfung (Bsp Gelbfieber) nicht einreisen darf, eine Beschränkung gab es also schon früher.

Daher bin ich gespannt, ob er sich dem monetären Druck beugt oder dagegen vorgeht.

Nebenbei hab ich wieder richtig Bock auf die Saison, auch wenn ich von der Offseson der Mavs recht enttäuscht bin. Ich rechne aber noch stark mit mehreren Blockbusterttrades (Irving, Simmons, Lillard, Love,…), wenn vielleicht auch erst während der Saison.

Wer sind für euch die Favoriten in West und Ost?

Im Osten denke ich dass auch ohne Irving die Nets vorne landen. Im Westen wird es Phoenix machen.

Dallas landet auf Platz 5
 

Oben