[11. Spltg. 16/17] SpVgg Greuther Fürth - FCK (0:1)

Wer gewinnt?

  • wir

    Stimmen: 7 77,8%
  • die

    Stimmen: 0 0,0%
  • keiner

    Stimmen: 2 22,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9

vega

Well-Known Member
Nutzen wir doch direkt mal die Euphorie der Stunde und richten unseren Blick auf das Spiel am kommenden Samstag in Fürth.




3:0 daheim gewonnen, den Turnaround im Anschlag und mit breiter Brust zum Auswärtsspiel. Hatten wir diese Saison schomma. Ging richtig in die Bux.




Was ist diesmal anders?




Vor allen Dingen: Der Gegner.




 




Heidenheim war und ist einfach sehr gut drauf. Nicht unbedingt der Gegner, den man sich wünscht, um nachhaltig eine Wende einzuläuten.




Anders als Fürth. Wenn man sich deren letzte drei Spiele anschaut:




 




- 0 Punkte




- 0 Tore




- 7 Gegentore.




 




Dazu ohnehin – ähnlich wie Bochum und unähnlich wie Heidenheim – eine der schwächsten Defensiven der Liga.




Ein weiterer Faktor wird sein, dass Fürth 3 Tage vorher (sprich: morgen) noch mindestens 90 Minuten im Pokal ranmuss.




Schauen wir auf uns:




Wir haben in den letzten drei Spielen gerade mal ein Gegentor (beim Tabellenführer) bekommen. Die Abwehr scheint sich so langsam zu stabilisieren. Trotzdem sind wir ein gutes Beispiel dafür, dass Statistiken auch nicht alles sind. Denn die Spiele gegen Bielefeld und Braunschweig waren unheimliche Grütze. Hinzukommt, dass wir auswärts grundsätzlich noch so gut wie nichts gerissen haben.




 




Meine Ways to win:




 




- Anfangsdruck standhalten




Unter anderem Braunschweig, Heidenheim und auch Bochum haben gezeigt, wie es gegen uns gehen kann. Wir sind in den ersten Minuten derbe anfällig, wirken unkonzentriert und nicht wirklich auf der Höhe.




Somit gilt es, die Bude in den ersten zehn, 15 Minuten sauber zu halten – koste es, was es wolle. Sobald der Gegner das Anfangstempo drosseln muss und das Spiel sich beruhigt, kommen wir in der Regel auch besser rein.




 




- Passiv bleiben




Ein Fehler aus dem Heidenheimspiel war, dass wir dachten, wir könnten einfach dort weitermachen, wo wir gegen Dresden aufgehört haben: Außen hoch stehen, schnelles Kurzpassspiel usw. All das, was ja auch gestern teilweise echt ganz schick aussah. Nur, und das hat auch Korkut gestern richtig erkannt, funktionieren wir auswärts noch nicht so wie daheim (und selbst das ist ja noch ausbaufähig). Und selbstverständlich tritt auch der Gegner daheim anders auf als auf dem Betze. Deswegen würde ich es so machen, wie schon einige Teams in den letzten Jahren gegen uns: Abwarten und kommen lassen.




Das heißt nicht, dass wir nicht am Spielbetrieb teilnehmen sollen oder gar –wie gegen Braunschweig- unsere Offensive vollständig einstellen. Trotzdem haben wir keinen Grund, das Spiel unbedingt an uns reißen zu müssen und dadurch zu riskieren, ins offene Messer zu laufen. Zumal wir mit Osawe auch jemanden haben, der bei Kontern immer gefährlich sein kann.




 




- Feuern aus der zweiten Reihe




Die Fürther werden Osawe auf den Füßen stehen und Görtler ist bei allem Kampf und Mannschaftsdienlichkeit nicht wirklich ein Goalgetter. Somit müssen wir im Torabschluss variabler werden. Und mit Aliji und (dem gestern etwas blassen) Stieber haben wir zwei Spieler mit ner wirklich klasse Schusstechnik  in unseren Reihen. Da kommt mir angesichts dieses Potenzials noch zu wenig.




