Aufsichtsrat

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ich finde man sollte dem Team Merk einfach mal die Chance geben. Und das vorgeschlagene Konzept ist klar: 5 Plätze im AV, 5 Kandidaten.
Fuchs sagte immer er entscheidet, je nach dem ob ihm Merks Konzept gefällt: Wenn ja tritt er zurück, wenn nein bleibt er drin (allerdings ohne je über ein eigenes Konzept gesprochen zu haben). Das Konzept scheint ihn also nicht zu überzeugen, klingt für mich eben eher nach "Sand im Getriebe" als nach Teil des Teams.

Und warum stellt sich Fuchs nicht selbst neu mit einem eigenen Konzept auf? Damit es nach Banf und Littig wirklich zu Neuwahlen und einem Neuanfang kommen kann. Wenn Fuchs dann gewählt wird, bitte.
Aber er ist bisher eben gescheitert direkt in den AV gewählt zu werden, und weiß dass er es auch diesmal nicht schaffen würde.
 

scusi81

Well-Known Member
Ich will dem "alten" Fuchs nichts unterstellen, aber mMn will er halt einfach drin bleiben - einfach weil er halt gewählt war und ihm der Platz zusteht.

Persönlich finde ich es aber schade, weil auch er zu dem "alten" AR gehört, der sicher nicht in bester Erinnerung behalten wird. Sicher hatte er mit der ganzen Posse im Frühjahr/Sommer nichts zu tun, weil er "nur" ein Nachrücker war, aber das jetzt halt die Chance für einen richtigen Neuanfang war, die er dadurch verhindert. Neuer AR, neuer Vorstand und wir wären "am Kopf" komplett frisch und nicht vorbelastet. Für mein Empfinden macht sich Fuchs größer als er ist und spielt jetzt etwas den Sheriff. Dabei vergisst er, dass er quasi ein Nachrücker war und da nicht mal der erste...

Ob Merk und sein Team die Erwartungen erfüllen können ist natürlich ungewiss. Aber die Chance hätte man ihnen geben müssen, gerade wenn man von "Neustart" spricht. Und unterm Strich wird er wohl das 5. (oder 7.) Rad am Wagen sein.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ein "probejahr" für die neuen finde ich gar nicht verkehrt und wenn der ar aufgestockt wird, könnten ja trotzdem alle merk männer rein.
und wenn fuchs das sandkorn im getriebe ist, muss das nicht schlecht sein, wenn sich dieses in die falsche richtung bewegt.

wie es kommt ist beim FCK eh immer verkehrt, egal ob alle an einem strang ziehen oder eine abstimmung mal 3:2 ausgeht, die remys dieser FCK welt werden immer was zum motzen finden.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
ein "probejahr" für die neuen finde ich gar nicht verkehrt und wenn der ar aufgestockt wird, könnten ja trotzdem alle merk männer rein.
und wenn fuchs das sandkorn im getriebe ist, muss das nicht schlecht sein, wenn sich dieses in die falsche richtung bewegt.
Aber was macht er denn allein, mit Mandat für 1 Jahr? Wer langfristig planen will, wird sich ohnehin mit dem Team Merk absprechen müssen. Manchmal muss man eben Entscheidungen treffen und wenn wir uns fürs Team Merk entscheiden, ist Kontinuität gefragt.
Und wie gesagt, im Falle dass Team Merk nicht so gut funktioniert, fehlt mir das Konzept Fuchs. Das besteht wohl vor allem darin dass er im AV sitzt. Er stellt also in dem Sinne auch keine Alternative zum Team Merk dar.

Fuchs fährt hier halt so ein halbgares Mittelding. Merks Konzept ist ganz klar auf Neuanfang und SEINE Leute ausgelegt. Wer das nicht will, sollte ein eigenes Konzept präsentieren und nicht in Merks Konzept dazwischen grätschen.

Ich will dem "alten" Fuchs nichts unterstellen, aber mMn will er halt einfach drin bleiben - einfach weil er halt gewählt war und ihm der Platz zusteht.
Ich unterstelle ihm genau das und finde es nicht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Parczensky

