Alles rund ums Bezahlfernsehen

playerred

Well-Known Member
Das mit dem Mehrbenutzer haben wir auch, unser Junior hat es, ich schau ab und zu über seinen Account, während die anderen 3 von anderen genutzt werden, z.B. vom Enkel bei der Mutter, einer guten Bekannten von ihm in USA und ein guter Freund von ihm.
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Am besten ist es wirklich sich zu viert zusammen zu tun, dann zahlt jeder 4,50€ im Monat.
Netflix hat übrigens keine Vertragslaufzeit. Du kannst es jederzeit wieder kündigen.
 

ktown

Well-Known Member
Oha, da wird es jetzt schwierig. Dieses WaipuTV kannte ich noch nicht und da sind ja auch einige Sky Sender auch mit drin.
Aber danke mal für die Info.
Ob ich meinen Sohn nun bis zum nächsten Black Friday vertrösten kann......ich denke nicht :tearsofjoy:
Bei Sky will ich Netflix nicht mit dazu holen. Erstens hätte ich dann kein UHD und zweitens müsste ich diese Schrottmühle Sky Q nehmen.
 

vega

Well-Known Member
Hast du einen Bekannten, der ein Mehr-Benutzer-Abo von Netflix hat? Bei 4K-Unterstützung geht das bspw gar nicht anders.

Falls ja, teil dir mit ihm die Kosten. Mein letzter Stand war, dass das weder offiziell verboten noch offiziell erlaubt ist. Ist so'n AGB-Grauzonen-Ding.
Da ich gerade folgenden Artikel las, der Vollständigkeit halber: Es ist laut AGB nicht erlaubt, den Zugang außerhalb des Haushalts zu teilen:

 

playerred

Well-Known Member
Wer kontrolliert das und wie, ist net möglich, dann müsste Netflix allen IPadressen nachgehen, steht in keinem Verhältnis.
Dazu kommen noch die Adressverschlüsselungen der User.
Wenn ich im Urlaub für den Enkel auf Netflix zugreife bin ich ja auch außerhalb des eigentlichen Haushalts.
 

vega

Well-Known Member
Wer kontrolliert das und wie, ist net möglich, dann müsste Netflix allen IPadressen nachgehen, steht in keinem Verhältnis.
Dazu kommen noch die Adressverschlüsselungen der User.
Wenn ich im Urlaub für den Enkel auf Netflix zugreife bin ich ja auch außerhalb des eigentlichen Haushalts.
Naja, Mittel und Wege gäbe es schon. Können dem Account-Inhaber ja eine E-Mail schicken, die er im Zeitraum X bestätigen muss, oder so.

Wenn er selbst derjenige ist, der es gerade nutzt, wäre es ja schnell erledigt.

Edit: Wobei es ja auch problematisch wäre, wenn die Tochter im Kinderzimmer guckt und der Vater außer Haus wäre.
Wir werden es wahrscheinlich erleben
 

wueterich

Well-Known Member
Aber damit hat Netflix doch vor Jahren geworben, für mich kam das ziemlich klar rüber, dass die mehrere Haushalte einen Account nutzen können
 

diablo

Administrator
Teammitglied
Naja, Mittel und Wege gäbe es schon. Können dem Account-Inhaber ja eine E-Mail schicken, die er im Zeitraum X bestätigen muss, oder so.

Wenn er selbst derjenige ist, der es gerade nutzt, wäre es ja schnell erledigt.

Edit: Wobei es ja auch problematisch wäre, wenn die Tochter im Kinderzimmer guckt und der Vater außer Haus wäre.
Wir werden es wahrscheinlich erleben

Alles über einen shared Email Account laufen lassen und schon ist das kein Problem mehr.

Ich weiß auch nicht wie man das effektiv lösen will. Wenn ich mir 4 Accounts gönne und einen in meinem Haus nutze, den zweiten vielleicht in der Ferienwohnung, den dritten in der Studentenbude des Sohnes, den vierten nutze ich auf Dienstreisen im Hotel. Dann ist das alles rechtens. Wie wollen die mir das effektiv verbieten?
 

FeindeslandTeufel

Well-Known Member
Mal so ne Karma oder Schicksal-beeinfluss-Frage.
Aktuell kackt mein Internet immer wieder ab. Also beim Glasfaseranbieter angerufen, wann die soweit sind. Antwort: Januar 2021 - also übersetzt, wir wissen es nicht.
Nun könnte ich mir nen Telekom-Vertrag holen, der MagentaSport kostenlos dabei hätte, aber mich natürlich 2 Jahre knebelt und Glasfaser erstmal ausschliesst.

Nun zur Frage, glaubt ihr es hätte einen positiven Einfluss auf die Mission Klassenerhalt, wenn ich jetzt einfach mal den Telekom-Vertrag mache, in der Hoffnung, dass die dann vom Universum begünstigt werden durch meinen festen Glauben daran, dass ich dann die nächste Saison 3. Liga alle Spiele schauen könnte???

Oder soll ich lieber noch einen Monat mit Kack-Internet leben, im Zweifel dann Glasfaser bekommen und froh sein nicht zur Telekom gegangen zu sein, weil die eh nicht Regionaliga übertragen?:hearnoevil:
 

uppsala

Well-Known Member
Weiter oben wurde ja das Thema Account-Sharing bei netflix diskutiert. Wie schaut`s denn bei DAZN? Da mein Dad mit Sky nicht mehr wirklich weit kommt (nur noch Samstagspiele BuLi, keine CL, ...) bin ich am Überlegen, nen DAZN Account für ihn einzurichten und mit jemandem (ggf fremden) zu sharen. Ist das legal?

OK, hat sich erledigt. Ich lass den Post trotzdem mal stehen und lösche ihn nicht ... kann ja sein, dass sich jemand dieselbe Frage stellt :wink:


"...
Wichtiger Hinweis: Der Account darf nicht mit anderen Personen geteilt werden.

Auszug aus den AGBs von DAZN: 8.3. Du bist berechtigt, den DAZN Service auf höchstens zwei (2) Geräten gleichzeitig zu nutzen. Entsprechend der Ziffer 8.1.2 stimmst Du zu, dass Deine Login-Daten nur Dich betreffen und nicht mit anderen Personen geteilt werden dürfen.
...
Es ist nicht erlaubt, die Login-Daten weiterzugeben und jemand anderen damit DAZN streamen zu lassen, obwohl bis zu zwei Geräte gleichzeitig DAZN nutzen können.
..."
 

Oben