 




Und zu guter Letzt:




- Die Bank




Notgedrungen haben wir eine sehr unerfahrene und (dadurch auch) nicht sehr hochwertige Reserve. Vor allem was die Offensive anbelangt. Wenn es nun mal hart auf hart kommt und Korkut von außen nachlegen muss, bleiben ihm nicht viele (gute) Möglichkeiten. Somit wäre es sicherlich ein Faktor, ob Ring und vor allem Zoua bis Samstag soweit fit werden, um ggf. für 15, 20 Minuten nochmal Stimmung in die Bude bringen zu können.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
sehr schöner beitrag, vega, danke!




und genau meine meinung, was den spielbeginn betrifft. erstmal ordentlich beton anrühren und sicherheit gewinnen. von mir aus auch gerne 90 minuten. ich wäre mit einem weiteren kleinen schritt, sprich einem punkt, zufrieden. dennoch können wir nadelstiche mit dem schnellen osawe bei kontern setzen aber ja nicht zu viel "aufmachen".




klasse wäre natürlich ein sieg, dann wären wir an denen vorbei aber davon möchte ich nicht zu sehr träumen, zu eingebrannt ist noch das "erlebnis" dresden und dann sandhausen. aber wer weiss, gegen sechs der ersten sieben haben wir schon gespielt. den siebten, union berlin, haben wir als nächsten gegner im fritz walter stadion.
 

curthi

Well-Known Member
Dann hoffen wir mal das Fürth sich heute in die Verlängerung kämpft und dann verliert. Der Trainer meinte im kicker das er niemanden schonen wird und mit der ersten Elf antritt. Kann uns nur helfen
.




Dann kann Korkut auch bis zur 70. Minute das Ergebnis halten und dann zuschlagen lassen. Scheint ja seine Auswärtstaktik zu sein.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
vor 4 Stunden schrieb curthi:




Dann hoffen wir mal das Fürth sich heute in die Verlängerung kämpft und dann verliert. Der Trainer meinte im kicker das er niemanden schonen wird und mit der ersten Elf antritt.

hab ein paar minuten gesehn, wie kämpfen sieht das nicht gerade aus, eher wie schonen und da der depp auch nichts drauf hat, stehts halt noch 0:0. verausgaben und unbedingt weiterkommen sieht anders aus. hoffe der depp macht noch einen, damit die mal´n bischen gas geben müssen, sonst schonen die sich noch bis ins elfmeterschiessen.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
zumindest ist der sararer oder wie der heisst, gesperrt. hat ja gestern getroffen, das kann er dann gegen uns zum glück nicht.
 

Ramser Wildsau

Well-Known Member
vor einer Stunde schrieb DrBETZE:




zumindest ist der sararer oder wie der heisst, gesperrt. hat ja gestern getroffen, das kann er dann gegen uns zum glück nicht.

Ach ja, Kapitel 143 der epochalen Enzyklopädie "Sieben Bazillionen vermeintlicher Vorteile, die dem FCK helfen sollten, es dann aber doch nicht tun".
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
schon klar, wir haben ja auch viele ausfälle und den bochumern hats nichts genutzt. trotzdem bin ich immer froh, wenn der gegner auch ausfälle zu verzeichnen hat.
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
morgen könnten wir mit einem sieg und dann 12 punkten auf platz 12 hüpfen und wenn karlsruhe sonntag daheim gegen unsere "freunde" verliert, bleiben wir auch dort.
 

curthi

Well-Known Member
So Leute, auf drei Punkte. Bin bereits gestern angereist und hoffe die Jungs enttäuschen mich nicht
 

Dr.BETZE

Moderator
Teammitglied
vor 10 Minuten schrieb ROT-WEISS-ROT:




Die Ätzstimme 

 



vor 5 Minuten schrieb Betzi39:




Heute wird das Spiel mit Stadionton geschaut, das halt ich sonst nicht aus.

das kommt davon weil ihr eure verträge nicht verlängert und zu besseren konditionen abschliessen wollt. das wird dann durch entsprechendes personal wieder reingeholt
 
Warum muss auf Sky, diese inkompetente Alte immer unsere Spiele kommentieren? Und wer hat eigentlich entschieden, dass ihre Stimme, mal abgesehen von ihrer mangelnden Kompetenz, geeignet ist, um ein Fußballspiel zu kommentieren.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

scusi81

Well-Known Member
vor 7 Minuten schrieb ohliwa:




Ich weiß gar nicht was ihr habt. Sie macht das doch gut. Und unsere Mannschaft bisher auch.

Sie könnte inhaltlich die beste sein, aber die Stimme ist halt echt nicht zu ertragen im TV. Was bringt dir die schönste Frau, wenn sie beim Sex eine absolute Niete ist...? 
 
 

Ah3005

Active Member
Für mich mit Abstand der souveränste Auftritt auswärts. Sehr konzentriert, aufmerksam und klar besser als der schwache Gegner. Was fehlt, ist die eigene Torgefährlichkeit. Aber die Spielweise ist heute wirklich ansehnlich. Eigentlich muss das Spiel gewonnen werden! 




 




 




 




 
 

Oben