Aufstiegs-Playoffs: U19 zurück in der Bundesliga!

ph114

Active Member
Keine Frage, super Service!

Dennoch: "Ihr seid nur Vorort von Frankfurt, Vorort von Fraaankfuuurt..."
- hab nur Ton, aber höre ständig Flugzeuge...
Und den MANFREEED
 

Frankenthaler

Active Member
21.6.13 20:00 UHR FUSSBALL LIVE U20-WM USA - SPANIEN



Zu sehen am 21.6.2013 ab 20 Uhr auf Eurosport.



Können wir nur hoffen das er vor der abreise ein Vertrag unterschrieben hat.
 

Klingenstädter

Moderator
Nicht der Pick!


Super Flügelspieler mit Tordrang und körperlich viel weiter als ein Kwadwo.



Sehr traurig.



Aber wie schon die Tage mal angesprochen, gegen Vereine aus der 1. Bundesliga dürften wir schon allein beim Einstiegsgehalt kein Land sehen.
 

raiden

Well-Known Member
Wenn unsere 1. auch wieder in der Bundesliga spielt und sich den Ruf erarbeitet hat, auf Spieler aus der eigenen Jugend zu setzen, dann ist das auch für Jungs wie Pick oder Rodriguez interessanter. Ich bin sicher, dass die in ihrem ersten Vertrag gerne auf etwas Geld verzichten, wenn sie die Aussicht haben, regelmäßig spielen zu dürfen. Das ist natürlich gefährlich, weil es mit schwankenden Leistungen auch mal zum Abstieg führen kann. Aber wir haben auch schon ausreichend Spieler für viel Geld verpflichtet, die es leistungsmäßig selbst in der U19 schwer gehabt hätten.
 

Pfalzadler

Well-Known Member
Aufstieg geschafft! Nach dem 6:1-Hinspielsieg reichte der U19 des FCK im Relegationsrückspiel in Offenbach ein 1:1-Unentschieden. Somit darf die Mannschaft von Trainer Gunther Metz in der kommenden Saison wieder in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest antreten.



 

Lenfer

Well-Known Member
Mission accomplished!




Die U19 ist zurück in der Bundesliga!
Die U19 des FCK ist zurück in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Im Relegationsrückspiel um den Auftsieg reichte den U19-Junioren nach dem 6:1-Hinspiel-Sieg ein 1:1 bei den Kickers Offenbach, um den Aufstieg feiern zu dürfen.
http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/12140-die-u19-ist-zurueck-in-der-bundesliga.htmlhttp://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/12140-die-u19-ist-zurueck-in-der-bundesliga.html



Herzlichen Glückwunsch an die u19! Eine souveräne Regionalliga-Saison, der Gewinn des Verbandspokals und die Teilnahme am DFB-Pokalfinale. Da kann man nicht meckern und praktisch alle Saisonziele wurden erreicht. Hoffen wir mal, daß sich die A- und B-Jugendteams in den kommenden Jahren wieder solide in den Bundesligen halten und daß einige der Talente den Sprung (bei uns!) in den Profifussball schaffen.



Bin gespannt, wer von der u19 jetzt in die u23 hochgezogen wird. Viel Urlaub werden die betreffenden Spieler da ja jedenfalls nicht haben...
 

SECO

Active Member
Wo ist eigentlich die Quelle dafür, dass Pick nach Schalke geht?

Unser Torwart der U-19 hatte es geäußert beim Facebook Artikel.




Raphael Sallinger: Danke!! Geilster Verein den es nur gibt!! Florian Pick wünsche dir alles Gute!!

www.bbsiikl.de


Florian Pick( 17 ) besucht das erste Jahr der höheren Berufsfachschule, Fachrichtung Organisation und Office-Management. Als Vierjähriger stand er bereits mit den Bambinis beim SV Altrich auf dem Platz. Bis zum zwölften Lebensjahr wurde er von seinem Vater trainiert. Später spielte er bei Eintracht Trier in der B-Jugend. Von FCK-Scout Helmut Zahn für gut befunden, wechselte Florian 2011 von Wittlich an der Mosel, seinem Zuhause, zum FCK. Seinen Platz hat er als Stürmer im rechten Mittelfeld gefunden. Mit 23 Toren erwies er sich in der vergangenen Saison als ein perfekter Torschütze. Sein Vertrag beim FCK läuft bis 2013. Florian weiß, was er will. „Entweder einen besseren Vertrag oder ein neuer Verein. Gladbach, Dortmund oder Schalke.“

Damit dürften auch die Motive klar sein.
 

Jonny

Well-Known Member
VORWEG: In dem Artikel stehen keinerlei Informationen wer geht und wer bleibt oder in die erste Mannschaft aufsteigt!!



