[9. Spieltag - 19.09., 14 Uhr] SC Verl - 1. FC Kaiserlautern 0:2 (0:1)

Siegen der Fliegen?


  • Umfrageteilnehmer
    4
  • Umfrage geschlossen .

Lancelot

Well-Known Member
Würde es mit Sessa UND Wunderlich probieren, dazu Gözütok für Zimmer. In der Abwehr würde ich neben Tomiak Winkler den Vorzug geben.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Shelter

Well-Known Member
Danke für die Spieltags-Eröffnung, irgendwie fehlt mir persönlich nach den letzten Auftritten die Zeit und v.a. die Lust hier die üblichen Threads und Statistiken in die Tasten zu hauen, seid mir nicht böse.

Zum Spiel: @Lancelot: Ritter würdest du nach dem tollen Auftritt gegen den Waldhof gleich wieder auf die Bank verbannen?

Meine Aufstellung würde wohl aktuell und nach dem Ausfall von Zimmer so aussehen:



Ich könnte mir aber auch gut vorstellen dass Antwerpen anstelle von Kleinsorge, Gözütok das Vertrauen auf Zimmers Position im rechten Offensivmittelfeld schenkt - seine Aussagen über Kleinsorge vor einigen Wochen („Chancen nicht genutzt“) klangen nicht gerade danach als sei er mit den Trainingsleistungen von ihm aktuell so wirklich einverstanden.

Der Rest der Mannschaft stellt sich danach eigentlich fast wieder von selbst auf. Wenn Antwerpen am Experiment festhält, Klingenburg auch weiterhin als verkappten Stürmer auflaufen zu lassen, könnte auch Sessa wieder als „Achter“ neben Ritter im zentralen Mittelfeld auflaufen. Fraglich wäre dann allerdings wer auf die linke Flügelposition rückt (Zuck, Hanslik, Stehle?)

Ich kann das Spiel morgen leider nicht sehen, hoffe aber dass wir zumindest den Schwung und das Selbstvertrauen aus dem Derby gegen den Waldhof wirklich kompensieren konnten. Hellhörig bin ich dabei vor allem auf die Aussagen von Raab aus seinem Kicker-Interview unter der Woche geworden („Nach den zwei Platzverweisen wurden in der Halbzeitpause in der Kabine Gespräche geführt und ein neues Zusammengehörigkeitsgefühl-/ Jetzt-Erst-Recht-Einstellung ist entstanden“). Ich bin sehr gespannt ob wir davon morgen auch tatsächlich etwas auf dem Platz sehen werden.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
bei den vielen verletzten kommen die sperren natürlich wieder genau "richtig" aber vielleicht nutzt ja mal einer aus der zweiten reihe die chance jetzt.
 

Lancelot

Well-Known Member
Danke für die Spieltags-Eröffnung, irgendwie fehlt mir persönlich nach den letzten Auftritten die Zeit und v.a. die Lust hier die üblichen Threads und Statistiken in die Tasten zu hauen, seid mir nicht böse.

Zum Spiel: @Lancelot: Ritter würdest du nach dem tollen Auftritt gegen den Waldhof gleich wieder auf die Bank verbannen? [...]
Ritter hat auch gegen Braunschweig toll gespielt und war direkt danach erschreckend schwach. Für mich ist er nach wie vor der Einwechselspieler Nr. 1, den ich dann in der 70. für Kleinsorge bringen würde.

Sessa würde ich nicht auf DM stellen. Ritter kann das zur Not machen, aber Sessa ist mehr ein Offensiver, wie Wunderlich, und man sollte ihn nicht positionsfremd einsetzen. Würde gerade deswegen auf 4-1-4-1 umstellen, damit sowohl Wunderlich als auch Sessa auf der angestammten Position im ZM spielen können.

Ritter wäre dann für mich erster Einwechselspieler, für Kleinsorge.
 

