[18. Spltg. 18/19 - 08.12. - 14 Uhr] 1. FC Kaiserslautern vs. Würzburger Kickers 0:0

Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9

Shelter

Well-Known Member
Spiel Eins nach der "Ära" von Michael Frontzeck am kommenden Samstag im heimischen Fritz-Walter-Stadion. Ob in der Partie gegen die Würzburger Kickers schon ein neuer Trainer an unserer Seitenlinie steht oder Alex Bugera das Team übergangsweise als Interim betreut, ist Stand heute noch nicht klar. Fakt ist jedoch dass der 1.FCK fernab der Trainerfrage dringend Punkte benötigt um den Abstand zu den Abstiegsrängen (aktuell nur noch vier Zähler) nicht noch weiter zu verringern.

Das Team präsentierte sich bei der haushohen 5:0 Auswärtsniederlage in Unterhaching so desolat wie bisher noch an keinem anderen Spieltag in dieser Saison. Aus dem zwischenzeitlichen Hoch im Frühherbst, in denen die Mannschaft sechs Spiele ohne Niederlage verbuchen konnte, ist heute in der Vorweihnachtszeit nicht mehr viel übrig geblieben. Das Team wirkt verunsichert, plan-/u. kampflos und lässt die Fans in erschreckender Regelmäßigkeit ratlos auf den Rängen und vor den TV-Bildschirmen zurück.

Die Frage "Quo vadis FCK?" muss also durchaus wieder einmal erlaubt sein und nicht wenige Anhänger fordern im Spiel gegen die Kickers aus Würzburg eine entsprechende Reaktion der Mannschaft.

-------------------------------------------------
Anstoß: Samstag, 08.12.18 - 14:00 Uhr
Wo: Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern

Unser Gegner: 10. Tabellenplatz (22 Punkte) - 6 Siege, 4 Unentschieden, 7 Niederlagen - Torverhältnis 25:21
Auswärtsbilanz: 2 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen - Torverhältnis 10:9
Die letzten 5 Spiele: N-N-N-U-S (4 Punkte, Torverhältnis 7:8)
letztes Ergebnis: FC Carl-Zeiss Jena - Würzburger Kickers: 2:5

Trainer: Michael Schiele

Top-Spieler (Daten lt. kicker.de)
1. Patrick Drews (TW) - 9 Spiele, 0 Tore, Durchschnittsnote Ø2,89
2. Hendrik Hansen (IV) - 10 Spiele, 1 Tor, Durchschnittsnote Ø3,00
3. Simon Skarlatidis (RM) - 17 Spiele, 4 Tore, Durchschnittsnote Ø2,90

Top-Torschütze: Orhan Ademi, 17 Spiele - 5 Tore

Sperren/Ausfälle: Dave Gnaase (Gelbsperre), Niko Stephan (unbekannte Verletzung)

1. FC Kaiserslautern: 12. Tabellenplatz (21 Punkte) - 5 Siege, 6 Unentschieden, 6 Niederlagen - Torverhältnis 21:28
Heimbilanz: 3 Siege, 3 Unentschieden, 2 Niederlagen - Torverhältnis 9:8
Die letzten 5 Spiele: S-N-N-U-N (4 Punkte, Torverhältnis 3:12)
letztes Ergebnis: SpVgg Unterhaching - 1. FC Kaiserslautern: 5:0

Trainer: Alexander Bugera (Interim)

Top-Spieler (Daten lt. kicker.de)
1. Theodor Bergmann (MF) - 11 Spiele, 2 Tore, Durchschnittsnote Ø3,14
2. Kevin Kraus (IV) - 16 Spiele, 1 Tor, Durchschnittsnote Ø3,24
3. Wolfgang Hesl (TW), 9 Spiele, Durchschnittsnote Ø3,35

Top-Torschütze: Christian Kühlwetter, 10 Spiele - 4 Tore

Sperren/Ausfälle: Dylan Esmel (Kreuzbandriss), Lukas Spalvis (Knorpelschaden), Flavius Botiseriu (Knieverletzung), Jan-Ole Sievers (Trainingsrückstand), Özgür Özdemir (Knieprobleme)

Wichtige Infos: Die Partie gegen Würzburg wird am Samstag auch live im SWR-Fernsehen übertragen.

-------------------------------------------------

Grämt euch nicht, es ist Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern, d.b. selbst bei einem weiteren Negativerlebnis stehen euch diverse Glühweinstände zu persönlichen Frustbewältigung zur Verfügung. :wink:

Thread frei!
 
