Ciriaco Sforza

Mika

Active Member
uns hat er 8 mio. gekostet, von bayern haben wir beim zweiten mal 12 mio. bekommen, beim ersten mal zwischen 6-8.. also, paßt doch...
 

Viktor

Active Member
Hach der Ciri...ich würde mich über ihn freuen...aber das bleibt Wunschdenken....leider....

Ich bin eher froh, wenn er die nächsten 5-10 Jahre anderswo Erfahrung sammelt. Mit seiner Spielervita wird er ganz sicher einmal unser Trainer werden. Besser später, als dass er jetzt schon verbrand wird.
 

Pattelinho

Well-Known Member
Ich stelle mir vor ich bin Verantwortlicher für die Trainersuche... Dann überlege ich mir... Ich hab einen Trainerkandidaten der derart vorbelastet ist wie Ciri und der die Fans schon bei der Verpflichtung in 2 Lager spaltet... Zudem ist er was Referenzen angeht sicher nicht der Vorzeigekandidat... Wie würde meine Entscheidung hier wohl ausfallen? Zum Glück ist dieser Kelch bisher an uns vorüber gegangen...
 

Lenfer

Well-Known Member
Aber echt. Ich hab' nochmal nachgelesen, was von den GC-Fans jetzt so über ihn geschrieben wird - wenn auch nur die Hälfte davon so stimmt, dann sind wir ohne ihn besser dran!
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Ciriaco Sforza wird neu Team-Chef



Der Verwaltungsrat hat sich über die Weihnachtstage intensiv mit der angespannten sportlichen Situation auseinandergesetzt. Der letzte Tabellenrang in der Challenge League zur Winterpause und die unbefriedigende sportliche Entwicklung des Teams in der Vorrunde haben den Verwaltungsrat zu folgenden Veränderungen zu Jahresbeginn veranlasst:



1. Der Wohler Ciriaco Sforza wird neu Team-Chef der ersten Mannschaft. Er ist erster Ansprechpartner für Trainer David Sesa und seinem Team. Der ehemalige Wohler Internationale wird seine breite Erfahrung als Spieler wie auch als Trainer von Luzern und dem GC in der Super League im FC Wohlen einbringen. Das vordringliche sportliche Ziel bleibt und ist der Ligaerhalt ...



http://www.fcwohlen.ch/Cms/?IdSite=39&Page=Homehttp://www.fcwohlen.ch/Cms/?IdSite=39&Page=Home
 

ph114

Active Member
Er ist und bleibt ein Großer. Viel Erfolg bei deinen neuen Aufgaben, Ciri!



So machte der Fußball Ex-Bayern-Star Sforza kaputt




Ciriaco Sforza spielte lange für den FC Bayern und Kaiserslautern. Als Trainer ging er am Profigeschäft fast zugrunde, erzählt er in einem bewegenden Interview. Nun aber spürt er neue Lebenslust [...]

http://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article137382939/So-machte-der-Fussball-Ex-Bayern-Star-Sforza-kaputt.htmlhttp://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article137382939/So-machte-der-Fussball-Ex-Bayern-Star-Sforza-kaputt.html
 

Lenfer

Well-Known Member
Hatte ja nach seinen ersten Gehversuchen im Trainerjob keine hohe Meinung von ihm auf diesem Gebiet (und habe das auch hier kundgetan, soweit ich mich erinnere). Allerdings kann man sich ja auch dort weiterentwickeln... Die Situation bei den Grasshoppers war schon speziell/schwierig und ist es immer noch (Skibbe kann ein Lied davon singen!). Kann mir gut vorstellen, daß das für Sforza sehr belastend war (v.a. wenn er vlt sowieso schon psychisch angeschlagen war). Bei Wohlen macht er jetzt seit über einem Jahr einen hervorragenden Eindruck was Taktik- und Kaderentwicklung betrifft. Ein Schritt zurück ist manchmal halt auch ein Schritt nach vorne. Freut mich für ihn!
 

ph114

Active Member
Ich freu mich, ihn wiederzusehen und bin auch gespannt, ob er nur zu Bayern oder auch zu uns angesprochen wird
Vorstellen kann ich's mir eigentlich nicht, dafür ist das Thema zu unwichtig...
 

Lenfer

Well-Known Member
Die Anzeichen verdichten sich, daß der Ciri beim FC Basel den Cheftrainer-Posten übernimmt. Hoffentlich ist er nun mental besser gewappnet, denn die Situation bei den Bebbi ist kein Streichelzoo! Der Erfolgsdruck ist enorm. Und das gilt doppelt seitdem die Vormachtstellung im schweizer Fußball an YB übergegangen ist.
 

Lenfer

Well-Known Member
Tja, ich denke mal, das war es auch schon wieder für Sforza als Chefcoach bei Basel. Zwar ist man in der Liga noch Tabellenzweiter, aber alle bisherigen Spiele gegen Tabellenführer YB und den Dritten FCZ wurden verloren (0-0-5, 2:11), der Rückstand auf die Spitze beträgt bereits 16 Punkte, international ist man eh nicht dabei (Niederlage in den EL-Playoffs gegen CSKA Sofia) und heute wurde dann das Pokalspiel gegen den mittelmäßigen Zweitligist Winterthur mit sage und schreibe 2:6(!!!) verloren. Offenbar stand eine absolut plan- und mutlose sowie unmotivierte Truppe auf dem Platz. Schwer vorstellbar, daß Sforza da im Amt bleibt.
 

wueterich

Well-Known Member
Das ist ein gutes Beispiel dafür, was psychischer Druck bei Spielern ausmacht, denn Ciri ist ja Durch und Durch ein intrinsisch motivierter Mensch, mit der Mentalität " jetzt er Recht ", das sind Veranlagungen, die gehen nicht verloren wenn man psychisch wieder voll auf der Höhe ist und gesund ist. Da kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass er die Jungs nicht motiviert hat aber sowie was schief läuft, geht der negative Automatismus knallhart wieder los und das lähmt, wissen wir von unserm Team ja leider durch die letzten Jahre auch was von.

Echt Schade, ich hätte es Ihm von Herzen gegönnt das er da Erfolg hat, leider ( für uns ) wird er noch Ambitionen haben weiterhin im Trainer/SD-Bereich tätig zu sein und uns dafür nicht ehrenamtlich zur Verfügung stehen, ich sehe ihn nämlich auch ziemlich Stark im Bereich Sponsorenakquise für uns, denn in seiner aktiven Zeit hatte er ja ein wahnsinns-Standing, was sicher einige Sponsorentüren leichter öffnet und auch eine gewisse Sicherheit ausstrahlt was Investitionen betrifft.
 

Oben