Corona (Sars-CoV-2 (Covid-19))

Lancelot

Well-Known Member
Tatsächlich hatte ich nach meiner ersten Impfung mit Moderna auch einen starken Impfarm, konnte die erste Woche nicht mehr auf der Seite schlafen und es ist dann komischerweise erst nach 3 Wochen komplett normal gewesen. Liegt aber vermutlich nicht am Impfstoff denke ich, vielleicht wurde der Muskel einfach irgendwie ungünstig getroffen beim Einstich.

Ansonsten hatte ich keine Symptome - das mit dem Impfarm war halt lästig und erstaunlich lange, aber wirklich schlimm war das jetzt natürlich auch nicht.
 

Avataran

Active Member
hab am Freitag meine zweite Runde Biontech bekommen. Beide male hat mir der Arm ca 24 h weh getan. Beide Male war ein paar Tage bissl schlapp. Bei der zweiten Runde hatte ich knapp 2 Tage immer SChubweise stärkere Kopfschmerzen . Aber sonst gings ansich.
Hatte schon stärkere Impfreaktionen
 

wueterich

Well-Known Member
Wenn man so sieht, wie die Mutanten immer heftiger werden und immer jüngere Menschen angreift wo es schwere Verläufe gibt, sollte es eigentlich keine abwartende bzw. keine "ich bin im Alter wo Nichts schlimmes passieren kann" Haltung mehr geben. Die Delta Variante wütet ab 30 Aufwärts und was mit der Lambadavariante ist, weiß noch niemand genau aber es scheint wohl so als ob die noch nen Stück weit aggressiver und gefährlicher ist.

Die Nebenwirkungen nach der 2. Impfung hatte ich auch, ist ja auch nur logisch, denn dem Körper wird ja vorgespielt man hätte den Virus und da hat er natürlich richtig was zu tum um die entsprechenden Antikörper zu bilden, die weitestgehend Immun machen und dafür sorgen, dass man keine schlimmen Auswirkungen hat falls man sich doch ansteckt.

Ich jedenfalls trage immernoch die Maske weil ich der Meinung bin, ich brech mir dabei keinen Zacken aus der Krone und es sind noch ein paar % zum Schutz Anderer auf meine
2.-Impfung zusätzlich obendrauf.

Und zu dem Argument, Grippe kostet auch viele Menschenleben jedes Jahr:

Ja das stimmt, allerdings sind
1. die Übertragungsarten komplett anders
2. bei einer Grippe keine Spätfolgen da, die das komplette Leben verändern
3. bei der Grippe die Forschungen viel weiter nud es gibt neben Impfungen ja auch Medikamente, welche es für Corona noch nicht gibt

Als Jemand dessen Vater an COPD gestorben ist, kann ich euch nur sagen, dass Lungenkrankeiten etwas ganz schlimmes sind, das zerstört am Ende sämtliche Organe, Lungenhochdruck der entsteht befällt das Herz und dann kommen Alle anderen Organe bis kein Organ mehr richtig arbeiten kann.
Und durch die Lungenschädigung durch Corona wird es auf lange Sicht genauso laufen und das mitzumachen gönne ich nicht Mal meinem ärgsten Feind denn es zieht sich meist über Jahre und nimmt Einem als Angehörigen so gut wie komplett die Lebensfreude, denn man ist ständig mit den Gedanken bei dem erkrankten Menschen und man kommt auch nicht einfach Mal drüber weg, denn die Schläuche in der Nase die zusätzlich Sauerstoff in die Lugen pumpen müssen damit überhaupt noch gelebt werden erinnern einen.
Das ist nur ein kleiner Auszug wie eine Lungenkrankeit so verläuft, insgesamt kommt da noch viel viel mehr zusammen und mein Vater ist mittlerweile vor 2,5 Jahren von uns gegangen und noch immer sind meine Mutter und ich nicht wirklich drüber weg weil die Jahre sich so fest ins Gedächtnis gebrannt haben. Natürlich ist es nicht mehr so präsent aber es fesselt und zermürbt einen trotz Allem noch ab und zu.

