Cloud

AndreasFCK

Well-Known Member
Hallo Leute,



zum Zweck der langfristigen Sicherung von privaten Familienvideos und -fotos spiele ich mit dem Gedanken, daß ganze "außer Haus" auszulagern, d.h. in einer Cloud oder so. Denke das ich ungefähr 1 Terrabyte an Speicherplatz benötige. Das hochladen würde ich über mehrere Monate verteilen.



Was gibt es da für Möglichkeiten, kennt sich da einer aus?
 

Klingenstädter

Moderator
Hallo Leute,


zum Zweck der langfristigen Sicherung von privaten Familienvideos und -fotos spiele ich mit dem Gedanken, daß ganze "außer Haus" auszulagern, d.h. in einer Cloud oder so. Denke das ich ungefähr 1 Terrabyte an Speicherplatz benötige. Das hochladen würde ich über mehrere Monate verteilen.



Was gibt es da für Möglichkeiten, kennt sich da einer aus?

Bei der Größe?



Kauf dir ein NAS-System, entweder mit integrierter Software oder du nutzt dazu das kostenlose OwnCloud.



Als Beispiel: http://www.amazon.de/Cloud-Pers%C3%B6nlicher-Cloud-Speicher-Zoll-wei%C3%9F/dp/B00FOKN7B0/http://www.amazon.de/Cloud-Pers%C3%B6nlicher-Cloud-Speicher-Zoll-wei%C3%9F/dp/B00FOKN7B0/



https://owncloud.org/https://owncloud.org/



Nachteil:

- Hohe Einmalkosten



Vorteil:

- Daten bleiben lokal bei dir und du bestimmst, wer online darauf zugreifen kann

- keine monatlichen Zahlungen





Zu beachten: Bei Anbietern bist du einigermaßen sicher vor Datenverlust, da in der Regel sämtliche Daten mehrfach auf getrennten Platten gespeichert werden. Sowas kann man sich aber auch mit einem NAS einrichten. Keine Ahnung, wie kompliziert so etwas ist...
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Größter nachteil der homecloud ist sicherlich die eigene Verantwortung für die Datensicherung. Wenn die Festplatte crashed ist alles Flöten.



Ich würde dropbox oder Google drive mal checken. Die drop lässt sich relativ einfach kostenlos über freundschaftswerbung erweitern.



Ich würde sensible Daten in der drop nochmal zusätzlich verschlüsseln.
 

AndreasFCK

Well-Known Member
- Daten bleiben lokal bei dir und du bestimmst, wer online darauf zugreifen kann

Vor einiger Zeit habe ich mir eine externe Festplatte von WD mit 3TB Speicher gekauft und die Videos etc. darauf gespeichert. Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber wenn z.B. ein Feuer unser Arbeitszimmer vernichten würde wäre alles komplett weg. Daher die Idee, das ganze außer Haus auszulagern.




Ich würde dropbox oder Google drive mal checken.

Danke - schaue ich mir mal an.
 

Jimbo

Member
Für sowas empfehle ich empfehle immer eine Synology Disk Station.


http://www.synology.com/de-de/http://www.synology.com/de-de/

http://www.amazon.de/Synology-DS214play-DiskStation-Server-2-bay/dp/B00FWUQNDQhttp://www.amazon.de/Synology-DS214play-DiskStation-Server-2-bay/dp/B00FWUQNDQ



Kostet zwar etwas aber damit bleiben die Daten bei dir, außerdem gibt es damit noch ein paar Bonus Features!

Das klingt gut. Wichtig bei einem Nas ist, dass diese mind. 2 bay (2 Festplatteneinschübe) hat. Bsp 2 x 2 tb platten rein diese spieglen und zack bist recht sicher wenn eine mal ausfällt.
 

vega

Well-Known Member
Vor einiger Zeit habe ich mir eine externe Festplatte von WD mit 3TB Speicher gekauft und die Videos etc. darauf gespeichert. Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber wenn z.B. ein Feuer unser Arbeitszimmer vernichten würde wäre alles komplett weg. Daher die Idee, das ganze außer Haus auszulagern.

Hast du denn selbst keine Möglichkeit, eine Platte außer Haus unterzubringen?

Ganz blöd gefragt: Hast du ne Garage? Hat diese Strom? Und wenn ja, ist dies der gleiche Stromkreis wie von deinem Haus?
 

raz!el

Member
Ist aber nur eine Ausfallsicherheit kein Backup! Man kann aber per USB noch ne Platte anschließen auf die per Time Machine Backups laufen.

Das tolle ist, dass DSM alles mitbringt was man benötigt. Per Mausklick gibts auch nochn Media Server, Überwachungsserver, Downloadserver :--------) und einiges mehr.

Mit DynDNS verbinden und man kommt jederzeit von überall an seine Daten.
 

TuK_Kugelfang

Active Member
Nachdem bei meinem Handy ein Einschicken nötig war und meine Sicherung nicht gefunzt hat (jetzt sind alle Bilder weg....
), denke ich gerade über Dropbox nach. Find 2 GB aber zu wenig und will nichts für mehr bezahlen. Jetzt hab ich über den Punkt Freundschaftswerbung gelesen, dass man so seine GB aufstocken kann und auch, dass man das auch ohne andere davon zu überzeugen, mit einer "Virtual Machine", machen kann. Habe davon null Ahnung - wasn des, wie geht des, krieg ich das als Laie hin und wie lang dauert das?
 

Klingenstädter

Moderator
Da ich es mühsamer finde, VM-Nutzung zu erklären: Mach dir ne t-online-Adresse. Da hast du dann 25gb Speicher für Dateien. Weiß nur nicht, ob da auch Cloud-Funktionen wie Synchronisation dabei sind.



Da dir Datenschutz nicht so mega wichtig zu sein scheint, wäre auch Google Drive ein Tipp, der sehr naheliegend ist, falls du Android-Nutzer bist. Da hast du auch per App Back-Up und Synchronisationsmöglichkeiten.
 

TuK_Kugelfang

Active Member
Wie kommst auf die Idee mit dem Datenschutz?
Aja, soll halt nur für Bilder sein, will da keine persönlichen Texte ablegen etc.



Danke für den Tipp mit Drive, hab Android und das is auch aufm Handy vorinstalliert, aber so genau angesehen hab ich mirs noch net.
 

Klingenstädter

Moderator
Wegen Dropbox. Du kannst bei jedem Service mit Servern in den USA davon ausgehen, dass SIE die abgelegten Daten in irgendeiner Weise einsehen können.

Das sollte man immer im Hinterkopf haben, dann spricht natürlich nichts gegen eine Nutzung der Angebote.



Ich persönlich bin mit Drive ganz zufrieden.
 

Oben