Active Member
Fuchs wird so oder so keine Hauptrolle einnehmen.. diese Entscheidung ist weder überraschend, noch ist Sie von entscheidender Bedeutung.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Fuchs wird so oder so keine Hauptrolle einnehmen.. diese Entscheidung ist weder überraschend, noch ist Sie von entscheidender Bedeutung.
Merk wird sich nicht von seinem Plan abbringen lassen. Er wird sicher auch versuchen Fuchs soweit es geht einzubinden und einfach keinen Ärger zu provozieren.
Aber es ist einfach unnötig, dass es jetzt keine sauberen Neuwahlen gibt.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
@FCK-Schwabe : was ist denn Merk‘s Konzept?
Der Kern ist aus meiner Sicht dass er den AV mit EINEM Team besetzen will, das Gespräche mit allen potentiellen Investoren sucht und für Kontinuität sorgen soll. Das Team ist dazu startegisch klug zusammen gestellt. Dazu kommt Merk mit seiner Persönlichkeit und Vernetzung. Grob zusammengefasst.
Ich finde es ist wert das zu versuchen. Ein besseres Konzept kenne ich nicht. Ein jeder hat die Möglichkeit gehabt Merk mit einem anderen (ausgereifteren?) Konzept Konkurrenz zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pp

Well-Known Member
ich wäre auch für einen richtigen Neuanfang gewesen.

zumal fuchs ja auch ein Platz im Beirat wegnimmt!

Und drei Jahre Planungssicherheit wäre dem Projekt bestimmt auch dienlich gewesen!
 

Klingenstädter

Moderator
Es wäre laut Satzung so oder so eine Nachwahl auf ein Jahr gewesen. Nur andernfalls wären 5 Räte und 2 Nachrücker bestimmt worden, so halt 4 und 3. Team Merk wird dann wohl auf 7 AR aufstocken wollen. Dann bin ich mal gespannt, wie sich daraus die 5 Beiräte rekrutieren.
 

daneteufel

Well-Known Member
So lang's in Deutschland Egoisten gibt, gibt es auch den FCK.

Der war doch schon 2007/08 untragbar mit seiner Profilierungssucht, seinen Snickers und dem Typen mit den Hotels im Saarland (?!) für die er immer warb. Heer doch uff!
 

Marcio

Well-Known Member
27ter Nachrücker im wohl schlechtesten Aufsichtsrat aller Zeiten und dann am Stuhl kleben bleiben. Sinnbildlich für das FCK Umfeld. Hauptsache mitreden wollen.

Auch immer wieder geil finde ich unsere Satzung. Das Ding ist doch sowas von undurchsichtig und unpraktikabel...Wir stehen uns damit doch nur selbst im Weg. Alleine der Zores bei der Terminfindung.
Schlimmer als ne Behörde.
 

palatino1

Well-Known Member
Jetzt haben wir mit Fuchs noch einen selbsternannten Heilsbringer. Wenn ich das schon höre: Vertrauenverhältnis zum Trainer, die Leute im NLZ haben Vertrauen zu ihm, mit dem Vorstand hat er gute Vorarbeit für die künftige Führung geleistet - und, nicht zu vergessen, gestern hat er einen mehrstündigen Spaziergang über den Gelterswoog gemacht.
 

redskin

Moderator
Teammitglied
Jetzt haben wir mit Fuchs noch einen selbsternannten Heilsbringer. Wenn ich das schon höre: Vertrauenverhältnis zum Trainer, die Leute im NLZ haben Vertrauen zu ihm, mit dem Vorstand hat er gute Vorarbeit für die künftige Führung geleistet - und, nicht zu vergessen, gestern hat er einen mehrstündigen Spaziergang über den Gelterswoog gemacht.
"Dieses Feuer habe ich entfacht!", sagte der Fuchs, als er das Würstchen hinter sich dampfen sah. :sweatsmile:
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Selbst wenn es eine Alternative geben würde, es wird wieder blind gewählt. Wenn wir mal ehrlich sind, die ganzen Aussagen haben wir alle schon 100x gehört. Und wenn es wieder schief geht, dann sind wir wieder am jammern. :wink:

Und bevor ich falsch verstanden werde, ich habe nichts gegen Merk und Co.
seh ich auch so aber was willste machen als mitglied?
es wird immer schwerer die bewerber zu beurteilen, man kann in die köpfe einfach nicht reinsehn.
 

LittleRedDevil

Well-Known Member
seh ich auch so aber was willste machen als mitglied?
es wird immer schwerer die bewerber zu beurteilen, man kann in die köpfe einfach nicht reinsehn.
Das ist mir schon klar!
Wenn ich aber so Sätze lese, es ist Merk sein Team und die müssen gewählt werden. Interview sind egal.
Ich schätze z.b Wagner als Spieler/Mensch sehr, aber sein Interview auf DBB überzeugt mich nicht wirklich.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Ich denke man sollte da auch keine überzogenen Erwartungen an den AV haben...
Ich sehe bei diesem Team die Chance dass sie, unter denkbar ungünstigen Bedingungen, konstruktiv zusammenzuarbeiten können. Was am Ende dabei rauskommen kann, weiß keiner.

