• HERZLICH WILLKOMMEN BEI ROTETEUFEL.DE

    rt.jpg.22f400f12a4bf611de3939ff63c1a662.

  • Latest Articles

    • Saisonstart mit 3:1-Auswärtssieg in Duisburg

      Der 1. FC Kaiserslautern ist mit einem souveränen Auswärtssieg in die Saison 2015/16 gestartet. Nach zwei Treffern von Neuzugang Kacper Przybylko und einem von Jean Zimmer entschieden die Roten Teufel die Partie beim Aufsteiger MSV Duisburg schon in der ersten halben Stunde. Kurz vor dem Ende kam der MSV durch Bajic nur noch zum Ehrentreffer. Als Sieger im Eröffnungsspiel der Zweitliga-Saison ist der FCK somit zumindest für eine Nacht der erste Tabellenführer der noch jungen Spielzeit.

      Saisonauftakt zur neuen Spielzeit. Nach fünf Wochen Vorbereitung ging es für die Roten Teufel in Duisburg endlich wieder um Punkte. Mit Stipe Vucur und Kacper Przybylko bestritten zwei Neuzugänge ihr erstes Pflichtspiel im Trikot der Roten Teufel, mit Rückkehrer Daniel Halfar stand ein dritter Neuzugang ebenfalls in der Startelf, die erstmals von Kapitän Chris Löwe auf den Rasen geführt wurde.

      Die Vorfreude war nicht nur den Zuschauern in der stimmungsvollen Atmosphäre der Duisburger Arena anzumerken, auch die Spieler beider Teams starteten mit viel Enthusiasmus und Einsatz in die neue Saison. Dementsprechend war die Anfangsphase von vielen Zweikämpfen und auch vielen Unterbrechungen geprägt. Nachdem die anfängliche Hektik verflogen war, erarbeiteten sich die Roten Teufel immer mehr Spielanteile und übernahmen die Kontrolle über Ball und Gegner. Und konnten mit ihrer ersten echten Chance auch in Führung gehen. Daniel Halfar erarbeitete sich mit einem Zweikampf den Ball im Mittelfeld, schickte sofort Mateusz Klich mit einem langen Ball steil, der die Übersicht behielt und den mitgelaufenen Kacper Przybylko vor dem Tor bediente. Der Neuzugang vollstreckte abgezockt und erzielte somit seinen ersten Treffer für den FCK. Ein toller Auftakt in die neue Saison nach 13 Minuten. Der nur fünf Minuten später noch besser wurde! Jean Zimmer ging von der Mittellinie aus ins Sprintduell, wurde im Strafraum aber nach außen abgedrängt. Als die Situation eigentlich schon vorbei war, fand der Rechtsverteidiger doch noch die Lücke und erhöhte auf 2:0, Wolze konnte den Schuss nur noch ins eigene Netz ablenken. Direkt anschließend konnte sich auch die neue Nummer 1 im Kasten der Roten Teufel erstmals auszeichnen, einen Schuss von Dausch entschärfte der Keeper mit toller Parade. Die Roten Teufel dagegen blieben bei eiskalter Chancenverwertung. Auch seine zweite Torgelegenheit im FCK-Trikot verwandelte Kacper Przybylko abgezockt. In halbrechter Position kam der Pole im Strafraum zum Abschluss und nagelte das Ding neben den linken Pfosten in die Maschen. Traumeinstand für den Stürmer (29.)! Auch in der Folge spielte der MSV weiter durchaus mutig mit, die Roten Teufel hatten in Person von Halfar und Klich aber die besseren Chancen, bis zur Halbzeit blieb es beim hochverdienten 3:0.

      In der zweiten Hälfte bot sich gleich wieder ein ähnliches Bild, der FCK blieb weiter am Drücker und wurde bei kleineren MSV-Unaufmerksamkeiten brandgefährlich. Nach einer Löwe-Flanke rutschte der Ball durch die Duisburger Hintermannschaft, dieses Mal verpasste Przybylko den Kasten jedoch knapp. Auch wenn das Tempo nach dem Seitenwechsel nicht mehr ganz so hoch war wie im ersten Durchgang, blieb die Partie dennoch unterhaltsam. Der eingewechselte Simon Brandstetter machte beispielsweise beim MSV direkt mit zwei Chancen auf sich aufmerksam. Auch die MSV-Fans ließen sich die Zweitliga-Rückkehr nicht durch den Rückstand vermiesen, und feierten ihren Verein – tolle Stimmung herrschte somit bei allen 23.686 Zuschauern, egal ob im Heim- oder im Gästeblock. Die wurde bei den Hausherren noch besser, als sie zehn Minuten vor dem Ende nach einem Janjic-Eckball zum Ehrentreffer kamen. Kapitän Bajic war mit dem Kopf zur Stelle. Am Spielausgang änderte der Treffer allerdings nichts mehr - auch weil ein Querschläger von Wolze nur ans Lattenkreuz ging. Auf der Gegenseite hatte Halfar bei einem Konter noch eine gute Möglichkeit, blieb im Abschluss aber ohne Erfolg. Somit blieb es am Ende beim verdienten Dreier für die Pfälzer, die damit mit einem Sieg erfolgreich in die neue Saison gestartet sind.

      By Teufelsanbeterin,

      • 0 comments
      • 123 views
    • Chris Löwe neuer Kapitän der Teufel

      In der Saison 2015/16 wird der 1. FC Kaiserslautern von Chris Löwe als Kapitän angeführt. Der Linksverteidiger übernimmt das Kapitänsamt zum anstehenden Saisonauftakt beim MSV Duisburg. Auch der neue Mannschaftsrat der Roten Teufel wurde gewählt.

