26. Spieltag 1. FC Kaiserslautern - SV Meppen 27.02.21 14:00 Uhr 2:2 (1:1)

Wie geht's aus?

  • Remis - Punkteteilung

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    8
  • Umfrage geschlossen .

Shelter

Well-Known Member
Noch 13. Spieltage bis zum Ende der Saison stehen für den 1. FC Kaiserslautern auf dem Spielplan und so langsam wird es für die roten Teufel Zeit dass zum durchaus ansehnlichen Fußball unter Neucoach Marco Antwerpen, welcher der Mannschaft spürbar neues Leben eingehaucht hat, auch die notwendigen Punkte hinzukommen um sich endlich aus der Abstiegszone der Tabelle (25 Punkte, Platz 15) zu verabschieden.

Am vergangenen Wochenende präsentierte man sich beim Aufstiegsaspiranten aus Ingolstadt spielerisch & kämpferisch stark und konnte der heimstärksten Mannschaft aus der dritten Liga in der ersten Halbzeit sogar noch ein Unentschieden abtrotzen. Marlon Ritter hatte beim Stande von 0:0 gleich zwei gute Chancen um die roten Teufel in Führung zu bringen, scheiterte aber in letzter Instanz entweder an FCI-Torhüter Marko Buntic (14 min) oder der eigenen Ballbehandlung-/Weiterverarbeitung nach schönem Zuckerpass von Anas Ouahim (62 min). In der zweiten Spielhälfte kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel, hatten die zwingenderen Torchancen und waren spätestens in den letzten 30 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Der offensichtliche Unterschied zwischen einem Verein der mitten im Abstiegskampf steckt und eine Ergebniskrise hat zu einem Spitzenclub mit Aufstiegsambitionen zeigte sich auch bei den späteren Einwechslungen. Während auf Ingolstädter Seite der umtriebige Cannigia Elva oder der spätere Siegtorschütze zum 1:0 (84 min), Justin Butler eingewechselt wurden und die Mannschaft von Trainer Thomas Oral dadurch noch einmal ordentlich belebt wurde, verpufften auf Seiten der roten Teufel gerade im offensiven Bereich die Wechel in Person von Hanslik, Skarlatidis oder Kleinsorge wirkungslos. Am Ende stand daher erneut eine unglückliche Niederlage auf der Anzeigetafel und man musste sich aus Sicht des 1. FCK wieder einmal eingestehen dass gute 45. Minuten in dieser Liga nach wie vor nicht ausreichen um am Ende den Platz mit drei Punkten zu verlassen.

Besser machen will es das Team von Marco Antwerpen in den kommenden "Wochen der Wahrheit" in der es z.T. gegen direkte Tabellennachbarn oder ebenfalls formschwächere Teams wie bspw. den FSV Zwickau oder den FC Magdeburg geht. In dieser Crunchtime, das ist allen Beteiligten sicherlich bewusst, muss nun allerdings auch der Grundstein gelegt werden diese 6-Punkte-Spiele auch anzunehmen um endlich weitere Erfolgsergebnisse zu sammeln, mit gerade einmal vier kümmerlichen Saisonsiegen bildet der 1. FCK aktuell hier das Schlusslicht der Liga. Im heutigen Heimspiel gegen den SV Meppen könnte der Druck auf einen Heimsieg kaum größer ausfallen und die drei Punkte sind schon fast Pflicht. Eine positive Randerscheinung: Nach dem kalten Winter u. den immer schlechter werdenden Platzverhältnissen wurde der Rasen im Fritz-Walter-Stadion im Verlauf der letzten Woche komplett ausgetauscht. Das war eine schöne Überraschung, sprach man noch in der Winterpause davon dass a.g. den schlechten Witterungsverhältnissen wohl nicht mit einem neuen Geläuf vor dem kommenden Sommer zu rechnen wäre.

Zum sportlichen: Der heutige Gegner aus Meppen steht aktuell mit 29. Punkten in der Tabelle zwei Plätze vor dem FCK auf dem 13. Tabellenrang. Zu Hause zeigten sich die Emsländer zuletzt stark und gingen in den Heimspielen gegen die SpvGG Unterhaching (3:2) sowie den Halleschen FC (2:1) als Sieger vom Platz, allerdings hapert es beim Team von Trainer Thorsten Frings in der Fremde, wo gerade einmal drei Spiele für sich entschieden werden konnten. Der letzte Auswärtssieg datiert hier sogar noch aus dem letzten Jahr, am 19.12.20 siegte man zuletzt auswärts beim Aufsteiger vom VFB Lübeck mit 2:0. Personell muss der SV Meppen heute auf Mannschaftskapitän Thilo Leugers (Achillessehnenprobleme) verzichten, der damit wohl auch bis zum Saisonende ausfällt. Innenverteidiger Steffen Puttkammer laboriert an einem Außenbandriss und Linksaußen Valdet Rama (3. Saisontreffer) fehlt Thorsten Frings seit dem Beginn des Jahres mit einem Rippenbruch. Mit Ex-FCK-Spieler Christoph Hemlein gibt es heute das erste Wiedersehen nach seinem Wechsel im letzten Jahr.

