Chris Löwe

Parczensky

Active Member
naja der spieler hat dann auch Planungssicherheit. Auszuschliesen wäre sas nicht. Die Causa Löwe reiht sich für mich (obwohl ich ihn selbst oft kritisch gesehenn habe) nahtlos ein in eine lange Reihe "unglücklich" gelaufener Vertragsverhandlungen unter Stefan K. 
 

Parczensky

Active Member
Es geht nicht um das "ob", sondern um das "Wie". Es soll nicht mit jedem blind verlöngert werden, aber beim fck gibts immer "Missverständnisse". Jedes Jahr gibt es Misstöne um Spieler die den fck verlassen.. Sippel, Dick, Löwe sind mir jetzt die präsentesten. Dass gibts zwar auch ma anderswo aber nicht jedes jahr.. 
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ist schon etwas auffällig, wenn man der ein oder anderen spieleraussage glauben schenkt. aber die jungs sind ja auch nicht blöd, versuchen das beste rauszuholen und sei es, wenn man dem vertragsgesprächspartner den schwarzen peter zuschiebt, um selbst ne bessere figur abzugeben.
 

scusi81

Well-Known Member
vor 1 Stunde, Parczensky sagte:




naja der spieler hat dann auch Planungssicherheit. Auszuschliesen wäre sas nicht. Die Causa Löwe reiht sich für mich (obwohl ich ihn selbst oft kritisch gesehenn habe) nahtlos ein in eine lange Reihe "unglücklich" gelaufener Vertragsverhandlungen unter Stefan K. 

Finde, dass die Aussage "unglücklich gelaufene Vertragsverhandlungen" immer sehr schwer aus der Entfernung zu treffen ist. Es war keiner von uns dabei und man darf nie vergessen, dass v.a. das Geld eine sehr große Rolle spielt. Löwe ist ein Leistungsträger, der auch noch auf einer Position spielt, die kaum bessere (bezahlbare) Alternativen bietet. Und da ist es für den FCK besonders schwer, weil wir weder das nötige Kleingeld noch die Bundesliga als Argument haben. Somit sind ablösefreie Leistungsträger von finanziell Klammen Vereinen aus der 2. Liga wohl für jeden Erstligisten im unteren Drittel der Tabelle interessant. Löwe hat zudem ein Alter erreicht, wo er höchstens noch ein bis zwei größere Verträge abschließen kann. Mach also die Sache noch ungemütlicher. Was und Wie etwas wirklich gelaufen ist, wer, wann und wo mit ihm Gespräche wirklich Gespräche geführt hat, das werden wir nie wissen und können nur vermuten. Aussagen der Betroffenen sind ja meist nur einseitig beziehungsweise unterschiedlich.




Perspektive/Einsatzmöglichkeiten eines Spielers spielen eher bei Talenten eine Rolle und hier kann unser Vorstand - zwar meist gebunden an Ausstiegsklauseln - doch einige Erfolge aufzeigen. So konnte man mit O., Heintz, Müller, Zimmer und jetzt Deville doch einige Talente halten, weiterentwickeln und 2 davon für Geld verkaufen. Da dem Vorstand Vorwürfe zu machen, warum man nur mit Klauseln verlängern kann, finde ich absurd (meine hiermit nicht dich und deinen Post, aber man liest das bei einigen Volltrotteln in diversen Soziale Netzwerken...). Die Jungs haben alle einen Berater, der natürlich möchte, dass sie so schnell wie möglich in die Bundesliga wechseln. O. und Heintz hätten vor ihre damaligen Verlängerung nicht solche Verträge bekommen wie sie jetzt haben. Der FCK hat leider den Aufstieg verpasst, die Spieler sich aber weiterentwickelt und dann die Chance zum Wechsel und somit zur finanziellen Steigerung genutzt.




So wird das dann wohl auch mit Zimmer und Müller laufen, wenn sie weiterhin Leistung zeigen. 
 

Shelter

Well-Known Member
Ist am Ende natürlich auch wieder die berühmte Frage der Kommunikation und die ist wie wir alle ja wissen durchaus ausbaufähig beim FCK. Auffällig ist es allerdings schon wie oft man bei uns von "ausgesetzten" oder sich "auf Eis" befindlichen Vertragsgesprächen berichtet wird, gerade bei den Leistungsträgern. Ich vermute deshalb auch dass es v.a. mit unseren finanziellen Mitteln zu tun hat, es ist ja nicht mehr als berechtigt wenn Spieler im besten Fussballeralter (25-30) nochmals einen "großen" Vertrag abschließen möchten und der Verein aktuell diese nur noch bedingt (oder gar nicht mehr?) anbieten kann.
 

scusi81

Well-Known Member
Ja, die Kommunikation nach Außen kann man wirklich als "unglücklich" bezeichnen und ist definitiv ausbaufähig.
  Aber wenn man aus sportlicher Sicht einem Löwe keinen neuen Vertrag anbieten würde (angeboten hätte), dann müsste man wirklich an der Kompetenz aller Verantwortlichen zweifeln.
 

strowbowse

Well-Known Member
Vor allem ist halt auch festzuhalten, dass die genannten Spieler sportlich aus meiner Sicht alle Rückschritte gemacht haben und wir uns nirgends verschlechtert haben.

