21. Spieltag 21/22 - Sa, 15.01.22 14 Uhr: 1. FC Kaiserslautern - SV Meppen 4:0 (2:0)

Wie geht's aus?

  • Remis - Punkteteilung

    Stimmen: 0 0,0%
  • Auswärtssieg SV Meppen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    12

Shelter

Well-Known Member
Keine 30 Tage nach dem letzten Auftritt der roten Teufel im Kalenderjahr 2021 beim Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig (1:1), schickt sich der 1. FC Kaiserslautern nach einer kurzen Winterpause an, am kommenden Samstagnachmittag den Pflichtspielbetrieb in der dritten Liga wieder aufzunehmen. Im Heimspiel zum 21. Spieltag erwartet man die Gäste vom SV Meppen im Fritz-Walter-Stadion (Anstoß 14:00 Uhr). Die eigentliche Tragweite der Partie könnte gleich zum Jahresbeginn nicht größer ausfallen, mit den Gästen aus dem Emsland reist der aktuelle Tabellendritte (36 Punkte) in die Pfalz, gerade einmal drei Punkte Abstand trennen die Meppener und den 1. FC Kaiserslautern aktuell in der Tabelle.

In der kurzen Winterpause, in der sich die roten Teufel v.a. auch von den Anstrengungen der Hinrunde erholen und neue Kraft tanken konnten, passierte auch neben dem Platz so einiges. So trat Markus Merk kurz vor Weihnachten überraschend von seinen Ämtern als Vorsitzender des Beirats der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH und als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern e.V. zurück. Nach zwei Jahren im Aufsichts- und Beirat- des 1. FCK, führte Merk die finanzielle Sanierung des Vereins sowie private Gründe für seinen kurzfristigen Rücktritt an. Gerade die wirtschaftliche Konsolidierung des Vereins, die Merk neben der aktuell guten sportlichen Entwicklung ebenfalls auf einem guten Weg sieht, stellte Merk vor seinem Amtsantritt 2019 als oberstes Primärziel seiner Funktion beim 1. FCK dar. Nachdem der Grundstein dieser Stabilisierung durch die Abwendung der Planinsolvenz 2020 und die zusätzliche Akquise der Saar-Pfalz-Invest-GmbH als regionale Investorengruppe nun gelegt ist, sieht Merk das erste Etappenziel für eine gesunde und erfolgreiche Basis für die Weiterentwicklung des Vereins als vorrübergehend erreicht an. Neben Sören-Oliver Voigt, der bereits Anfang November von seinem Posten als kaufmännischer Geschäftsführer des 1. FCK ebenfalls aus privaten Gründen zurückgetreten war, verlieren die roten Teufel mit dem ehemaligen Weltschiedsrichter Markus Merk wohl das prominenteste Gesicht des Vereins.

Auch in sportlicher Hinsicht gab es personelle Änderungen im Kader von Trainer Marco Antwerpen. So wurde Flügelspieler Marius Kleinsorge in die Regionalliga West zu RW Essen ausgeliehen. Der 26-jährige Rechtsaußen kam in der Hinrunde leider nur auf insgesamt vier Einsätze im Dress der roten Teufel und blieb oft hinter seinen Möglichkeiten zurück, weshalb man nun durch die Leihe zu einem der Topfavoriten auf einen Aufstieg in die 3. Liga für beide Seiten eine befriedigende Lösung fand. Weitere Abgänge wurden seitens des Vereins zwar weder kommentiert noch dementiert, aber auch hinter weiteren Bankdrückern dürften bei den roten Teufeln aktuell einige Fragezeichen stehen, u.a. wurde Mittelstürmer Elias Huth mit einer erneuten Rückkehr zum FSV Zwickau in Verbindung gebracht. Hinsichtlich von erwartenden Neuzugängen hält sich Geschäftsführer Sport Thomas Hengen aktuell ebenfalls noch bedeckt und verweist wie auch FCK-Trainer Marco Antwerpen in offiziellen Interviews immer wieder auf die bereits vorhandene Teamqualität und das Vertrauen in den aktuellen Kader, es dürfte aber klar sein dass in der fortwährenden Wintertransferperiode zunächst die Kaderstruktur der roten Teufel weiter verkleinert werden muss (die aktuell noch über 30 Profis umfasst), bevor potentielle Neuzugänge u. Verstärkungen tatsächlich den Weg in die Pfalz finden können.