Trauer statt Jubel bei der Aufstiegsfeier



U19 des FCK schafft den Sprung in die Bundesliga und fällt auseinander – Für einige Spieler das letzte Spiel im FCK-Trikot



Die U19 des 1. FC Kaiserslautern hat ihre sensationelle Saison am Samstag mit dem Wiederaufstieg in die A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest bei Kickers Offenbach gekrönt. Am Ende überwogen aber eher Erleichterung und Trauer statt grenzenloser Jubel.



Das Triumphgeschrei über den erreichten Wiederaufstieg fiel bei den Roten Teufeln am Wochenende nach dem Abpfiff eher verhalten aus. Trainer Gunther Metz musste seine jungen Kicker sogar beim Siegerfoto zum Jubeln animieren. Man spürte einfach deutlich, dass die vergangenen Wochen den Talenten alles abverlangt hatten und sie nun erleichtert waren, für ein paar Wochen die Fußballschuhe im Schrank verschwinden lassen zu können.



Auch überwog nach Spielende die Trauer über den Endpunkt einer Mannschaft, die in den vergangenen Monaten immer mehr und mehr zu einem großen Kollektiv zusammengewachsen war und nicht nur auf dem Platz viele Stunden miteinander verbrachte. Für viele war es das letzte Spiel im Nachwuchsbereich. Für andere sogar das letzte Spiel im FCK-Trikot.



„Es war ein schönes Jahr mit den Jungs. Wir haben unglaublich viel erreicht. Das Ziel war es, aufzusteigen. Zudem haben wir den Verbandspokal geholt und standen im DFB-Pokal-Finale“, blickte Lauterns Top-Torschütze Halil Hajtic auf die vielen großen Momente der letzten Zeit zurück. „Wir sind nicht eine Mannschaft, sondern eine kleine Familie. Es ist daher so traurig, dass wir uns jetzt trennen müssen“, hatte er Verständnis für die Tränen, die einigen seiner Weggefährten in den Augen standen.



„Es war eine brutal lange Saison. Das war heute noch einmal ganz schwer. Nach einem 6:1 sind die Gedanken einfach ganz andere. Da kannst du machen was du willst, trotzdem fehlt ein bisschen was. Dann kommst du hier her, schläfst einen Tiefschlaf und bekommst das 1:0 nach ein paar Sekunden. Das ist aber mehr als menschlich“, zeigte Gunther Metz einmal mehr Feingefühl. „Heute hat man gemerkt, wie lange die Saison war. Die anderen sind seit drei Wochen im Urlaub und wir mussten immer noch die Spannung hochhalten.“



„ Als wir gleich in der ersten Minute das Gegentor kassierten, ließ das bei dem einen oder anderen Zweifel aufkommen. So sind wir dann in den ersten 20 Minuten nicht richtig ins Spiel gekommen. Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, so wie in den letzten Minuten der Partie über 90 Minuten zu agieren“, bestätigte sein Kapitän, Michael Schindele, und war ebenso sichtlich erleichtert, mit dem 1:1 noch ein „versöhnliches Ende“ erzielt zu haben.



„Das Spiel war heute schwierig. Vielleicht war es auch einfach Kopfsache. Zum Abschluss dann noch ein Tor zu schießen und damit die Partie zu retten, war eine schöne Sache“, freute sich hingegen Außenverteidiger Samuel Geiler über seinen Treffer zwei Minuten vor dem Ende der Partie riesig.



Auch Manfred Osei-Kwadwo war froh darüber, dass Geiler nach dem Eckstoß den Kickers Torhüter auf dem falschen Fuß erwischte: „Das war heute nicht unser bestes Spiel. Letztendlich zählt aber nur der Aufstieg.“



„Wir hatten uns heute so viel vorgenommen und dann läuft das Spiel so katastrophal. Da wird die Freude wohl erst unter der Dusche oder im Bus kommen“, erklärte Geiler kurz zuvor noch die minutenlange Stille nach dem Schlusspfiff auf dem Platz.



Am Abend ließen es sich die jungen Kicker aber nicht nehmen, die Diskotheken in Kaiserslautern unsicher zumachen und auf die vielen Erfolge mit allen Kameraden anzustoßen, ehe heute Abend mit dem Abschlussgrillen im Sportpark Rote Teufel ein endgültiger Schlussstrich unter die Saison gesetzt wird.



DIE RHEINPFALZ

Pfälzische Volkszeitung





Übernommen von Pfalzadler von TM
 

Eschder Laudrer

Well-Known Member
Kann es sein, dass Geiler in die USA geht oder versteh ich grad was grundlegend falsch? oO




SOUTH ORANGE, N.J. – The Seton Hall University men’s soccer team has inked seven student-athletes to national letters of intent it was announced Wednesday by head men’s soccer coach Gerson Echeverry.