Fritz

Well-Known Member
Niehues kann auch beginnen und dann kann man offensiv wechseln. Ich hoffe auf Kiprit und Sessa in der Startelf.
 

uppsala

Well-Known Member
Ich hoffe auf Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute. Auf entsprechende Körpersprache. Auf daraus resultierender Dominanz.
Und meine größte Hoffnung ist, dass analog zum 60-Spiel die ganze Mannschaft weiß, wo das gegnerische Tor steht.
Forza FCK
 

Shelter

Well-Known Member
Eines steht jetzt schon jedenfalls fest: Nach den Überraschungssiegen von Havelse, Zwickau und Würzburg ist schon wieder ordentlich Druck auf dem FCK-Kessel. Eigentlich können wir uns eine weitere Niederlage heute da gar nicht erlauben. Könnte eine richtungsweisende Partie werden, auch und gerade für Marco Antwerpen.
 

Avataran

Active Member
Die Tabelle ist aktuell nicht gut für uns und dass für MA ein gewisser Druck da ist ist auch verständlich. Bissl ratlos scheint er auch zu sein (siehe Sturm).
Aber wollen wir schon wieder den Trainer wechseln ? Bald zahlen wir für EX-Trainer mehr wie für den Kader ansich. Ausserdem wird es bei jedem schnellen Wechsel schwieriger überhaupt noch jemanden zu finden. Wir haben doch schon alles Varianten durch: Erfahrene Trainer, unerfahrene Neulinge, Eigengewächse usw.
Vlt, falls noch ned geschehen, sollte mal jemand externen kommen der mal versucht die Lage intern zu analysieren warum es immer da hapert.
 

scusi81

Well-Known Member
Mittlerweile kann man das nicht mehr am Trainer festmachen und diesen alle 6 Monaten austauschen… Mit Antwerpen haben wir jemanden, der gerade unterhalb der 2. Liga mehrmals erfolgreich gearbeitet hat.

Unser Hauptproblem bleibt mMn die Psyche und die kann man nur durch Erfolgsmomente wieder auf die Spur bringen. Wenn man mit der richtigen Einstellung und dem gewissen Mut ins Spiel geht, dann kann man jeden schlagen. Gegen Waldhof hatte man diese Grundeinstellung oder „Jetzt erst Recht“-Mentalität. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Angst vor dem Verlieren spürbar war. Nur so hat man eben keine wackelige Knie und überlegt nicht so lange wie und wen man anspielt. Man macht dann einfach.

An das Märchen vom schwachen Kader glaube ich nicht mehr. Wir haben einen guten Mix aus Erfahrung und Talenten. Viele haben woanders gezeigt, dass sie besser spielen als aktuell. Es gibt sicherlich viele Mannschaften, die auf dem Papier deutlich schlechter aufgestellt sind. Der Unterschiede ist aber die Einstellung.

Ach ja: Mit Einstellung meine ich nicht den Willen. Ich finde schon, dass die Jungs wollen… Nur funktioniert es leider aktuell nicht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
da quetschen sie alle lautrer auf die haupttribüne und hinterm rechten tor ist alles leer.
macht mal wieder keinen corona-sinn.
 

scusi81

Well-Known Member
solch einfachen tore kriegen wir ja meist.
schön, dass es auch mal umgekehrt geht.

Solche Bälle sind schwer zu verteidigen. Die Flanke und der Lauf waren in diesem Fall perfekt.
Sonst lassen wir insgesamt eher wenig zu. Ich hoffe, dass die Angst vor dem gewinnen heute nicht hervorkommt und wir mit der Einstellung von letzter Woche den Vorsprung verteidigen und bestenfalls mal einen Konter nutzen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
Solche Bälle sind schwer zu verteidigen.

seh ich nicht so.
flanke kann man verhindern, der ball ist ewig in der luft, sodass man eigentlich auch herschers kopfball ver- oder wenigstens behindern kann, wenn der abwehrspieler zum ball geht und herscher nicht aus dem rücken vorbeilaufen lässt.
 

scusi81

Well-Known Member
Den muss er leider machen. Und nun verletzt raus. Er wird sicher das ein oder andere Spiel verpassen…

Finde den Wechsel übrigens gut. Hanslik ist mMn ein Stürmer, der vorne Unterstützung braucht. Mit Kiprit könnte er evtl. mehr Räum bekommen. Außerdem war der Wechsel ein klares Zeichen, dass MA das Unentschieden nicht komplett verwalten will.
 

Oben