Faktisch werden die Fans der roten Teufel, die das kommende Heimspiel gegen den SV Meppen aufgrund der jüngsten Corona-Entwicklungen und Einschränkungen leider wieder nicht im Stadion miterleben dürfen da die Partie erneut als „Geisterspiel“ ausgetragen wird, keine grundlegend andere Mannschaft vor den heimischen TV-Geräten erleben. Zu personellen Umstellungen könnte sich der FCK-Trainer allerdings am kommenden Samstag doch gezwungen sehen da kurz vor dem offiziellen Trainingsbeginn am 03. Januar erneut eine kleine Coronawelle über die Mannschaft hinwegfegte und insgesamt fünf Spieler in die häusliche Quarantäne zwang. Welche Spieler genau von dieser Infektion betroffen waren und ob diese dem Trainer durch eine negative Freitestung am kommenden Wochenende wieder zur Verfügung stehen, ist aktuell noch offen. Auf Seiten des 1. FCK fehlen aktuell inkl. der Langzeitverletzten wie Lukas Röser, Anas Bakhat und Anil Gözutok und der von der neuen Coronawelle betroffenen Spieler aktuell ganze zehn Akteure. René Klingenburg, Nicolas Sessa und Marlon Ritter plagen sich allerdings nur mit muskulären Problemen herum. Im vergangenen Testspiel gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen (2:1) fehlten zudem Stammtorhüter Matheo Raab und Stürmer Daniel Hanslik, die allerdings wie Trainer Marco Antwerpen betonte nur geschont wurden. Darüber hinaus fehlten in den letzten Tagen Avdo Spahic, Boris Tomiak, Hikmet Ciftci und Felix Götze auf dem Trainingsplatz und beim zurückliegenden Testspiel. Der laufende Trainingsbetrieb bzw. spätestens die offizielle Spieltags-PK die zum Ende der Woche erwartet wird, dürfte aber näheren Aufschluss über den aktuellen Gesundheitsstand des FCK-Kaders liefern.

Auch bei den Gästen aus dem Emsland sieht die Personalsituation alles andere als befriedigend aus. Stand Ende der letzten Woche fehlen ganze sieben (Stamm-) Spieler aus dem defensiven/offensiven Mittelfeld aus unterschiedlichen Gründen. Zum Trainingsauftakt Anfang Januar wurde ebenfalls ein Quartett des SVM positiv auf Corona getestet wobei sich der Verein ähnlich wie auch der FCK zu den betroffenen Spielern bedeckt hält. Definitiv keine Option für das wichtige Spiel gegen den Pfälzer Traditionsverein sind die Langzeitverletzten um Thilo Leugers (Kreuzbandriss), Torwart Constantin Frommann (Hüftverletzung), Ex-FCK-Spieler Florian Egerer (Hüftverletzung). Am dramatischsten wiegt allerdings der drohende Ausfall von Top-Torjäger Luka Tankulic (11 Saisontore). Der 30-jährige offensive Mittelfeldspieler fehlte den Meppenern im bisherigen Mannschaftstraining des neuen Jahres und auch den beiden Vorbereitungsspielen nach der Winterpause. Ob Tankulic bis zum Spiel gegen den 1. FCK noch rechtzeitig fit wird ist Stand heute nicht zu beantworten, wie SVM-Trainer Rico Schmitt heute offiziell verlauten ließ. Ebenfalls fehlten die Angreifer Morgan Faßbender und Ex-FCK-Stürmer Richard Sukuta-Pasu den Meppenern zuletzt im Trainingsbetrieb.