      Wenn am Freitag die Roten Teufel zum ersten Spieltag der neuen Saison aufs Feld kommen, wird Chris Löwe die Mannschaft als Kapitän anführen. Das gab der 1. FC Kaiserslautern bei der Jahrespressekonferenz am Mittwoch, 22. Juli 2015 im Fritz-Walter-Stadion bekannt. Als Stellvertreter des 26-Jährigen wird in dieser Spielzeit Alexander Ring fungieren. Beide Kapitäne wurden von Cheftrainer Kosta Runjaic bestimmt.

      Die beiden Kapitäne gehören auch dem 6-köpfigen Mannschaftsrat an. Komplettiert wird dieser von Markus Karl, Daniel Halfar, Tim Heubach und Jean Zimmer, die vom gesamten Team der Roten Teufel in das Gremium gewählt wurden.

       

       

      By French-FCK-Fan,

      • 0 comments
      • 142 views
    • Patrick Ziegler wird ein Roter Teufel

      Der 1. FC Kaiserslautern verpflichtet Patrick Ziegler vom Ligakonkurrenten SC Paderborn. Er unterschreibt bei den Pfälzern einen Vertrag über vier Jahre.

      Mit Patrick Ziegler konnten die Roten Teufel eine weitere Verstärkung für die Defensive verpflichten. Der 25-Jährige ist sowohl im zentralen defensiven Mittelfeld, als auch flexibel in der Abwehrreihe einsetzbar. Für den SC Paderborn konnte der gebürtige Bayer, der bei der SpVgg Unterhaching ausgebildet wurde, in der abgelaufenen Erstligasaison 27 Partien absolvieren. In Liga Zwei war er zudem 43 Mal für die Ostwestfalen im Einsatz. 

      „Patrick Ziegler passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Er ist ein entwicklungsfähiger Spieler und bringt neben seinen guten fußballerischen Fähigkeiten auch die richtige Mentalität für den Betzenberg mit. Er hat bereits in der Bundesliga Erfahrung gesammelt und ich traue ihm zu, dass er sich bei uns zu einem Führungsspieler entwickelt“, freut sich FCK-Sportdirektor Markus Schupp über den Neuzugang.

      Spielerdaten:
      Name: Patrick Ziegler
      Position: Mittelfeld / Abwehr
      Geboren: 09.02.1990 in Gräfeling
      Größe: 187 cm
      Gewicht: 79 kg
      Nationalität: Deutsch
      FCK-Spieler seit: 01.07.2015
      Vertrag beim FCK bis: 30.06.2019
      Frühere Vereine: SC Paderborn 07, SpVgg Unterhaching, TSV Moosach-Hartmannshofen

      Quelle: www.fck.de

      By French-FCK-Fan,

      • 0 comments
      • 344 views
    • Sascha Mockenhaupt und Daniel Halfar kehren zum Betze zurück

      Daniel Halfar wechselt vom 1. FC Köln zum 1. FC Kaiserslautern. Er unterschrieb bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Über die Wechselmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

       

       

      Ein Jahr nach seinem Wechsel zum VfR Aalen kehrt Sascha Mockenhaupt zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Der Innenverteidiger unterschrieb bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

      By Teufelsanbeterin,

      • 0 comments
      • 394 views
    • Lukas Görtler wechselt zum FCK

      Offensivspieler Lukas Görtler wechselt vom FC Bayern München zum 1. FC Kaiserslautern. Der 21-Jährige unterschrieb in der Pfalz einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018, über die Wechselmodalitäten besteht das obligatorische Stillschweigen.

      Lukas Görtler, der am vergangenen Montag seinen 21. Geburtstag feierte, spielte in der vergangenen Saison beim FC Bayern München, bei dem er neben 27 Regionalligapartien (11 Tore) für die U23 am 2. Mai 2015 im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen auch sein Bundesligadebüt feierte. Zudem kommt der Stürmer, der in der Jugend auch bei der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg spielte, trotz seines jungen Alters auch schon auf 60 Regionalligaspiele (10 Tore) für den FC Eintracht Bamberg.

      „Lukas Görtler ist ein talentierter Spieler mit großartiger Mentalität, der bereits auf drei Spielzeiten im Seniorenbereich zurückblicken kann und sich dabei kontinuierlich weiterentwickelt hat. Er ist in der Offensive variabel einsetzbar, war beim FC Bayern ein absoluter Leistungsträger in der zweiten Mannschaft und konnte auch Erfahrungen im Kader von Pep Guardiola sammeln. Auf dem Betzenberg kann er nun den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen“, so FCK-Sportdirektor Markus Schupp.

      Spielerdaten:
      Name: Lukas Görtler
      Position: Stürmer
      Geboren: 15.06.1994 in Bamberg
      Größe: 183 cm
      Nationalität: Deutsch
      FCK-Spieler seit: 01.07.2015
      Vertrag beim FCK bis: 30.06.2018
      Frühere Vereine: SC Kemmern, SpVgg Greuther Fürth, 1. FC Eintracht Bamberg, 1. FC Nürnberg, FC Eintracht Bamberg 2010, Bayern München II

      By Teufelsanbeterin,

      • 0 comments
      • 390 views
  • Member Statistics

    772
    Total Members
    281
    Most Online
    Newest Member
    illonu
    Joined
  • Forum Statistics

    25383
    Total Topics
    1487866
    Total Posts