Und Löwe muss erst mal einen besseren Verein finden.
 
Vorallem sehe ich das Problem hier das man auch aktuell keinen Ersatz für ihn im Kader hat. Robin Koch von den Amateuren kann da spielen. Hab ihn allerdings länger nicht mehr gesehen und kann nicht einschätzen ob er es draufhat. Als Fck hätte man frühzeitig erkennen sollen(müssen) das Löwe´s Vertrag ausläuft und man aktuell keinen gleichwertigen Ersatz unter  Vertrag hat. Wenn man damals versucht hatte zu verlängern und es nicht klappte ,dann hätte ich mich als gut geführter Verein darum kümmern müssen,zumindest mal einen Perspektivspieler holt ,der als Backup für Löwe im Kader/Verein ist.




Jetzt steht man da und es passiert nichts. Man hat wohl keinen Ersatz,da niemand Entscheidungen treffen kann .( auch was ablösefreie Spieler angeht)
 

AndreasFCK

Well-Known Member
vor 6 Minuten, ViehliebMA sagte:




Also war es Montag womöglich sein letztes Spiel für uns?

hatte erst den Text gesehen und ich dachte zuerst an Fünfstück. Wenn man in Düsseldorf verlieren sollte hätte man fünfstück Niederlagen in Folge kassiert...
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
kann man mit sowas nicht spielen? hab mir ein paar szenen von montag angesehn, er bewegte nach der halbzeit die arme durch. da sah man schon, dass da was nicht stimmt, er spielte aber trotzdem weiter.
 

ViehliebMA

Well-Known Member
Schade, war aber abzusehen und wenn es nach England geht, wären wir wohl auch in ruhigeren Fahrwasser als aktuell chancenlos gewesen. 
 

scusi81

Well-Known Member
Soll nicht böse oder gemein klingen, aber da geht es wohl primär nur um's Geld und sekundär um's sportliche... Huddersfield? Die sind aktuell 16. in der 2. Liga... Hat er denn keine Angebote aus der Bundesliga oder ambitionierteren Vereinen aus der 2.?
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
also mich würds nicht wundern, wenn er keine angebote aus der ersten liga hat. höchstens von einem abstiegskandidaten oder einem aufsteiger. aber vielleicht hat er auch eins vorliegen aber die engländer löhnen halt mehr.




wie auch immer, für uns auf jeden fall ein verlust, wenn er geht!
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
vor 45 Minuten, scusi81 sagte:




Soll nicht böse oder gemein klingen, aber da geht es wohl primär nur um's Geld und sekundär um's sportliche... Huddersfield? Die sind aktuell 16. in der 2. Liga... Hat er denn keine Angebote aus der Bundesliga oder ambitionierteren Vereinen aus der 2.?

Wenns Löwe nur ums Geld ginge wär er schon lange weg. Ihn scheint dann wohl England zu reizen und hätte dort einen Trainer, den er und der ihn kennt. Ein gewisses Wohlfühlen ist Löwe denke ich etwas wichtiger.




Bleibt im Endeffekt ein herber sportlicher Verlust, den man locker hätte verhindern oder wenigstens mit Ablöse mildern können. Die Rechnung können sich dann Kuntz und der AR teilen.




Vllt kann man Guwara aus Bremen als Ersatz holen, der würde mir da gut gefallen.
 

Jimbo

Member
Bedauerlich. Vor allem weil er (bitte korrigiert mich) Bereitschaft zur Verlängerung gezeigt hat. Klar er hat auch signalisiert, das es um seinen wohl letzten Vertrag im Profisport geht und der muss sich / sollte sich lohnen. 




Schade...
 

Uni

Active Member
vor einer Stunde, Jimbo sagte:




Bedauerlich. Vor allem weil er (bitte korrigiert mich) Bereitschaft zur Verlängerung gezeigt hat. Klar er hat auch signalisiert, das es um seinen wohl letzten Vertrag im Profisport geht und der muss sich / sollte sich lohnen. 