Also liebe Skeptiker, tut mir und euch bitte bitte den Gefallen und laßt euch impfen, was sind ein paar Wochen Unwohlsein gegen viele Jahre Quälerei für sich selbst aber vor Allem auch für alle die einem Nahestehen
 

wueterich

Well-Known Member
Göttinger Forscher vom Max-Planck-Institut haben bei Alpakas einen Antikörper entdeckt und daraus einen Miniantikörper entwickelt, der das Coronavirus bindet und neutralisiert aber ca. 1000-Fach besser als die bisherigen Antikörper

Laut der Forschergruppe der biophysikalischen Chemie und der Unimedizin Göttingen sind die Mini-Antikörper, auch Nanobodies genannt, ebenfalls gegen die Varianten des Coronavirus wirksam. Weil die Nanobodies schnell und kostengünstig herstellbar sind und außerdem große Hitze aushalten, könnten sie den weltweiten Bedarf an COVID-19-Medikamenten decken. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
- Auszug vom Artikel


Das ist auf jeden Fall Mal eine gute Nachricht im Bezug auf Corona

und als Info noch dieser Auszug eines Artikels


Mehr als ein Viertel aller im Krankenhaus behandelten Corona-Erkrankten ist später erneut stationär behandelt worden. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten bundesweiten Langzeitstudie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (Wido) auf Basis von Versichertendaten hervor.

Demnach erfolgte der zweite Krankenhausaufenthalt in 36 Prozent der Fälle wegen Problemen mit der Atmung. Bei 29 Prozent der Erkrankten waren neurologische Störungen der Grund.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelter

Well-Known Member
hab am Freitag meine zweite Runde Biontech bekommen. Beide male hat mir der Arm ca 24 h weh getan. Beide Male war ein paar Tage bissl schlapp. Bei der zweiten Runde hatte ich knapp 2 Tage immer SChubweise stärkere Kopfschmerzen . Aber sonst gings ansich.
Hatte schon stärkere Impfreaktionen
War bei mir ganz ähnlich. Hatte auch nach der ersten Injektion BT Ende Juli einen deutlichen stärkeren "Impfarm" und konnte nachts fast nicht darauf schlafen. Jetzt bei der zweiten Runde (letzten Donnerstag) waren die Nachwirkungen deutlich besser, nur Freitag Morgen hatte ich auch etwas vereinzelte und leichte Kopfschmerzen die aber auch wieder schnell verflogen sind. Ansonsten aber seitdem alles super - kein Fieber, kein allg. Schlappheitsgefühl oder ähnliches und nun in gut einer Woche auch vollständig durchgeimpft...:thumbsup:
 

redskin

Moderator
Teammitglied

Shelter

Well-Known Member
Ich glaube da brauchst du dir keine Gedanken machen, Docces - Auch ohne Nebenwirkungen existieren bereits zahlreiche Studien darüber dass der Impfschutz dann trotzdem vorhanden ist:

[...]Als Beleg dafür zitiert Manoharan mehrere Publikationen. So habe in der Zulassungsstudie des mRNA-Impfstoffs Tozinameran (Comirnaty®) von Biontech und Pfizer die Hälfte der Probanden keine Nebenwirkungen angegeben, 90 Prozent der Teilnehmer hätten aber infolge der Impfung eine Immunität gegen SARS-CoV-2 entwickelt. Auch der »Covid-19-Impfstoff Moderna« schütze zu 95 Prozent vor dem Coronavirus, aber nur einer von zehn Geimpften entwickele eine Nebenwirkung. [...]

Quelle: pharmazeutische Zeitung oder swr.de
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
danke euch!

die apotheken umschau hat auch meine zweite frage beantwortet, wie das mit der impfung ist, wenn man schon an corona, vielleicht unbemerkt, erkrankt war.
 

uppsala

Well-Known Member
Spannend finde ich die Aussage vom Hausarzt meiner Eltern, dass bei diesen bereits 5 bis 6 Monate nach Impfung (also jetzt) die Antikörper überprüft werden sollten, ob denn noch Impfschutz vorhanden ist.
 

satanischefärse

Well-Known Member
Würde ich nicht machen. Antikörpertests sind nicht genau bzw. können bei der selben Person unterschiedlich ausfalle. Ist so bei einem Bekannten, der genesen ist, so gewesen. Beide Tests lagen nur 2 Tage auseinander, bei verschiedenen Ärzten.
 

