Boris Notzon (Ex-Sportdirektor)

playerred

Well-Known Member
Wo hast du das rausgehört? Hab oben ja schon geschrieben,
dass bis jetzt genau das Gegenteil, von der Mehrheit der Investoren,
gewünscht wurde, nämlich eine Weiterbeschäftigung über diese Saison hinaus.
 

BAD GUY

Well-Known Member
Dann kann man BN auch direkt beurlauben, Stimme da meinen Vorrednern... eh Schreibern zu! Ob dann der neue SD sofort kommt? Sollen Nägel mit Köppe machen ... Notzon raus, neuen SD und Coach rein. Fertich... scheizz auf geld ... sollen se einen regionalen anpumpen
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Dann kann man BN auch direkt beurlauben, Stimme da meinen Vorrednern... eh Schreibern zu! Ob dann der neue SD sofort kommt? Sollen Nägel mit Köppe machen ... Notzon raus, neuen SD und Coach rein. Fertich... scheizz auf geld ... sollen se einen regionalen anpumpen
Merk sagt im Interview, dass ein neuer Verantwortlicher in den nächsten zehn Tagen vorgestellt werden soll. Und das man die sportliche Ausrichtung neu ausrichten will. Könnte sein, dass Notzon im Verein bleibt aber eine andere Position bekommt.


(...)Was das konkret für Notzon bedeutet, ließ er offen: "Auch eine Person wie Boris Notzon hat unfassbar viele Kompetenzen., die wir wertschätzen. Wir werden uns zusammensetzen und versuchen, die positiven Kompetenzen mit neuen Strukturen zu verbinden.(...)
 
Zuletzt bearbeitet:

ktown

Well-Known Member
@curthi: Bitte versteh mich nicht falsch. Ich bin definitiv nicht pro Notzon und hoffe inständig nicht in den nächsten Wochen doch wieder zu lesen, dass der Verein mit ihm verlängert hat.
Aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass niemand, absolut niemand auf diesem Posten vom Umfeld mit offenen Armen empfangen wird.
 

playerred

Well-Known Member
Wie im anderen Thread schon geschrieben, Notzon wird befördert und wird Sportvorstand
und darf den neuen Sportdirektor aussuchen, Merk hört nach der Versammlung auf und
andere bestimmen wie es weitergeht.
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Würde mal mit ihm reden ob er sich einen Job im NLZ vorstellen kann. Als dortiger Chefscout. Ein Auge für gute Spieler hat er ja durchaus. Damit einen funktionierenden Kader zusammenstellen kann er nicht. Evtl wäre es genau das richtige für ihn talentierte junge Spieler für die Jugendabteilungen zu entdecken.
 

Ruhrpottteufel

Well-Known Member
Unter der Leitungvon Scherr könnte er auch noch was lernen.
Aber ob er zu solch einem Schritt bereit ist.....
Würde mich nicht wundern wenn er sich hier für zu gut hält.
 

curthi

Well-Known Member
@curthi: Bitte versteh mich nicht falsch. Ich bin definitiv nicht pro Notzon und hoffe inständig nicht in den nächsten Wochen doch wieder zu lesen, dass der Verein mit ihm verlängert hat.
Aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass niemand, absolut niemand auf diesem Posten vom Umfeld mit offenen Armen empfangen wird.
Das wird definitiv der Fall sein, ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Notzon bei uns als SD gescheitert ist.

Sollte er jetzt dafür auch noch zum GF Sport befördert werden, kann man den Laden dicht machen. Daran glaube ich jedoch nicht. Das wäre selbst für den FCK too much.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Als Scout könnte Notzon schon weiter eingesetzt werden - sofern er das überhaupt möchte, wäre schließlich ein Rückschritt für ihn. Gute Einzelspieler hat er durchaus gefunden, auch für unsere finanzielle Situation, leider ist er kein guter Kaderplaner, den hatten wir allerdings seit Jahren nicht mehr, wie die sportliche Situation zeigt.
 

Fritz

Active Member
Ich sehe es auch so wie mein Vorredner, BN hat uns auch in der Insolvenz mit nominell guten Spielern versorgt. Bei allen Verpflichtungen kam zumeist staunende Zustimmung, auch von der Konkurrenz. ABER das Große und Ganze, auch zusammen mit einem sportlichen Konzept und einem Trainer, von dem man überzeugt ist, passte nicht zusammen.
 