Goalkeeper Brandon Barnes (Cary, Ill.), midfielder Nicholas Coppola (Florham Park, N.J.), midfielder Samuel Geiler (Offenburg, Germany), midfielder Tamino Kroeger (Weyhe, Germany), midfielder Alexander Megna (Hales Corners, Wis./University of Wisconsin-Milwaukee), defender Shawn Morrison (York, Pa.) and goalkeeper Julian Spindler (Weiersbach, Germany) comprise the first full recruiting class for Echeverry at Seton Hall. (...)



Geiler comes to Seton Hall from Offenburg, Germany, where he played for the Offenbuger FV U16 and FC Kaiserslautern U17 and U19 club teams. As a member of the Kaiserslautern U19 squad he helped his team win the Regionalliga Südwest championship and place second in the U19 DFB-Pokal tournament.



“Sammy is a talented midfielder who I learned more about when I was looking at one of our other recruits, Julian Spindler,” Echeverry said. “I believe that he will definitely provide some added depth to the midfield". (...)



http://www.shupirates.com/ViewArticle.dbml?DB_OEM_ID=12600&ATCLID=208459560http://www.shupirates.com/ViewArticle.dbml?DB_OEM_ID=12600&ATCLID=208459560
 

weber2006

Active Member
Ich befürchte, dass du das richtig verstehst. Offenburg scheint auch sein erster Verein gewesen zu sein. Verdammt. Hatte schon etwas Hoffnung, dass er sich hier durchsetzen kann.
 

SECO

Active Member
Wenn er in die Staaten will, dann wohl zum Studieren. Er scheint sich wohl nicht zuzutrauen, den Sprung ins Profigeschäft zu schaffen, oder will für seine Zeit nach dem Fussball vorsorgen. Ich find das recht vernünftig, auch wenn ein wohl guter Fussballer dadurch von uns weg geht.
 

Jonny

Well-Known Member
Kann man nur hoffen, dass er dort nur ein Auslandsjahr (Uni) machen will. Aber wie wahrscheinlich ist das?
 

Klingenstädter

Moderator
Fand ihn eigentlich sehr gut als LV und hatte ihn fest auf dem Schirm für die U23.




Pick weg, Geiler weg - keine Veröffentlichung zu Vertragsunterschriften von Hajtic und Rodriquez...

Schade.



Kein Vorwurf an irgendjemanden - Geiler geht sicher nicht wegen der sportlichen Perspektive oder den Verdienstmöglichkeiten in die Staaten.
 

ph114

Active Member
Ich befürchte, dass du das richtig verstehst. Offenburg scheint auch sein erster Verein gewesen zu sein. Verdammt. Hatte schon etwas Hoffnung, dass er sich hier durchsetzen kann.

Dachte auch kurzfristig FCK II mit relativ schnellem Sprung zur A-Mannschaft...





Fand ihn eigentlich sehr gut als LV und hatte ihn fest auf dem Schirm für die U23.

Me too...




Pick weg, Geiler weg - keine Veröffentlichung zu Vertragsunterschriften von Hajtic und Rodriquez...
Schade.Kein Vorwurf an irgendjemanden - Geiler geht sicher nicht wegen der sportlichen Perspektive oder den Verdienstmöglichkeiten in die Staaten.

Denke ich auch!
 

weber2006

Active Member
Kann man nur hoffen, dass er dort nur ein Auslandsjahr (Uni) machen will. Aber wie wahrscheinlich ist das?

So unwahrscheinlich scheint das noch nicht einmal zu sein. Ein Rostocker A-Jugend Spieler geht scheinbar genau diesen Weg. 1 Jahr in die USA abgesprochen mit dem Verein. Die Spieler dürfen nur als Amateure in der Uni Sport betreiben, daher ist dies die letzte große Chance. Aber ob es bei Geiler genauso ist???



Es gibt übrigens neue Daten bezüglich Hajtic und zwar geht er wohl zu unseren Amas!



Hier ein Auszug aus dem Kicker, den ich von Transfermarkt habe:



Auf Platz drei war der 1.FCKaiserslautern II in der abgelaufenen Spielzeit die Überraschungsmannschaft. „Wir waren natürlich sehr zufrieden“, sagt der Trainer und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Konrad Fünfstück (32). „Unsere Hauptaufgabe wird es auch nächste Saison wieder sein, die Spieler weiterzuentwickeln.“ Spieler, wie die Neuzugänge Yannick Bach (22, 1.FC Saarbrücken), Mario Müller (21, KSC ii) und Pascal Stork (18, U 19 Viktoria Griesheim) sowie Halil Hajtic, Marvin Leonhardt, Marcell Öhler und Michael Schindele aus der eigenen U19. „Wir sind noch mit zwei Spielern in Gesprächen“, verriet Fünfstück zudem. „Weitere Verpflichtungen hängen davon ab, wie viele Spieler wir aus der ersten Mannschaft bekommen.“ Sicher sei, dass Alexander Bugera als Stand-by-Profi hauptsächlich in der U 23 zum Einsatz kommt.



Kicker Printausgabe vom 24.06.2013
 

Oben