Zuletzt bearbeitet:

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Erstmal vielen Dank, dass du dir trotz der dunklen Zeiten die Mühe machst, feine Sache @Shelter

Fast noch wichtiger als das Ergebnis ist meines Erachtens, wie sich die Mannschaft präsentiert. Da bin ich ganz bei Martin Bader: Die Mannschaft muss ein anderes Gesicht zeigen.

Bin gespannt ob es durch Bugi Änderungen in der Aufstellung geben wird - selbst wenn Ende der Woche ein neuer Trainer aufschlägt, dürfte der sich erstmal an das halten, was ihm das bisherige Trainerteam empfiehlt.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Es ist ja immer so die Frage, ob so ein Umbruch in Verunsicherung mündet oder in einer Art Trotzreaktion nach dem Motto, wir zeigen jetzt, was wir können. Und das hängt dann oft vom Spielverlauf ab. Ich bin mir sicher, dass die Jungs mit großen Ehrgeiz in das Spiel reingehen. Sollte aber wieder etwas frühzeitig schiefgehen oder sollte man in einzelnen Situationen unkonzentriert sein, dann kann das umschlagen und der Ehrgeiz nach hinten losgehen. Wir dürfen gespannt sein.

Ich hoffe Bugera (?) kann den Spieler eine klare strategische Vorgabe mitgeben.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
die mannschaft MUSS, bei den zuletzt gezeigten darbietungen, jetzt liefern, ob mit oder ohne neuem trainer! jetzt gibt es keine ausreden mehr.
 

dreispitz

Well-Known Member
die mannschaft MUSS, bei den zuletzt gezeigten darbietungen, jetzt liefern, ob mit oder ohne neuem trainer! jetzt gibt es keine ausreden mehr.
Was müssen sie genau liefern? Eine andere Einstellung?

Was mich wundern würde, wäre, wenn die Mannschaft nun eine "Spielidee" auf dem Platz zeigen würde. Warum erst jetzt? Durften sie das unter MF nicht? Haben sie absichtlich Dreck gespielt? Kann man der Mannschaft mit einfachen Mitteln und in kurzer Zeit ein System an die Hand geben?

Fragen über Fragen. :tongueout:
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Erstmal schauen, ob die Mannschaft liefern kann. Zu Beginn der Saison hätte ich das gedacht, gerade bin ich mir nicht so ganz sicher.

Und dann heißt es ja immer, die Mannschaft solle Charakter zeigen. Wenn sie ihn jetzt zeigt, heißt das ja, dass sie ihn in den letzten Spielen nicht gezeigt hat, was man dann so auslegen kann, dass sie gar keinen Charakter hat.

So oder so: Hoffentlich gewinnen wir.
 

Alb-Teufel

Well-Known Member
Naja oft ist der Grund nicht offensichtlich zu erkennen, warum es das eine mal so aussieht, dass sie Charakter haben und das andere mal nicht. Ich glaube, wer selbst mal gespielt hat, kennt das: Man gibt eigentlich alles, aber es läuft nichts zusammen. Dass es ein Mannschaftssport ist, macht es noch komplizierter. Und damit meine ich nicht, dass das Fußballspielen selbst kompliziert ist, Fußball ist taktisch gesehen kein zu komplizierter Sport. Sondern eher das Mentale.
Und dafür die Stellschrauben zu finden, ist schwierig. Hoffentlich hilft der Trainerwechsel.

Was ich damit sagen will: Man kann nicht zwingend sagen, dass die Mannschaft in den vorigen Spielen keinen Charakter hatte und sie absichtlich Dreck gespielt hätte. Aber ein freies Aufspielen hat aus irgendwelchen Gründen einfach nicht geklappt. Und oft hilft halt ein klares Spielsystem als notwendige Rahmenbedingung, damit auch die anderen Dinge wieder funktionieren. Ein klares Spielsystem, in das die Spieler vertrauen.
 

stiller

Moderator
Teammitglied
Jep, deswegen hab ich's auch bewusst so geschrieben. Ich möchte da niemandem was vorwerfen, wichtig ist eh, dass wir jetzt die Kurve kriegen und vielleicht doch noch Zweiter werden. Auf Relegation hab ich keinen Bock.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Interimstrainer und Gegner im Aufwind egalisieren unseren Trainerwechsel und die bevorstehende Winterpause macht de Deckel druff! :/
 

Heribert

Active Member
Da es ja nur noch besser werden kann, wird das ein Heimsieg.
Die Mannschaft zeigt was sie kann und alle gehen froh zum Weihnachtsmarkt und singen "Oh du fröhliche..."
 