Der 1. FCK muss heute auf Carlo Sickinger verzichten der im Spiel gegen den FC Ingolstadt bereits nach rund einer Viertelstunde verletzt ausgewechselt wurde. Die nachfolgende Diagnose unter der Woche bestätigte einen Muskelbündelriss sowie einen wochenlangen Ausfall des zentral-defensiven Mittelfeldspielers. Erster Anwärter auf seinen Platz in der Startelf könnte Anas Bakhat sein der bereits in der letzten Woche für ihn eingewechselt wurde. Denkbar ist auch dass sich Marco Antwerpen a.G. der offensiven Präsenz für einen weiteren Starteinsatz von Marlon Ritter oder Marius Kleinsorge entscheidet, der in der vergangenen Woche noch durch einen grippalen Infekt nicht bei 100% seiner Leistungsfähigkeit gewesen ist.

So könnten sie spielen:

1. FC Kaiserslautern: Spahic - Zimmer, Rieder, Winkler, Zuck - Bakhat, Ciftci, Kleinsorge (Ritter), Ouahim, Redondo - Pourié

Sperren/Ausfälle: Gottwalt (Sprunggelenkfraktur), Götze (Adduktorenprobleme), Hainault (Achillessehnenanriss), Schad (Wadenbeinbruch), Sessa (Muskelfaserriss), Sickinger (Muskelbündelriss), Spalvis (Reha nach Knorpelschaden)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Osée, Bünning, Amin - Egerer, Bähre - Guder, Tankulic, Hemlein - Boere

Sperren/Ausfälle: Bredol (Zerrung), Harsman (Adduktorenriss), Leugers (Achillessehnenprobleme), Rama (Rippenbruch)
 

Shelter

Well-Known Member
Ergänzend meine Prognose: Für mich steht u. fällt das Ergebnis heute mit dem Faktor in wie weit es möglich sein wird sich Torchancen herauszuarbeiten und diese v.a. auch dann zu nutzen! Ingolstadt hat es uns letzte Woche wirklich schwer gemacht und zeitweise sackstark verteidigt, das soll trotzdem nicht über unsere fehlende Cleverness vor dem gegnerischen Tor hinwegtäuschen, egal ob die Gegner Ingolstadt, Viktoria Köln oder heute SV Meppen heißen.

Wir müssen viel zwingender in der "Box" zum Abschluss kommen. Schüsse aus der zweiten Reihe, irgendwie mal den Fuß im Strafraum hinhalten u. den Ball für den gegnerischen Keeper unhaltbar ablenken, Unruhe stiften! (Über Standards legen wir aktuell wohl besser den Mantel des Schweigens). Wir haben doch aber auch so mit Kleinsorge, Quahim, Redondo oder Ritter genau die richtigen Leute dafür. Hoffentlich kommt uns der neue Rasen zu Gute. Auf ein gutes und v.a. erfolgreiches Spiel nachher!
 

Fritz

Active Member
Wenn man sieht wie ein lebensmittelschwangerer Mölders die Verteidiger zu Fehlern zwingt und netzt ist das schon beneidenswert. So einer macht den Unterschied. Bei uns wird ein dagegen wie ein Lauch wirkender Ritter deswegen beleidigt und diffamiert...
 

Shelter

Well-Known Member
Aufstellung ist da:

FCK: Spahic - Zimmer, Rieder, Winkler, Zuck - Kleinsorge, Ciftci, Ritter, Ouahim - Redondo, Hanslik

Bank FCK: Raab, Kraus, Senger, Hercher, Gözütok, Bakhat, Huth

Pourié fehlt, der Grund ist aktuell noch unbekannt.
 

mentalthing

Well-Known Member
Aufstellung ist da:

FCK: Spahic - Zimmer, Rieder, Winkler, Zuck - Kleinsorge, Ciftci, Ritter, Ouahim - Redondo, Hanslik

Bank FCK: Raab, Kraus, Senger, Hercher, Gözütok, Bakhat, Huth

Pourié fehlt, der Grund ist aktuell noch unbekannt.
Schdammbes ( auf Hochdeutsch Pourie ) wird Papa,deswegen fehlt er
 

Nordteufel

Well-Known Member
Gefällt mir bisher gut! Der Rasen tut uns merklich gut. Offensive Aufstellung gefällt mir. Mit dem Mittelfeld (Ritter, Ouahim, Redondo und Kleinsorge + Ciftci als 6er) sind wir spielerisch top aufgestellt.

Ich denke, dass wir heute deutlich mehr Chancen haben werden als sonst. Hab Bock. Kann also nur schiefgehen....
 

vega

Well-Known Member
Hinten links sind wir zu offen. Vorne rechts sind wir zu harmlos.

Brauchen in allererste Linie mal wieder Zugriff auf das Spiel.
 

uppsala

Well-Known Member
Einmal mehr im Eskort-Service unterwegs. Eigentlich egal, wen wir als Trainer an der Seite haben. Aggressivität und Druffunndewedder klappt einmal und dann wieder fünf Spiele nicht.
Bin gespannt ob ne Reaktion kommt (von den Spielern)
 

curthi

Well-Known Member
Ritter spielt über drei Meter ein Fehlpass. Keiner greift an und Spahic taucht ab :worried:.

Der Anfang war ok aber mittlerweile kommt ja kaum mehr ein Pass an. Die sollen sich mal am Riemen reißen.
 

strowbowse

Well-Known Member
Jaaaaa, Treffer Hemlein. Unser Kapitän trifft. In unserer Gschicht fehlt nur noch, dass Heidel, Strutz, Klaus Schlappner und Winnie Schäfer geschlossen für den Aufsichtsrat kandidieren.
 

FCK-Schwabe

Well-Known Member
Letztlich sind wir schon etwas gefährlicher als Meppen. Das 0-1 war sehr unglücklich, auch wenn wir da schlecht waren. Aber die 2.hz dürfen wir uns das nicht mehr leisten
 

Oben