So könnten Sie spielen:

1. FC Kaiserslautern: Raab – Winkler (Tomiak), Kraus, Hippe, Zuck, Hercher, – Ritter, Zimmer (Ciftci/Götze), Wunderlich, Klingenburg (Sessa) – , Redondo, Hanslik

SV Meppen: Domaschke – Puttkammer, Bünning, Ballmert, Al-Hazaimeh, Jesgarzewski (Käuper) Dombrowka (Blacha), Hemlein, Bähre, Guder – , Krüger

Sperren/Ausfälle:

1. FC Kaiserslautern: Leon Hotopp (IV, Außenbandanriss), Anil Gözutok (OM, Bänderverletzung), Anas Bakhat (ZM, Kniebinnenschaden), Lucas Röser (MS, Kreuzbandriss), Avdo Spahic (TW, krank – Einsatz fraglich), Boris Tomiak (IV, krank – Einsatz fraglich), Hikmet Ciftci (ZM, krank – Einsatz fraglich), Nicolas Sessa (OM, muskuläre Probleme – Einsatz fraglich), René Klingenburg (ZM, muskuläre Probleme – Einsatz fraglich), Felix Götze (DM, krank – Einsatz fraglich)

SV Meppen: Constantin Frommann (TW, Hüftverletzung), Florian Egerer (DM, Hüftverletzung), Thilo Leugers (DM, Kreuzbandriss), Marcus Piossek (OM, krank – Einsatz kurzfristig möglich), Luka Tankulic (OM, krank – Einsatz fraglich), David Blacha (ZM, krank – Einsatz fraglich), Ole Käuper (DM, krank – Einsatz fraglich), Willi Evseev (ZM, krank – Einsatz fraglich), Morgan Faßbender (RA, krank – Einsatz fraglich), Richard Sukuta-Pasu (MS, krank – Einsatz fraglich)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelter

Well-Known Member
Unser kommender Gegener bestreitet übrigens heute Nachmittag um 15 Uhr noch ein Testspiel gegen RW Ahlen aus der Regionalliga West.


Ich denke die Aufstellung der Meppener wird da auch noch einmal etwas näheren Aufschluss darüber geben wie der Kader für das kommende Wochenende so aussieht.

Edit: Ich sehe gerade dass das heutige Testspiel der Meppener schon letzte Woche abgesagt wurde, höchstwahrscheinlich a.G. der diversen Ausfälle des SVM.
 

Lancelot

Well-Known Member
Habe tatsächlich auf Sieg getippt. Sonst auch alle. Irgendwie macht mir das Angst! Ich hasse - Meppen! Die gewinnen immer die unmöglichsten Spiele und sind eigentlich abgestiegen. Und unattraktiv spielen die dabei auch noch.
 

Shelter

Well-Known Member
Kaderupdate:

Raab, Tomiak, Götze und Klingenburg sind gestern wieder in den laufenden Trainingsbetrieb zurückgekehrt. :thumbsup:

Bei Ritter und Sessa die sich zuletzt mit muskulären Problemen herumgeschlagen haben, könnte es für einen Einsatz am Wochenende reichen.

Fraglich sind aktuell die Einsatzschancen von Spahic, Ciftci und Schad.

Quelle: https://www.rheinpfalz.de/sport_art...o-sind-zurück-_arid,5302255.html?reduced=true
 

Shelter

Well-Known Member
Joah auch geil, Zimmer mit grippalem Infekt und Hippe sowohl Sessa mit einer "Fußverletzung" fallen für den Samstag definitiv aus.

Gerade von Zimmer hätte ich mir nach seinem guten Auftritt im Test gegen Eupen wieder etwas mehr erwartet, für Hippe wird dann wohl Winkler oder Götze in die IV rücken.
 

Pattelinho

Well-Known Member
Wer fällt denn bei den Meppen'ern definitiv aus?
Da waren doch einige fragliche dabei... und wenn wirklich Tankulic und Faßbender fehlen, dann ist qualitativ nicht wirklich mehr viel übrig. :grinning:

Ich will sie wirklich nicht unterschätzen... aber gegen so eine Truppe die völlig über ihren eigentlichen Möglichkeiten bisher Punkte geholt hat musst du zu Hause einfach gewinnen.
 