Larilson

Well-Known Member
Man muss ja auch schauen, ob alles so schlecht ist bei Notzon. Man weiß auch nicht, welche Rolle die Trainer bei den Verpflichtungen gespielt haben. Nur als verantwortlicher Kaderplaner hat ihm das Fortune gefehlt
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Ich sehe das ähnlich. Notzon ist gerade in der Schusslinie. Ich denke auch, weil niemand mehr so richtig übrig bleibt. Ich glaube aber irgendwie nicht, dass er der entscheidende Faktor ist für unseren stetigen Negativlauf. Wenn er alle halbe Jahre einen neuen Trainer hat, für den er passende Spieler holen soll (jetzt übrigens auch wieder: Senger und Götze waren doch im Prinzip Antwerpens Wunsch, wenn ich das richtig verstanden habe), außerdem auch die Führungsebene ständig wechselt, dann kann er zwar nominell gute Spieler holen, aber einen Kader zuasmmen bauen - das geht unter diesen Rahmenbedingungen doch kaum. Ich persönlich würde mir vor allem ein mittelfristiges Konzept wünschen. Das ist natürlich auch gekoppelt an eine wirtschaftliche Basis, auf der man einen sportlichen 5-Jahresplan aufbauen kann. An dieser wirtschaftlichen Basis fehlt es aber. Deshalb sind wir ständig zu Entscheidungen mit kurzfristigem Effekt gezwungen. Und die wirtschaftliche Lage wird sich trotz Investoren wohl leider kaum entspannen; schon allein weil die Gelder aus unseren Heimspielen fehlen.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
leider ist er kein guter Kaderplaner
Er hat das diese Saison zum ersten Mal gemacht, aber beim Blick auf die Tabelle fällt das Fazit natürlich negativ aus...
Aber dieses "seit Notzon da ist gehts Bergab" was man sonst oft hört, ist Unsinn. Da könnte man fast jeden nennen der in den letzten 20 Jahren hier gearbeitet hat.

Man sollte nicht vergessen dass wir hier jede Saison ein - teilweise fettes - Transferplus erzielen (müssen). Und da hat Notzon mitunter hervorragende Arbeit geleistet! Auch die Umstände diesen Sommer waren denkbar chaotisch. Da fand ich die Transfers noch mit das professionellste. Leider halt schlecht als Mannschaft.

Jedenfalls haben wir ihn in den letzten Tage zur Abwicklung der Transfers auch noch gebraucht, es wäre Unsinn gewesen ihn ohne Not zu entlassen, wenn wir ihn auch noch bezahlen. Ich würde mir wünschen dass er als Scout bleibt. Aber so richtig glauben tue ich das nicht, zumal Marschall ja auch schon als Chefscout geholt wurde. Wir werden sehen...vielleicht schon nach der Vorstellung des neuen Sportdirektors.
 

wueterich

Well-Known Member
@ schwabe
genau was ich auch sage, Notzon hat eigentlich nur ein Problem und zwar den Zeitpunkt seiner Beförderung, als das passierte, musste er praktisch dankbar sein und keine Widerworte haben, das hat sich leider scheinbar durch die Vorstände so weitergezogen, nach dem Motto, der macht was Du willst weil der uns was schuldig ist.