Dass wir aber noch Leute wie Merk bekommen, nach allem was war...ich finde wir können uns da schon glücklich schätzen. Ich kann auch seinen Interviews folgen. Bäume ausreißen kann der aber auch nicht, er ist kein Heilsbringer.
 

curthi

Well-Known Member
Sie müssen ja eigentlich auch nur die richtigen Leute für die wichtigen Positionen einstellen und auf die aufpassen bzw. möglichst schnell dazwischen grätschen wenn die Mist bauen.

Wünschen wir ihnen bei der Personalauswahl ein glückliches Händchen, dann ist unserem Verein schon viel geholfen.

Bezüglich Fritz Fuchs erhöht sich dank ihm die Wahrscheinlichkeit, dass Merk und Co. schon nächstest Jahr und nicht erst in drei vom Berg gejagt werden.
 

Klingenstädter

Moderator
Ein großer Vorteil von Team Merk gegenüber Rotberg/Bettinger und Fuchs ist ja, dass sie gemeinsam schon Planungen getroffen haben und jede Menge Verhandlungen geführt haben. Ein Rotberg und ein Bettinger würden sich erst mal in Ruhe umschauen müssen und dann versuchen, irgendwelche potenziellen Geschäftsführer oder Bewerber dazu abzutelefonieren.
Einem Fuchs traue ich solche Arbeit generell eh nicht in einem professionellen Rahmen zu.

Das heißt, am Montag können manche Nägel, die in den letzten Wochen schon ein gutes Stück in die Wand getrieben wurden, final eingeklopft werden und sobald man die Zahlen parat hat, geht es nahezu nahtlos an die Lizenzierungsarbeit (Weimer + Finanz-GF), die Personalplanung Sport-GF und eventuell Transfervorbereitungen (Merk, Wagner, Fuchs), sowie in konkretere Investorengespräche (Wilhelm, Kessler, Merk). Ich kann mir vorstellen, dass das Team Merk den Bettinger als siebten AR ins Boot holt, um im Finanzbereich Kompetenz und Manpower zu gewinnen. Da sehe ich jedenfalls eher Mehrwert als bei Rotberg.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Bezüglich Fritz Fuchs erhöht sich dank ihm die Wahrscheinlichkeit, dass Merk und Co. schon nächstest Jahr und nicht erst in drei vom Berg gejagt werden.
Das is ja mal wieder ein schweres Umfeld. :smiley: Also wenn Merk WEGEN Fuchs nächstes Jahr hinschmeisst war er eh nicht der richtige.

Wie ist denn bei den Merkwürdigen die Rollenverteilung? Merk der Sonnenkönig, Wagner das Sprachrohr von Buck (die schenken sich ja inhaltlich gar nix, man denke nur an die Willy O. Affäre), dann brauchen wir noch einen der die Gräber von Ex-FCK Spielern vernachlässigt, einen der nie in der Roos Fussballschul vorbei guckt, einen der Investoren nicht zurückruft... In so 'nem engen Rahmen sollten wir vielleicht von vornherein ausschliessen dass nochmal einer nachrückt damit die in Ruh worschteln können! :smiley:
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Das is ja mal wieder ein schweres Umfeld. :smiley: Also wenn Merk WEGEN Fuchs nächstes Jahr hinschmeisst war er eh nicht der richtige.

Wie ist denn bei den Merkwürdigen die Rollenverteilung? Merk der Sonnenkönig, Wagner das Sprachrohr von Buck (die schenken sich ja inhaltlich gar nix, man denke nur an die Willy O. Affäre), dann brauchen wir noch einen der die Gräber von Ex-FCK Spielern vernachlässigt, einen der nie in der Roos Fussballschul vorbei guckt, einen der Investoren nicht zurückruft... In so 'nem engen Rahmen sollten wir vielleicht von vornherein ausschliessen dass nochmal einer nachrückt damit die in Ruh worschteln können! :smiley:
Da fehlt eigentlich nur noch, dass wir von vorne herein festlegen wer wessen Ehefrau moppelt. :wink:
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Da fehlt eigentlich nur noch, dass wir von vorne herein festlegen wer wessen Ehefrau moppelt. :wink:
Doppelt gemoppelt hält eh besser! :smiley: Einen Grüßaugust müssen wir auch noch ernennen!
Klar man freut sich auf die Veränderung, die wie wir alle wissen ja nur eine positive werden kann. Rossi und Notzon werden uns aber sicher erhalten bleiben, vor allem bei letzterem macht mir das weit mehr Sorgen als Fritz Fuchs oder Becca.
 

Oben