Shelter

Well-Known Member
So richtig sicher weiß man das wohl erst wenn man die Startaufstellung der Meppener am Sonntag sieht. Ich kann mir auch gut vorstellen dass Tankulic plötzlich eine "Blitzheilung" erfährt und doch ganz "überraschend" gegen uns auflaufen kann. Wahrscheinlich am Ende noch mit SuPa zusammen im Sturm...

Lustig dass du das mit der Truppe erwähnst die bisher über ihren Möglichkeiten gespielt hat. Ich war die Woche über immer mal wieder im Meppen-Forum unterwegs, jeder zweite Post hat sich da über die hochtrabenen Pfälzer beschwert, bei denen es nur um die Höhe des Heimsiegs am Samstag geht. :sweatsmile:

Ich für meinen Teil wäre auch mal wieder mit einem dreckigen 1:0 zufrieden. :wink:
 

Pattelinho

Well-Known Member
So richtig sicher weiß man das wohl erst wenn man die Startaufstellung der Meppener am Sonntag sieht. Ich kann mir auch gut vorstellen dass Tankulic plötzlich eine "Blitzheilung" erfährt und doch ganz "überraschend" gegen uns auflaufen kann. Wahrscheinlich am Ende noch mit SuPa zusammen im Sturm...

Lustig dass du das mit der Truppe erwähnst die bisher über ihren Möglichkeiten gespielt hat. Ich war die Woche über immer mal wieder im Meppen-Forum unterwegs, jeder zweite Post hat sich da über die hochtrabenen Pfälzer beschwert, bei denen es nur um die Höhe des Heimsiegs am Samstag geht. :sweatsmile:

Ich für meinen Teil wäre auch mal wieder mit einem dreckigen 1:0 zufrieden. :wink:

:sweatsmile:
Ja.. ich fühl mich auch etwas unwohl damit. Aber die Auswärtsniederlage in Meppen war schon ein Witz sonders gleichen... sowas muss einfach vergolten werden.
Zudem... was soll ich machen... die gehören für mich da oben einfach nicht hin... auch wenn ich großen Respekt vor den bisher erreichten Leistungen habe.

Aber irgendwann ist dann auch mal wieder gut. "Wenn der Kuchen redet haben die Krümel Pause!"

So... wenn das nicht alles hochtrabend war... Arroganz Ende... Sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Wir müssen uns immer im Klaren sein, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, vielleicht außer Havelse Magdeburg.
Unser Pfund ist die Abwehr. Schießt Meppen wie auch immer das 0:1, könnten wir uns an einem 11-Mann starken Abwehrbollwerk die Zähne ausbeißen.

So richtig sicher weiß man das wohl erst wenn man die Startaufstellung der Meppener am Sonntag sieht.
Am Sonntag sollte auf jeden Fall klar sein, wer am Samstag gespielt hat :sunglasses:
 

Pattelinho

Well-Known Member
Absolut! Mit diesem Maß an Realismus und Demut sollte man generell ein Spiel angehen. Vor allem bei einem Gegner der sogar mehr Punkte hat als man selbst.

Aber man darf auch mal ein wenig Selbstvertrauen ausstrahlen und deutlich sagen, das wir gewinnen wollen, zu Hause gewinnen müssen und gut genug sind das wir das auch werden :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

DavidAlessandro

Active Member
500 ganz wichtige personen dürfen sich über ein ticket für dieses spiel freuen.
Die Frage ist doch wer hat die Zahl festgelegt? Der FCK, weil die kurzfristige Zusage von Zuschauern vergleichsweise teuer gewesen wäre? Wenn bestimmte Blöcke geöffnet würden müssten für diese ja auch die Kosten für das Personal und die Nebenkosten getragen werden.
Das Land, da würde mir jetzt kein Grund einfallen, weshalb in Mainz und Trier 1000 Zuschauer kommen dürfen und in KL nur 500.
Die Stadt, da würde mir jetzt auch kein Grund einfallen, da diese ja an möglichst hohen Einnahmen des FCK interessiert sein müsste.
Also ist es schwer sich dazu zu äußern ohne genaue Hintergrundinformationen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
finde, am gerechtesten wäre es gewesen, alle vereine einer liga gleich zu behandeln und nicht in jedem bundesland andere regeln bezüglich der zuschauer aufzustellen, auch wenn die inzidenzien unterschiedlich sind.

glaub in halle dürfen 7500 rein und in zwei drei anderen stadien keiner.
das ist schon manchmal ein kleiner vorteil für die gastteams, wenn vor leeren rängen gespielt wird, denke ich.
 