Er hätte eigentlich schon länger ein viel stärkeres Standing haben sollen, was er sich aber selbst hätte erarbeiten müssen, nur wie willst das hinbekommen, wenn von allen Seiten nur auf Dich eingedroschen wird und Dir die Schuld an Allem zugeschoben wird. Da bleibt wohl fast Jeder in der gebückten Haltung ausser solche Granaten wie Trump die keine anderen Meinung ausser Ihrer Eigenen zulassen
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Ich kann nicht nachvollziehen warum der so ein toller Scout sein soll. Da waren mit Schad, Mwene, Borello usw zwar ein paar gute Leute dabei. Aber man muss auch sehen dass Pick, Kühlwetter und Sickinger z.B. es ja eher trotz ihm geschafft haben sich weiter zu entwickeln weil sie die Pflaumen verdrängt haben die Notzon geholt hat. Und was is denn mit Piossek, Pich, Alibi, Bjarnasson und all den abertausenden Phantomen die kurz Betzeluft geschnuppert haben um dann sofort weiterverschachert zu werden damit niemand sieht was für schlechte Arbeit Notzon macht. Ein Abu Hannah, der Anna, Hemlein, Matuwila, Starke,Atik, Marlon Frey. Super Scouting Arbeit, echt! :joycat:Man kann sich auch alles schönreden. Aber der hat weniger als nix drauf, auch als Scout!
Dutzende Spieler die jetzt sonstwo für Timbuktu spielen geholt, und gute Leute wie Shipnoski, Deville, Mockenhaupt gehen lassen.
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Ich kann nicht nachvollziehen warum der so ein toller Scout sein soll. Da waren mit Schad, Mwene, Borello usw zwar ein paar gute Leute dabei. Aber man muss auch sehen dass Pick, Kühlwetter und Sickinger z.B. es ja eher trotz ihm geschafft haben sich weiter zu entwickeln weil sie die Pflaumen verdrängt haben die Notzon geholt hat. Und was is denn mit Piossek, Pich, Alibi, Bjarnasson und all den abertausenden Phantomen die kurz Betzeluft geschnuppert haben um dann sofort weiterverschachert zu werden damit niemand sieht was für schlechte Arbeit Notzon macht. Ein Abu Hannah, der Anna, Hemlein, Matuwila, Starke,Atik, Marlon Frey. Super Scouting Arbeit, echt! :joycat:Man kann sich auch alles schönreden. Aber der hat weniger als nix drauf, auch als Scout!
Dutzende Spieler die jetzt sonstwo für Timbuktu spielen geholt, und gute Leute wie Shipnoski, Deville, Mockenhaupt gehen lassen.
Ich kann leider diesen Post in der Art nicht nachvollziehen. Man kann es sich ja einfach machen und einfach sagen: "Guck mal, seit wann is der Notzon da? Und seit wann geht es bergab?!" Da könnte man dann zwar noch den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität anführen, aber man hätte zumindest im Grunde keine Unwahrheit erzählt.
Ich hab mir mal den Spaß gemacht und angeschaut, wer alles so gekommen ist in den letzten Jahren und dann mal geschaut, wieviele nachhaltige Nulpen wirklich dabei waren. Mit "Nulpen" meine ich dann Spieler, die sowohl bei uns, als auch woanders danach nicht funktioniert haben. Auffällig ist dabei schon, dass es wesentlich mehr sind, die andernorts funktionieren. Da liegt's dann doch am Konstrukt, was aber eben nicht die Aufgabe eines Scouts ist.
Das sich die Jugend immer wieder durchsetzt, ist für mich auch kein Makel eines Scouts. Zumal man mal sehen muß, dass Pick zu 2.-Liga-Zeiten ausgeliehen wurde, dann zu Drittliga-Zeiten hier wirklich wertvoll war, ABER jetzt wieder in der zweiten Liga eben doch keinen Fuß mehr auf den Boden bekommt. Bei Kühlwetter wurde auch keiner irgendwoher geholt, sondern wir hatten mit Spalvis einen etatmäßigen Stürmer, der sich nun mal schwer verletzt hat. Passiert, aber ist nicht dem Scouting anzuhängen. Mockenhaupt wurde auch zu Zweitliga Zeiten weggeschickt. Damals hatten wir einen Ewerton, an dem der nicht vorbeikam usw..

Unterm Strich, in der Rolle als Kaderplaner taugt er nix. In der Rolle als Scout hat er wesentlich mehr Treffer als Fehlschüsse gelandet. Es braucht nur einen, der aus dem Haufen guter Treffer die RICHTIGEN zusammenstellt. DAS kann er wirklich nicht.
 

Lancelot

Well-Known Member
Es ist schwierig und ich möchte nicht in der Haut von Merk & Co stecken. Ich denke, Antwerpen ist ein echter Glücksgriff, vielleicht hat er ja auch bei dem einen oder anderen Transfer den richtigen Riecher, wie bei Senger.

Ich hoffe, man findet für den sportlichen Bereich jemanden, der genau so gut ist und der auch den Olaf da mal richtig als Chef-Scout anlernen kann. Notzon könnte ich mir als einfachen Scout oder als "Verhandlungsführer" mit den anderen Vereinen oder den Spielerberatern vorstellen.
 

Oben