De Buhr und Römer gehen

ktown

Well-Known Member
1. FC Kaiserslautern: Vorstände des e.V. erklären Rücktritt

Beim 1. FC Kaiserslautern wurden erneute Personalentscheidungen getroffen. Der Vorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V., Wilfried de Buhr, sowie dessen Stellvertreter Markus Römer treten von Ihren Ämtern im Vorstand zurück.

Erst Anfang Dezember gab es ein großes Stühlerücken beim 1. FC Kaiserslautern: Auf der großen Jahresversammlung ist das Team um den ehemaligen Schiedsrichter Markus Merk in den Aufsichtsrat des FCK gewählt worden. Auf Wunsch eben dieses neu gewählten Aufsichtsrats gab es nun eine Aussprache zwischen dem Gremium und dem jetzt ehemals amtierenden Vorstandes des e.V.

Neuer Vorstand soll beim "Turnaround" helfen

Dem Gremium um Markus Merk obliegt es nun, sich um eine Nachbesetzung des Vereinsvorstandes zu kümmern: "Bei der Suche nach geeigneten Kandidaten wird der Aufsichtsrat sein besonderes Augenmerk darauf richten, dass der neu zu bestellende Vorstand professionell und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat den sportlichen und wirtschaftlichen Turnaround des 1. FC Kaiserslautern vorantreibt", so der Verein in der offiziellen Mitteilung.

Quelle: https://www.liga3-online.de/1-fc-kaiserslautern-vorstaende-des-e-v-erklaeren-ruecktritt/
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Spannend wie unterschiedlich das kommuniziert wird.

De Buhr und Römer sprechen von familiären Gründen, der Verein erwähnt explizit eine vorherige Aussprache mit dem neuen AR.

Einzig richtige Entscheidung nach dem Misstrauensvotum bei der JHV.

Gesendet von meinem Nokia 7 plus mit Tapatalk
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
warum gibt man sowas nicht nach dem spiel oder besser nach dem haching spiel bekannt?
nein, einen tag vorher
 

Oben