Schade...

Wenn du nicht mit Geld überzeugen kannst, musst du dich auf andere Weise ins Zeug legen. Und du weder Geld bieten kannst noch dich um den Spieler bemühst... jo. Soll jetzz auch keiner sagen, das liegt am Trubel und der JHV. Die Verlängerung mit Löwe stand in der letzten Sommerpause auf der Agenda und wäre damals auch vielleicht geglückt...
 

Shelter

Well-Known Member
Zimmer wohl so gut wie weg, Löwe verlässt zudem den Verein und unsere Innnenverteidigung (sofern diese in der aktuellen Konstellation überhaupt so bestehen bleibt) wirkt auch alles andere als eingespielt. Ganz ehrlich Leute, ich bin es mittlerweile einfach Leid und dementsprechend sauer. Ich bitte das nicht als fast schon üblichen Rundumschlag zu verstehen aber dieser Abschied wäre m.E. zu verhindern gewesen. Noch nicht einmal im letzten halben Jahr/Jahr und dem Zeitraum in dem sich gewisse Vertragsgespräche generell schwierig(er) gestalten als vorher sondern vielmehr zu dem Zeitpunkt zu dem sich viele sog. "Fans" in der Kurve von Löwes kritischen Pre-Game Worten auf den Schlips getreten gefühlt haben. Wie kann sich ein Fußballer auch nur erlauben die "Fans" (zurecht!) zu kritisieren, die unsäglichen Pfiffe zur Halbzeitpause anzumahnen oder aus einer Momentaufnahme und der Emotion heraus zu sprechen?




Halb Fußballdeutschland klagt seit mehreren Jahren über die Vakanz auf den Außenverteidigerpositionen, gerade auf der Position des LV wo die wenigen Kandidaten mittlerweile sogar in der Nationalmannschaft ein immer wiederkehrendes Thema geworden sind und wir lassen einen wie Löwe ziehen? Zu einem englischen Zweitligaverein? Dem Tabellensechszehnten? - Einem der vielleicht letzten "Typen" auf dem Platz der im Großteil der Spiele und die ausbaufähigen Standards ausgeklammert eigentlich immer mit Leistung überzeugt und auch charakterlich gut hierher gepasst hat? Ich weiß, das sind viele Suggestiv-Fragen aber meiner bescheidenen Meinung nach spiegelt dieser Wechsel exakt eines dieser Puzzleteile wieder warum ich mich für meinen Teil immer mehr von dem Verein entferne.




Persönlich hätte einen ich Wechsel zu einem designierten Aufsteiger nachvollziehen können, ebenso natürlich zu einem Verein in der Bundesliga oder ins anderweitige europäische Ausland wo Löwes Bezüge i.Vgl. zum FCK deutlich höher ausgefallen wären aber ein Wechsel auf die Insel in die englische zweite Liga gehört für mich nicht dazu. Natürlich kann es sein dass ich Löwe, seinen Charakter oder die finanziellen und infrastrukturellen Umstände seines neuen Vereins völlig missinterpretiere aber so richtig darauf "klar" komme ich auf seinen Abgang trotzdem nicht wenngleich ich Löwe für seinen weiteren sportlichen und privaten Lebenweg alles Gute wünschen möchte.
 

Paddy

Active Member
Laut Rheinpfalz von heute, hat Chris Löwe das Angebot des Vereins zur Vertragsverlängerung nun offziell abgelehnt.
 

philos

Well-Known Member
Am 23.3.2016 um 20:46 schrieb Uni:




Wenn du nicht mit Geld überzeugen kannst, musst du dich auf andere Weise ins Zeug legen. Und du weder Geld bieten kannst noch dich um den Spieler bemühst... jo. Soll jetzz auch keiner sagen, das liegt am Trubel und der JHV. Die Verlängerung mit Löwe stand in der letzten Sommerpause auf der Agenda und wäre damals auch vielleicht geglückt...

MAn vergesse den Shitstorm nach dem Paderbornspiel nicht, als die "besten Fans" der Liga sich von seinem Klatschen auf die Füsse getreten gefühlt und wie ein 5-jähriger um sich geschlagen haben... Da dürfte auch so einiges kaputt gegangen sein...
 

fck-andi

Active Member
Es spricht doch derzeit überhaupt nichts für den FCK. Kein Geld, miese Stimmung im Umfeld, großes Fragezeichen wie es nach der Kuntz Ära weitergeht. 




Zu Löwe bzw. der Mannschaft. Im Prinzip können sie alle gehen, das schlimme ist nur das ich weiß das kein besserer kommen wird. 
 

Oben