wueterich

Well-Known Member
Spannend finde ich die Aussage vom Hausarzt meiner Eltern, dass bei diesen bereits 5 bis 6 Monate nach Impfung (also jetzt) die Antikörper überprüft werden sollten, ob denn noch Impfschutz vorhanden ist.
Es ist ja klar, das der Impfschutz mit der Zeit immer weniger wird, nach 3 Monaten sagt man sind es nur noch 85% und ich finde das eigentlich gut und führsorglich von dem Hausarzt, ich meine lieber eine Kontrolle mehr als eine zu wenig, das Israel und die USA ja jetzt bereits die 3. Impfung machen, bedeutet für mich, das es hier auch so kommen wird.
Ich hoffe aber auch das dieser neue Alpaka-miniantikörper in den nächsten Monaten zugelassen wird, denn er ist schneller herzustellen und wie ich ja schrieb 1000-Fach effektiver, vor Allem auch gegen die Delta-Variante.

Es macht mir auch ein gutes Gefühl, dass wir jetzt mit den Gegenmitteln vor den Virus zu kommen scheinen
 

Lancelot

Well-Known Member
Habe ja bisher nur eine Impfung, muss noch auf die zweite warten. Deswegen habe ich heute einen (noch kostenlosen) Antigen-Test machen lassen müssen. Die testende Apothekerin hat mir dabei erzählt, dass sie sich nicht impfen lassen wird.

(Generell habe ich den Eindruck, dass das gar nicht so wenig sind, die sich nicht impfen lassen möchten)
 
Zuletzt bearbeitet:

strowbowse

Well-Known Member
Ein Kollege von mir will sich auch nicht impfen lassen und hat seinen Urlaubsort danach ausgesucht, wo es die geringsten Corona-Maßnahmen gibt. Da kommt jemand seiner sozialen Verantwortung nach...
 

mentalthing

Well-Known Member
Ein Kollege von mir will sich auch nicht impfen lassen und hat seinen Urlaubsort danach ausgesucht, wo es die geringsten Corona-Maßnahmen gibt. Da kommt jemand seiner sozialen Verantwortung nach...

Der Freund meiner Großen hat sich mit 21 auf Druck von Anderen Impfen lassen,
Ergebnis:

Intensivstation: Herzmuskelenzündung
mit 21

Lebe du und andere in EURE BLASE
Und lass mir und andere einfach die RUHE

Das war’s für mich
Ihr DUMMKÖPFE
 

strowbowse

Well-Known Member
Der Freund meiner Großen hat sich mit 21 auf Druck von Anderen Impfen lassen,
Ergebnis:

Intensivstation: Herzmuskelenzündung
mit 21

Lebe du und andere in EURE BLASE
Und lass mir und andere einfach die RUHE

Das war’s für mich
Ihr DUMMKÖPFE
Ich drücke die Daumen, das alles gut wird.


Das Risiko durch Corona nach Infektion eine Herzmuskelentzündung zu nehmen bekommen ist laut Studien 6 mal so hoch ... (auch wenn das nicht hilft)
 

chris78

Active Member
Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts schreiben. Naja jetzt mach ich es trotzdem.
Meine Frau (Intensiv Krankenschwester) und ich, haben uns auch, im moment, gegen das Impfen entschieden.
Als es los ging, haben wir das ganze besprochen, pro und contra.
Dann dachten wir, wir schauen uns das ganze mal an und bei gegebener Zeit lassen wir uns Impfen.
Es ging ehrlich gesagt nur darum den best möglichen Schutz(Impfstoff) zu bekommen. Inzwischen sind wir uns einfach nicht mehr sicher ob es überhaupt was bringt(ausser freiheit), sich Impfen zulassen.
Erst war der Impfstoff Super dann der anderen.
Dann wurde gesagt das man sich kaum noch anstecken kann. Was leider auch nicht stimmt. Dann hieß es das die gefahr für andere durch die geringere Viren last niedriger wäre. Wurde auch wieder verworfen.
Was bleibt?
Der milderere verlau? Ich denke ihn ein paar Wochen wird das auch noch revidiert.
Die Politik hat sich meiner Meinung nach einfach unglaubwürdig gemacht.
Aber was ich an der ganzen Sache schlimm finde, ist das unter Druck setzen und stigmatisieren von ungeimpften. Wir haben uns Monate lang an alle noch so bescheuerten Regeln gehalten und jetzt sind wir die Buh Männer? FUCK YOU.
Ich lasse mich nicht erpressen.
 