Shelter

Well-Known Member
So richtig sicher weiß man das wohl erst wenn man die Startaufstellung der Meppener am Sonntag sieht. Ich kann mir auch gut vorstellen dass Tankulic plötzlich eine "Blitzheilung" erfährt und doch ganz "überraschend" gegen uns auflaufen kann. Wahrscheinlich am Ende noch mit SuPa zusammen im Sturm...

1642161183486.png

Manchmal frage ich mich ob der jeweilige Gegner eigentlich selbst den Schrott glaubt der uns im Vorfeld einer Partie mit irgendwelchen "Personalfragen" verwirren soll?

Liebe Meppener, bei uns sind übrigens Lionel Messi, Christiano Ronaldo und Virgil van Dijk für morgen "fraglich", ich würde mir an eurer Stelle deshalb schon einmal einen komplett anderen Matchplan zurechtlegen. :smirk:
 

playerred

Well-Known Member
Da bei uns hier die Inzidenzien doppelt so hoch sind wie drum herum kann ich das schon nachvollziehen
und die 500 VIPler auch, als Verein bekomm ich doch lieber 500 x 100 €, anstatt 500 x 15 €,
ausserdem kommen noch die ganzen Kosten bei der Tribünenöffnung dazu.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
ob die überhaupt etwas bezahlen?

aber das mit den kosten stimmt natürlich, da reicht ein ordner, der das bändchen am handgelenk überprüft.
 

French-FCK-Fan

Moderator
Teammitglied
Als VIP-Bestandskunde würde ich mich an der Aussage "Es sind leider keine Fans im Stadion" massiv stören. Sobald man es sich leisten kann und will, VIP-Tickets zu buchen, ist man also in den Augen des Vereins kein Fan mehr. Interessant.
 

Larilson

Well-Known Member
Das Spiel heute kann eine Leitentscheidung sein. Besiegen wir heute (vor leeren Rängen + 500) einen direkten Konkurrenten, dann glaube ich daran, dass wir bis zum Schluss nicht mehr locker lassen. Verlieren wir, haben wir wieder mal ein ganz dickes Brett zu bohren. Meppen ist gefährlich - immer unterschätzt, nie haben wir gegen die gut ausgesehen. Ich brauche heute auch nicht unbedingt Hacke, Spitze 1-2-3, sondern eine konzentrierte Leistung in der Defensive und Vorne ein bisschen Fortune...
 

scusi81

Well-Known Member
Als VIP-Bestandskunde würde ich mich an der Aussage "Es sind leider keine Fans im Stadion" massiv stören. Sobald man es sich leisten kann und will, VIP-Tickets zu buchen, ist man also in den Augen des Vereins kein Fan mehr. Interessant.

Die Aussage ist sicherlich ungünstig gewählt, aber eben auch - wie so vieles im Leben - eine Interpretations-Frage. Ich denke da bei der Aussage eher an die Fans in der Westkurve, die i.d.R. primär für die Stimmung verantwortlich sind.

Jeder, der es mit dem FCK hat, leidet mit dem Verein in der momentanen Situation - unabhängig vom Steh- oder Sitzplatz.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Shelter

Well-Known Member
Raab - Winkler, Kraus, Tomiak, Hercher, Zuck, Götze, Ritter, Wunderlich, Redondo, Hanslik

Bank: Otto, Spahic, Gibs, Ciftci, Klingenburg, Niehues, Stehle, Huth, Kiprit.

Wir stehen eigentlich bis auf Zimmer und Hippe in Bestbesetzung da, hoffentlich sieht man das auch gleich auf dem Platz.

Auf drei Punkte! :raisedhands:
 

Oben