Shelter

Well-Known Member
Die Rheinpfalz geht in ihrem heutigen Artikel von folgender Aufstellung aus:

1. FC Kaiserslautern:

Hesl - Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Albaek, Bergmann, Kühlwetter - Huth, Thiele

Ersatz: Grill, Dick, Gottwalt, Pick, Sickinger, Zuck, Biada
Es fehlen: Esmel (Kreuzbandriss), Fechner (Rippenprellung), Löhmannsröben (Knieverletzung), Spalvis (Knorpelschaden)

Würzburger Kickers:

Drewes - Ahlschwede, Hansen, Schuppan, Kurzweg - Kaufmann, Hägele, Bachmann, Skarlatidis - Ademi, Baumann

Es fehlen: Elva (muskuläre Probleme), Gnaase (Gelb-Sperre)

Schiedsrichter: Müller (Löchgau).
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Ich gehe mal davon aus, dass sich SH da in erster Linie auf die Eindrücke von Bugi und Co verlässt - nach zwei Trainingseinheiten wird das schwierig sein, sich nen Eindruck zu verschaffen. Könnte mir aber vorstellen, dass bei zwei Spielern, die gleich auf sind, entscheidend ist, wer sich die lezzten zwei Tage mehr den Arsch aufgerissen hat.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
paar spiele und trainings hat er ja zudem gesehn, also ganz fremd ist ihm die truppe nicht.

gehen wirs an!
 

scusi81

Well-Known Member
Ich erwarte heute spielerisch keine Revolution, aber definitiv eine andere Einstellung. Wenn - wie am Zaun berichtet - keiner mehr Bock auf MF hatte, dann muss die Truppe sich selbst an die Ehre packen und heute wirklich alles ins Spiel werfen, was möglich ist. Die ersten 11 Spieler haben heute die Chance, den neuen Coach zu beeindrucken, die anderen hintendran müssen es nach der Einwechslung oder dann im Training tun.

Ich bin der Meinung, dass man mit dem Willen viele Spiele in Liga 3 gewinnen kann, auch weil wir gute Einzelspieler haben, die mal ein Spiel entscheiden können. Da entscheidet dann oft, wer den einen Schritt mehr macht als der Gegner.

In diesem Sinne an das Team: Holt den wichtigen 3er und sorgt dafür, dass der Trainer einen ruhigen Start bekommt und den Hetzern in den Foren das Maul gestopft wird!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

Shelter

Well-Known Member
Die Aufstellungen sind da. Pick beginnt für Zuck, ansonsten ist die Startelf gleichlautend zur o.g. Aufstellung der Rheinpfalz.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Sieht ja gut aus, aber wenn du keine Bude machst fängst du eine! Macht das 1:0 endlich !
Seit: da wär's fast passiert! zum Glück sind die Würze bis jetzt unfähig vorne!
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
Normal liegen wir 0:1 hinten das war ne 190prozentige eben....
Wir machen weit mehr Aufwand, belohnen und nicht, aber Würzburg kommt viel zu schnell und leicht in unseren Strafraum!!
 

Nordteufel

Well-Known Member
Engagierter Auftritt der Truppe! Man konnte ja nicht erwarten, dass auf einmal alles klappt!

Ich würde mir wünschen, dass wir versuchen mehr Kurzpassspiel und weniger lange Bälle bringen! Zudem ist mir der Abstand zwischen den Stürmern und den 6ern zu groß!

Chancen waren auf beiden Seiten da, ein gerechtes Remis bisher!
 

jimjones

Well-Known Member
Seh bisher keinen Unterschied zu den Spielen vor Haching, war bei der Truppe aber auch nicht zu erwarten.

Hoffentlich würgen sie in der 2. HZ noch einen rein, wär wichtig für die Stimmung.
 

SaarBetzi86

Moderator
Teammitglied
Linke Seite deutlich stärker, Pick trotz der ein oder anderen Situation, wo er nicht durchkommt, für mich aktuell bester Mann. Sternberg macht das auch sehr ordentlich und Albaek kommuniziert für mein Empfinden deutlich mehr als bei seinen letzten Auftritten.
 

curthi

Well-Known Member
Große taktische Veränderungen kann man erst nach der Winterpause erwarten. Von der Einstellung ist es in Ordnung. Defensiv ist es teilweise besorgniserregend.
 

Oben