mentalthing

Well-Known Member
Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts schreiben. Naja jetzt mach ich es trotzdem.
Meine Frau (Intensiv Krankenschwester) und ich, haben uns auch, im moment, gegen das Impfen entschieden.
Als es los ging, haben wir das ganze besprochen, pro und contra.
Dann dachten wir, wir schauen uns das ganze mal an und bei gegebener Zeit lassen wir uns Impfen.
Es ging ehrlich gesagt nur darum den best möglichen Schutz(Impfstoff) zu bekommen. Inzwischen sind wir uns einfach nicht mehr sicher ob es überhaupt was bringt(ausser freiheit), sich Impfen zulassen.
Erst war der Impfstoff Super dann der anderen.
Dann wurde gesagt das man sich kaum noch anstecken kann. Was leider auch nicht stimmt. Dann hieß es das die gefahr für andere durch die geringere Viren last niedriger wäre. Wurde auch wieder verworfen.
Was bleibt?
Der milderere verlau? Ich denke ihn ein paar Wochen wird das auch noch revidiert.
Die Politik hat sich meiner Meinung nach einfach unglaubwürdig gemacht.
Aber was ich an der ganzen Sache schlimm finde, ist das unter Druck setzen und stigmatisieren von ungeimpften. Wir haben uns Monate lang an alle noch so bescheuerten Regeln gehalten und jetzt sind wir die Buh Männer? FUCK YOU.
Ich lasse mich nicht erpressen.

Mach’s net und gut ist

Lass dich von der Drecksmerkel und dem bayerischen Schwollkopp net verarschen….

Und schmeißt mich raus wenn ihr wollt…..

Und wenn der FCK meint er müsste das Kölle System einführen,dann war es das auch für mich
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Warum muss eigentlich alles immer in so ner Brüllaffenmanier ablaufen?
Versteh ich nicht.
Geht das nicht auch sachlich und nüchtern?

Und selbst wenn man eine in Stein gemeißelte Meinung hat, reicht es nicht sich darauf zu beschränken? Muß man dann rumschreien und es jedem einmal so richtig reindrücken?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

chris78

Active Member
Naja die abwertenden Kommentare von einigen hier, das ständige in eine Ecke drücken von den Medien und der Politik, lassen einem vielleicht auch mal die Nerven verlieren.
 

strowbowse

Well-Known Member
Naja die abwertenden Kommentare von einigen hier, das ständige in eine Ecke drücken von den Medien und der Politik, lassen einem vielleicht auch mal die Nerven verlieren.
Ich hab mich nach meinem Beitrag gestern schon gefragt, was dabei jemanden so durch die Decke hat gehen lassen.
Sich nicht impfen lassen halte ich persönlich für falsch - die Varianten können natürlich irgendwann so sein, dass der Impfschutz nicht ausreicht. Momentan sprechen die Studien und Zahlen allerdings eine sehr eindeutige Sprache. Überall ist die Rede davon, dass die deutschen Intensivpatienten keinen vollständigen Impfschutz haben.


Wer allerdings wie mein Kollege absichtlich wo hin fliegt, wo es keinerlei Auflagen gibt momentan, dem ist schlichtweg nicht zu helfen. Dass er nicht geimpft ist ist hauptsächlich sein Problem. Dass er beim Urlaub aber relativ wahrscheinlich das Virus schnappt und nach Europa bringt ist schlichtweg asozial. Ich würde ihn als Chef danach zwangsbeurlauben für die Qurantäne. Kein homeoffice.
 

Lancelot

Well-Known Member
@mentalthing @chris78
Es ist völlig richtig, das ist eure Entscheidung, ob und wann ihr euch impfen lassen wollt! Niemand sollte einen anderen dazu zwingen oder "treiben" dürfen.

Und im September wird ja auch wieder gewählt - einfach mal schauen, welche Parteien das forcieren und welche nicht. Und fertig! Ihr braucht euch hier (und auch sonstnirgendwo) für nichts rechtfertigen!


Ich persönlich habe schon eine Spritze bekommen und berichte hier dann nach der zweiten weiter. Aber das muss jede/r für sich selbst entscheiden!
 
Zuletzt bearbeitet:

redskin

Moderator
Teammitglied

Oben